Personalmangel weltweit- was tun?

STAND
AUTOR/IN
Werner, Janina

Audio herunterladen (25 MB | MP3)

Lange Wartezeiten am Flughafen, ganze Flüge gestrichen, das ist nur ein Beispiel für die Folgen des Personalmangels. Weltweit fehlen Staaten 30 Millionen Arbeitskräfte, das zeigt eine neue Studie der Beratungsfirma BCG und der UN-Organisation für Migration. In den USA geht man jetzt ungewöhnliche Wege und holt sogar Rentner zurück in ihre Jobs. Unser Korrespondent Torben Börgers erzählt davon in der aktuellen Folge. Laut der neuen Studie verliert die deutsche Wirtschaft aktuell durch Personalmangel 85 Milliarden Euro pro Jahr. Janina Kugel, die Ex-Siemens-Personalchefin hat an der Studie mitgewirkt und ist der Meinung, der Personalmangel stört unser Leben und unseren Wohlstand. Deutschland brauche mehr Einwanderung, das erklärt sie im Podcast. Um dem Personalmangel entgegenzuwirken, hat die deutsche Bahn in diesem Ausbildungsjahr zum ersten Mal zwei Auszubildende aus Tunesien eingestellt, darüber reden wir mit DB-Personalvorstand Martin Seiler.

Foto im Anhang:
Ddp/ Panama Pictures

STAND
AUTOR/IN
Werner, Janina