STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (1,3 MB | MP3)

Da gibt es eine ganz einfache Technik. Dabei geht es darum, bei jedem Schüler ein ganz besonderes Merkmal ausmachen zu können, vielleicht eine Brille oder eine abgefahrene Frisur. Dieses Merkmal verbindet man dann mit dem Namen. Anna balanciert vielleicht eine Ananas auf dem Kopf, auf Thomas´ Brille hüpfen Tomaten, Sabine rennt einer Biene hinterher. Man kann auch Namen von Prominenten oder Bekannten nehmen, und diese in Gedanken mit den Namen, die man sich merken möchte, verknüpfen. Man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Irgendwann hat das Gehirn wirklich einen kleinen Baukasten, aus dem es dann schöpfen und sich immer wieder neue Bilder holen kann.

Warum erinnern Mütter die Kindheit der eigenen Kinder schlecht?

Wenn die Kinder noch sehr klein sind, sind die Beanspruchung des Körpers und die Aufmerksamkeit so stark auf das Kind gerichtet, dass man hier auch von einer Stilldemenz spricht.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Hängen Erinnerungen von der Persönlichkeit ab?

Je länger ein Ereignis in der Vergangenheit liegt, umso positivere Aspekte erinnern wir und umso mehr negative Aspekte vergessen wir.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2