Energie

Gas, Strom, Sprit – Wie kann ich Energie sparen?

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (2,7 MB | MP3)

Dämmung des Hauses kann pro Person 700 kg CO2 pro Jahr sparen

Fangen wir beim Gas an, weil wir das aus Russland kriegen und weil das ein dicker Batzen auf der Rechnung ist; das tut jetzt weh. Wenn man ein großes Haus gebaut hat, kann man nicht mehr so viel ändern. Man kann das Haus dämmen; das bringt eine Menge. Volldämmung bringt pro Kopf in der Familie rund 700 kg CO2-Vermeidung pro Jahr. Das ist nennenswert. Alternativ könnte man zum Vegetarier werden – das wäre etwa die gleiche Größenordnung.

Zimmertemperatur senken

Ein einfacher Weg ist ansonsten: das Thermostat runterregeln. Die Faustregel ist: Man spart 7 Prozent Energie, wenn man 1 °C weniger im Wohnzimmer hat. Das ist ein bisschen grob und gilt nur für das erste Grad. Je weiter man nach unten geht, desto weniger spart man dann pro Grad. Aber das ist eine dicke Stellschraube.

Stromverbrauch von Altgeräten prüfen

Beim Strom im Haushalt sind es oft die Geräte, auf die wir achten müssen. Wenn ich aus praktischen Gründen zwei Kühlschränke oder zwei Kühltruhen laufen habe, ist das zweite Gerät, das im Keller steht, meist alt – und frisst Strom wie verrückt. Ich empfehle, an diese Geräte mal eine Zähleruhr zu hängen. Dann kann man sehen, wie viel Strom das Gerät braucht.

Außerdem ist der Trockner ein Riesenstromfresser. Ja, die Wäsche wird nicht so flauschig – aber trocknen tut sie eigentlich von allein.

Reboundeffekt: Achtung!

Und die Unterhaltungselektronik: Alle Fortschritte, die es im Haushalt im Hinblick auf die Effizienz des Stromverbrauchs gegeben hat, zum Beispiel durch LED-Leuchten, wurden aufgefressen durch immer mehr Unterhaltungselektronik. Das ist das Dilemma: Auf der einen Seite sparen wir und geben es auf der anderen mit vollen Händen wieder aus. Beispiel Auto: Die Autos sind in den letzten 20 Jahren sehr viel effizienter geworden. Aber leider sind sie auch immer dicker, größer und schneller geworden. Das haben wir als Käufer zu verantworten.

Physik LNG: Wie wird Erdgas verflüssigt?

Um ein Gas – egal welches – zu verflüssigen, gibt es grundsätzlich zwei Stellschrauben. Das eine ist Druck, das andere Temperatur. Bei der Erdgasverflüssigung (LNG = Liquefied Natural Gas) setzt man auf Temperatur, also auf Abkühlung. Von Gábor Paál | http://swr.li/lng | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Energie Beim Verlassen der Wohnung: Heizung anlassen oder ausschalten?

Wenn man nur die Energie betrachtet, ist es günstiger, die Heizung abzustellen. Doch zwei Gründe sprechen dafür, eine bestimmte Temperatur trotzdem zu halten. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Energie Verbraucht ein Auto mehr Sprit im Leerlauf oder mit eingelegtem Gang?

Sobald der Fuß vom Gas geht, wird bei eingelegter Kupplung kein Sprit mehr verbrannt. Das kann übrigens jeder sehen, der eine Verbrauchsanzeige im Auto hat: Die zeigt dann nämlich einen Verbrauch von Null Litern an. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Derzeit gefragt

Erosion Welchen Sinn haben im Sand eingegrabene Autoreifen?

Die Reifen stellen eine Randmarkierung dar. In trockenen Ländern wie im Senegal sind eingegrabene alte Autoreifen eine kostengünstige und stabile Möglichkeit, um auf einer sandigen Fläche ein Feld abzugrenzen. Kostengünstig deshalb, weil an ausgedienten Autoreifen meist kein Mangel herrscht. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Brauchtum Warum schließen wir Verstorbenen die Augen?

Vor allem aus Gründen der Pietät. Früher allerdings herrschte noch die Vorstellung von den lebenden Toten oder den lebenden Leichnamen. Und vor denen musste man sich schützen.  mehr...

Bevölkerung Wie viele Menschen haben jemals auf der Erde gelebt?

Wenn man alle Zahlen zusammenrechnet, kommt man auf rund 100 Milliarden Menschen. Heute leben mehr Menschen auf der Erde als jemals zu einem früheren Zeitpunkt. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...