STAND
AUTOR/IN
Rolf-Bernhard Essig (Foto: Imago, SWR, imago/Lichtgut)

Audio herunterladen ( | MP3)

Wurst als Symbol der Beliebigkeit

Wurst ist etwas, das sehr, sehr häufig vorkam. Und interessanterweise konnte man wie in dem bekannten Lied sagen: "Alles hat ein Ende, nur die Wurst zwei." Das heißt, es ist egal, wo man die anbeißt. Das ist die eine Idee. Also ich kann die Wurst an dem einen Ende oder an dem anderen anbeißen.

Man hat auch früher gesagt: Das ist mir Wurst wie Hülle. Es gab auch einfach diese Bedeutung von Wurst für die Hülle. Insofern war das dann auch egal, ob man jetzt Wurst oder Hülle nennt.

Was nicht stimmt, ist, dass es hierbei darum geht, dass man nicht weiß was drin ist. Also so nach dem Motto: So der Magen einer Sau, die Gedanken einer Frau, und der Inhalt einer Wurst bleibt ewig unerforscht. Das ist nur böswilliges Gerede.

Ernährung Wie entstand die Currywurst?

Die Currywurst ist ein Produkt der Besatzungszeit nach dem Krieg: Die Briten brachten das Curry, die GIs das Ketchup. Doch wie kam die Wurst dazu?  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Verdauung Wie lange braucht der Darm, um Schnitzel mit Pommes zu verdauen?

Insgesamt etwa acht bis neun Stunden. Das kann aber beschleunigt werden durch Reize von außen, die den Darm sehr stark stimulieren: Aufregung, Infekte oder Medikamente. Von Julia Seiderer-Nack | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Religion Warum essen fromme Juden Fleisch nie mit Milchprodukten?

Wenn milchig und fleischig nicht zusammen verzehrt werden dürfen – handelt es sich dabei nur um eine rabbinische Auslegung der Tora?  mehr...