Monarchie Gilt eine falsch herum aufgeklebte Briefmarke in Großbritannien als Majestätsbeleidigung?

Dauer

Nein, das ist ein Gerücht, das sich hartnäckig hält. Es bezieht sich darauf, dass britische Briefmarken üblicherweise als Motiv die Queen haben. Und eine falsch herum aufgeklebte Queen wäre Ausdruck dafür, dass man die Queen oder die Monarchie als Ganzes abschaffen will.

Meinungsfreiheit in Großbritannien

Tatsächlich gibt es in Großbritannien den "Treason Felony Act" – also ein Gesetz, das Angriffe auf die Monarchie als Hochverrat wertet. In diesem Gesetz steht aber erstens nichts von Briefmarken, geschweige denn darüber, wie man sie deutet. Und zweitens: Selbst wenn man eine auf dem Kopf stehende Queen als Missbilligung der Monarchie interpretieren würde – Großbritannien kennt bekanntlich die Meinungsfreiheit. Und es ist auch in Großbritannien durchaus erlaubt, die Abschaffung der Monarchie zu fordern. Das ist nicht strafbar.

Die britische Post – die Royal Mail – jedenfalls sagt ausdrücklich: Es ist völlig okay, Briefmarken falsch herum aufzukleben.