STAND

Audio herunterladen ( | MP3)

Was man später für Normannisch erklärte, ist ursprünglich keltisch. Gerade im irischen Raum gibt es eine enge Verflechtung. Aber die Latènekultur bzw. die Latènekunst, die um 450 v. Chr. entsteht, ist sehr originär und stammt wahrscheinlich im Kern aus Mitteleuropa. Sie ist natürlich ein bisschen beeinflusst vom mediterranen Raum. Aber sie ist ganz, ganz anders.

Der mediterrane Raum kennt diese Bilder auf den Vasen, die etwas erzählen. Der Kelte will davon nichts wissen; er verwendet Masken und Dinge, die sich aus irgendwelchen Schlingen und Ranken entwickeln und nichts erzählen. Das ist keine Bildgeschichte, sondern die Ornamentik ist voller Symbole. Das ist die richtige keltische Kunst. Was man in dieser Zeit in Skandinavien findet, reicht nur annähernd an die Qualität dieser keltischen Kunst heran, denn die ist sehr, sehr hoch.

Und wie ist es mit der Ornamentik z. B. am Bug des Osebergschiffs?

Das kann man schön vom klassischen Latènestil unterscheiden, etwa dem sog. Early Style oder dem Plastic Style. Das sind  zwei grundverschiedene Dinge.

STAND
AUTOR/IN