STAND
AUTOR/IN
Dauer

Spüllappen lässt sich besser waschen als der Schwamm

Der Spüllappen ist besser zu waschen und deshalb günstiger hinsichtlich der Hygiene als ein Schwamm. Ansonsten gilt für beide: Sie sollten sauber sein und regelmäßig gewechselt werden.

Geschirrtücher können Keimschleudern sein

Handgespültes Geschirr wird in der Regel mit einem Handtuch abgetrocknet. Das Handtuch wird dann aufgehängt und so lange wiederverwendet, wie man es anschauen kann. Von der hygienischen Seite betrachtet ist das aber nicht so gut wie das Lufttrocknen des Geschirrs. Mit dem Handtuch bringt man immer wieder Keime auf das gereinigte Geschirr auf, weil sich bei Zimmertemperatur die Keime auf dem Handtuch manchmal explosionsartig vermehren.

60°C Waschtemperatur genügt: auskochen ist nicht notwendig

Den Lappen auskochen muss man nicht. Er muss sauber sein und sollte täglich gewechselt werden. Es reicht, wenn Sie ihn bei 60°C mit Vollwaschmittel waschen. Eine Wäsche bei 95°C bringt keinen höheren Effekt bei der Reduktion von Bakterien.

Vollwaschmittel geeigneter als Feinwaschmittel

Vollwaschmittel sollte man benutzen, weil es im Gegensatz zum Feinwaschmittel Aufheller enthält. Das sind meist Sauerstoffe, die freigesetzt werden, und die wirken antibakteriell. Das bedeutet, dass sie desinfizieren, obwohl das nicht extra auf der Packung steht.

Bunt- oder Feinwaschmittel sollen die Farben schützen und hellen daher nicht auf. Deswegen wirken sie in hinsichtlich der Bakterien nicht so massiv.