Schreibmaschine

QWERTZ – Woher kommt unsere Tastaturbelegung?

STAND
AUTOR/IN
Constantin Goldann

Die meisten, die Maschinenschreiben lernen, fragen sich: Woher kommt diese scheinbar vollkommen unlogische Anordnung der Tasten?

Audio herunterladen ( | MP3)

Damit sich die Hämmerchen nicht mehr verklemmen

Die Antwort führt ins Jahr 1868. Am 14. Juli 1868 meldet der amerikanische Journalist, Buchdrucker und Erfinder Christopher Latham Sholes seinen Typewriter, also seine Schreibmaschine, zum Patent an. Sein Gerät hat einen Vorteil gegenüber anderen Schreibmaschinen: Die Hämmerchen, die die Buchstaben auf das Farbband drücken, verhaken sich nicht mehr ineinander. Das wurde durch eine neue Tastenanordnung möglich: Tasten häufig verwendeter Buchstabenkombinationen liegen bei Sholes weit auseinander, damit sich die Hämmerchen nicht mehr so einfach berühren. So haben zum Beispiel die Buchstaben A und L oder S und P, die häufig in Kombination vorkommen, einen sehr großen Abstand.

QWERTY oder QWERTZ – auch bei Computertastaturen

Das Tastaturlayout mit QWERTY als Abfolge der obersten Zeile entwickelte Sholes auf Basis einer statistischen Untersuchung von häufigen Buchstabenkombinationen der englischen Sprache. In Deutschland lautet die Abfolge QWERTZ. Sie unterscheidet sich nur geringfügig von Sholes‘ Original und ist für die Sprachen Mittel- und Osteuropas optimiert worden.

Es gab zahlreiche erfolglose Versuche, Christopher Sholes‘ Anordnung der Schreibmaschinentasten zu reformieren. Trotz allem besteht sein Layout bei Computertastaturen fort. Der Grund ist denkbar einfach: Die Macht der Gewohnheit.

Erfinder und Erfindungen

Erfindungen Wie der Strandkorb zum Wahrzeichen unserer Strände wurde

Der Strandkorb ist Sinnbild für nordische Urlaubssehnsucht. Das erste Modell wurde 1882 gefertigt und anfangs als aufrecht stehender Wäschekorb verspottet. Inzwischen gibt es sie wie Sand am Meer – sogar für Hunde.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Technik Jubiläum – 60 Jahre Autowaschanlage

Autos per Hand waschen – das ist nicht nur aufwendig, sondern auch umweltschädlich, wenn Reinigungsmittel und Öl ungeklärt in die Natur gelangen. Umso besser, dass eine Augsburger Firma am 8. August 1962 ihr Patent für Waschanlagen anmeldete.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

1878 / 1888 Älteste erhaltene Edison-Aufnahmen: "Mary had a little lamb"

1878 / 1888 | Als Thomas Edison am 18. Juli 1877 den ersten Phonographen erfand, ging es ihm noch nicht um Aufnahmen für die Ewigkeit, sondern primär um das Festhalten und Wiedergeben von Sprachnachrichten, etwa aus einem Telefon – eine Erfindung, die noch ganz jung und Edison natürlich vertraut war.
Bei seinem ersten geglückten Versuch mit dem Phonographen nahm Edison ein Kindergedicht auf: "Mary had a little lamb" – Mary hatte ein kleines Lamm.  mehr...

Erfinder Daniel Düsentrieb feiert 70. Geburtstag

„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör” – der gefiederte Erfinder Daniel Düsentrieb feiert seinen 70. Geburtstag. Der US-amerikanische Comiczeichner Carl Barks hat ihn erschaffen. Erfinder Düsentrieb tauchte 1952 erstmals in einem Disney-Comic auf.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Zeitgeschichte 9.3.1822: Vor 200 Jahren wurde der erste Zahnersatz patentiert

Wie die Kunst-Gebisse von Zahnarzt Graham 1822 aussahen, wissen wir nicht. Das Patentamt in New York brannte später ab, alle Unterlagen gingen in Flammen auf. Dass Graham sein Patent bekam, wissen wir heute nur noch aus einer Liste.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Technik Sofort ein Foto – 75 Jahre Polaroid-Kamera

Am 21. Februar 1947 begann die Erfolgsgeschichte der Polaroid-Kamera. Der Erfinder Edwin Herbert Land stellte damals in New York die erste Sofortbildkamera der Welt vor. Sein Unternehmen musste 2008 Konkurs anmelden. Heute sind Polaroid-Kameras Kult.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN
Constantin Goldann