STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen ( | MP3)

Filterkaffee: heißes Wasser tröpfelt durchs Kaffeemehl

Der Unterschied hat mit dem Extraktionsprozess zu tun. Wenn Sie Filterkaffee zubereiten, brühen Sie den Kaffee auf, geben also relativ heißes Wasser darauf. Dann tröpfelt das Wasser durch das Kaffeemehl und die Aromen werden dabei extrahiert.

Espresso: hoher Druck extrahiert weniger Bitterstoffe und Koffein

Beim Espresso ist die Temperatur geringer, aber das Wasser wird mit hohem Druck durchgepresst. Das ist für das Aroma besser, weil auf diese Weise nicht so viele Bitterstoffe und nicht so viel Koffein extrahiert werden. Der Geschmack unterscheidet sich aufgrund dieses Prozesses deutlich.

Entscheidend sind hier also thermodynamische Parameter – Temperatur und Druck – mit denen Sie auf unterschiedliche Weisen etwas aus dem Kaffee herauslösen.

Ob der eine oder andere Kaffee gesünder ist, wage ich nicht zu beantworten. Man sagt immer, dass der Espresso bekömmlicher sei, weil dort weniger Bitterstoffe und Koffein herausgelöst werden. Aber ich kann dazu nichts sagen.

Ernährung Vielfältige Kaffeesorten – Mehr als Arabica und Robusta

Fast der gesamte Kaffee wird aus nur drei Hochleistungssorten gewonnen. Das ist riskant. Jetzt gibt es eine Bewegung für mehr Vielfalt. Vier Gründe, warum Kaffee-Vielfalt wichtig ist.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Umwelt Wie ist die Ökobilanz von Tee im Vergleich zu Kaffee?

Vergleicht man eine Tasse Tee mit einer Tasse Kaffee, dann ist die Ökobilanz des Tees mindestens drei- bis viermal besser. Schaut man sich zum Beispiel den Flächenverbrauch an, dann schneidet die Herstellung von Tee deutlich besser ab.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Ernährung Entzieht Kaffee dem Körper Wasser?

Dass Kaffee dem Körper Wasser entzieht, hat man mal geglaubt, ist aber inzwischen überholt. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...