STAND
Dauer

Am besten, man geht direkt zu den Bauern und lässt sich alles zeigen. Das klingt zwar romantisch, ist aber die beste Möglichkeit, um wirklich sicher zu sein. Wenn man die Möglichkeit nicht hat, wird es natürlich schwieriger. Kürzlich habe ich bei einem großen Lebensmittel-Discounter Eier gekauft und den Aufdruck unter www.was-steht-auf-dem-ei.de überprüft. Ich bin dann nach Holland gefahren und habe festgestellt, dass der Hof ganz okay aussah. Die hatten aber nur 5000 Hühner, was mich misstrauisch gemacht hat. Und bei den sogenannten Eierbaronen ist Lug und Trug an der Tagesordnung. Ich habe dann bei dem entsprechenden Discounter nachgefragt, ob dieser eine Hof wirklich die ganzen Filialen beliefern kann, aber dazu keine Antwort bekommen. Von einem anderen bedeutenden deutschen Discounter weiß ich, dass dort pro Jahr 1 Milliarde Eier verkauft werden; davon 100 Millionen Bio-Eier. Solche Stückzahlen können natürlich nicht von einem einzigen kleinen Bauern kommen. Bei dem erstgenannten Discounter vermute ich ähnlich große Stückzahlen. Da hier aber keine Transparenz herrscht, muss man beim Kauf starkes Gottvertrauen haben, dass dort wirklich alles okay ist.

STAND
AUTOR/IN