Redensart Woher kommt "vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand"?

Dauer

Auf hoher See, da muss man natürlich immer auf Gott vertrauen, weil man in solcher Gefahr ist.

Das hat man verglichen mit dem Gericht. Der normale Mensch, der ist ja da auch völlig verloren, der kennt sich nicht aus, fühlt sich in lauter Fallstricke gefangen.

Und es gibt ein schönes Sprichwort, das heißt "vor Gericht braucht man drei Säcke, einen mit Papier, einen mit Geld und einen mit Geduld".