Hochsommer

Bei Hitze: Fenster auf oder zu?

Stand
Autor/in
Gábor Paál
Gábor Paál

Sollte man bei hochsommerlichen Temperaturen die Fenster tagsüber schließen, um die "Hitze draußen zu halten" – oder lieber öffnen, um Durchzug zu erzeugen?

Audio herunterladen (2,7 MB | MP3)

Nachts und frühmorgens lüften und kalte Luft reinlassen – das hilft, so weit besteht Einigkeit. Doch was soll man tun, wenn dann die Sonne kommt? Hier gehen die Meinungen auseinander.

Bewohner außer Haus: Fenster zu. Bewohner daheim: Fenster auf

Die einen sind überzeugt: Sobald es draußen wärmer ist als drinnen, sofort alles schließen und die Rollläden herunterlassen, um die Wohnung möglichst kühl zu halten. Wenn man das Haus verlässt, ist das sicher die klügste Entscheidung.

Doch was, wenn man zu Hause bleibt? Hier setzt sich zunehmend die Einsicht durch, dass es in manchen Fällen geboten ist, die Fenster aufzulassen und für Durchzug zu sorgen. Die Luft, die reinkommt, ist zwar wärmer, aber der Durchzug, vor allem, wenn er durch Ventilatoren unterstützt wird, hat unterm Strich eine kühlende Wirkung. Und er sorgt dafür, dass die Luftfeuchtigkeit erträglich bleibt.

Hält man sich bei geschlossenen Fenstern zu Hause auf, steigt die Luftfeuchtigkeit in Räumen; das macht die Hitze unangenehmer. In Corona-Zeiten ist regelmäßiger Luftaustausch sowieso gut – gerade wenn mehrere Leute zu Hause sind oder welche zu Besuch kommen. Luftzug macht übrigens auch nicht krank und auch keinen steifen Nacken, denn physikalisch ist das nichts anderes, als wenn einem draußen ein warmer Wind um die Nase weht.

Auf die konkrete Situation kommt es an

  • Solange es sich bei geschlossenen Fenstern gut aushalten lässt, wäre es kontraproduktiv, die Fenster zu öffnen und damit erst die Hitze hereinzulassen. Da spielt auch die Bausubstanz eine Rolle: In Erdgeschoss- oder Halbkeller-Wohnungen zum Beispiel – gerade in Massiv-Bauten – bleibt das Raumklima auch an Hochsommertagen oft angenehm. Erst wenn es allmählich unerträglich wird, empfiehlt es sich, per Fensteröffnung für Durchzug zu sorgen.
  • Aber auch dann müssen es nicht alle Fenster sein: Hat ein Zimmer mehrere Fenster, dann sollte zumindest dasjenige, in das die Sonne gerade reinknallt, durchaus beschattet und geschlossen gehalten werden. Denn bei geschlossenem Rollladen erzeugt dieses Fenster ohnehin keinen Luftzug. Also Rollladen und Außenjalousien runter – und dann auch Fenster zu, denn sonst heizt der Rollladen das Zimmer unnötig auf.
  • Wenn die Luft so still ist, dass gar kein Luftzug entsteht und man auch keinen Ventilator hat, dann ist unter Umständen die Strategie des Alles-Dichtmachens mit gelegentlichem Lüften doch die Bessere.

Fazit

Als Faustregel empfiehlt sich im Hochsommer das Dauerlüften – aber es kann Ausnahmen geben, deshalb ist das Beste: Einfach im Zweifel zu Hause beide Varianten ausprobieren – hinterher ist man schlauer und kann noch besser mitdiskutieren.

Umwelt Ist Autofahren bei offenem Fenster oder mit Klimaanlage besser?

Das entscheidet sich je nach Geschwindigkeit. Und an heißen Tagen fährt man am besten erstmal mit offenen Fenstern los. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Gesundheit Wie gefährlich ist es, wenn Medikamente heiß werden?

"Kühl, trocken und vor Sonnenlicht geschützt lagern“, das kennt man aus den Beipackzetteln vieler Medikamente. Verlieren Medikamente bei Hitze ihre Wirkung? Von Veronika Simon

Physik Warum zieht Schwarz die Hitze an?

Eine Oberfläche ist dann schwarz, wenn sie das Licht, das auf sie fällt, vollständig schluckt. So kann das Licht nicht mehr von der Oberfläche abstrahlen. Von Gábor Paál | Dieser Beitrag steht unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Physik Wie kann die Sonne im Vakuum "brennen"?

Tatsächlich "brennt" die Sonne durch einen Vorgang, der sich in ihrem Inneren abspielt. Da verschmelzen die Atomkerne beispielsweise von Wasserstoff – einem Gas, aus dem die Sonne besteht. So entsteht ein anderes Gas: Helium. Von Bruno Martin Deiss

Derzeit gefragt

Hygiene Wie sollte man Perlatoren und den Duschkopf reinigen?

Kalk ist eine gute Grundlage für mikrobielles Wachstum und schafft eine große Oberfläche. Mit der Säure, die man benutzt, um den Kalk wegzumachen, holt man die Mikroben heraus. Von Markus Egert | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Hygiene Wie oft muss ich die Bettwäsche wechseln, um vor Milben sicher zu sein?

Gesundheitlich sind Milben nur dann ein Problem, wenn jemand tatsächlich allergisch auf die Ausscheidung dieser Tiere reagiert. Beachten Sie aber folgende Regeln der Betthygiene. Von Markus Egert | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Geowissenschaften Führt der Klimawandel zu mehr Erdbeben?

Kurzfristig nein, langfristig möglicherweise. Und die Frage ist völlig berechtigt. Denn wenn das Eis der Pole und Gletscher schmilzt, dann heben sich die Kontinentalplatten. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Energie Die Heizung ein Grad kälter stellen – bringt das was?

Beleuchtung, kochen, Kommunikationselektronik – das sind alles Peanuts im Vergleich zur Heizenergie. Deswegen ist es so wichtig, dort anzusetzen. Von Werner Eckert | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

SWR2 Impuls SWR2

Musik Die ältesten Musikinstrumente sind die Flöten von der Schwäbischen Alb. Was kam danach?

Es gibt Darstellungen von riesengroßen Harfen in Mesopotamien, aber auch im alten Ägypten. Man hat wohl diesen gezupften Klang der Saiteninstrumente ganz besonders geschätzt. Von Conny Restle

Geschichte Die europäischen Eroberer brachten tödliche Seuchen nach Amerika. Gab es das auch umgekehrt?

Die sogenannte "Spanische Grippe" – die größte Pandemie der Neuzeit – hat ihren Ursprung höchstwahrscheinlich in den USA. Doch Pocken, Grippe, Masern und Cholera haben die indianische Urbevölkerung dezimiert. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Physiotherapie Wie kann man die Tiefenmuskulatur trainieren?

Es gibt spezielle krankengymnastische Techniken, die diese Muskulatur stabilisieren. Das beginnt in der Regel mit Anspannungen im Fuß. Das können Sie einfach mal probieren, indem Sie sich hinstellen, barfuß, die Zehen einkrallen und den Fuß anspannen. Von Anett Reißhauer