STAND
AUTOR/IN
Bodo Plachter (Foto: Pressestelle, Pressestelle Unimedizin Mainz / Foto: Peter Pulkowski)

Audio herunterladen (2,3 MB | MP3)

Es gibt verschiedene Impfstoffkandidaten, die von chinesischen Firmen entwickelt werden. Die sind noch nicht ganz so weit, aber man hört, dass auch die Chinesen mit klinischen Studien begonnen haben. Die sind allerdings noch nicht final publiziert. Außerdem hört man, dass zum Teil bereits Impfstoffe verimpft werden; gerüchteweise hat man gehört, dass im Militär bereits mit verschiedenen Impfstoffen geimpft wird.

Momentan ist eher das Problem, dass man in China gar keine so großen Impfstoffstudien machen kann, weil es dort nicht so viele Fälle gibt. Aber auch chinesische Firmen gehen mit den Studien ins Ausland. Studien werden im Augenblick weltweit in den USA durchgeführt, aber auch in Brasilien und Indien, wo es viel Aktivität gibt.

Das Problem mit den Impfstoffen in China wird sein, dass man an sie in Europa wahrscheinlich sehr schlecht herankommen wird, wenn sie gut wirken würden und die Studien überzeugend wären. Man wird sich also auf das konzentrieren müssen, was im Augenblick in Europa und in den USA entwickelt wird. Da sind einige unterwegs – nicht nur Biontech oder Moderna, sondern es arbeiten natürlich auch viele andere Firmen daran.

Ich glaube, im Augenblick gibt es über 200 Impfstoffkandidaten, davon sind bereits etwa 40 in klinischen Phasen sind. Nicht alle in der späten Phase, aber es ist doch einiges unterwegs, sodass man für 2021 erwarten kann, dass nicht nur ein oder zwei Impfstoffe zugelassen werden, sondern wahrscheinlich sogar mehrere.

Medizin Weiterer Corona-Impfstoff: AstraZeneca erreicht 70 Prozent Effektivität

Auch die Firma AstraZeneca hat vielversprechende Ergebnisse einer Coronavirus-Impfstoffstudie veröffentlicht. Danach hat das Mittel 70 Prozent Effektivität. Das ist weniger als die Impfstoffe von Biontech und Moderna erreichen. Aber der Impfstoff von AstraZeneca ist dafür leichter zu verteilen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Medizin US-Firma Moderna: Noch ein wirksamer Corona-Impfstoff

In den kommenden Wochen will Moderna eine Notfallzulassung bei der US-Arzneimittelbehörde FDA beantragen. Der Impfstoff zeige in einer Zwischenanalyse eine Wirksamkeit von 94,5 Prozent, heißt es in einer Mitteilung des Pharmaunternehmens.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Medizin Impfstoff gegen Covid-19: Biontech verkündet vielversprechende Testergebnisse

Biontech und Pfizer haben erstmals Daten zur Wirksamkeit ihres Impfstoffs BNT162b2 vorgestellt. Danach hat die Impfung eine Wirksamkeitsrate von über 90 Prozent sieben Tage nach der zweiten Dosis. Das ist ein erstaunlich gutes Zwischenergebnis. Es fehlt allerdings noch ein Peer-Review der Studie. Jochen Steiner im Gespräch mit Ulrike Till, SWR-Wissenschaft  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Medizin Pandemie: In China sind die ersten Covid-19-Impfungen verfügbar

In einigen Teilen Chinas werden besonders gefährdete Menschen bereits testweise gegen Covid-19 geimpft. Der Impfstoff des chinesischen Herstellers Sinovac hat eine Notfall-Zulassung und wird seit einigen Wochen an einzelne Impfzentren verteilt.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2