STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (28,3 MB | MP3)

Es klingt wie ein Traum: Mehr als 200 Idealist*innen sind derzeit in Costa Rica damit beschäftigt, ein Frachtschiff aus Holz zu bauen. Dieses Schiff soll es schaffen, längere Strecken zu überwinden – von Segeln betrieben, ohne Dieselmotoren. Und das nicht ohne Grund: Der Schiffsverkehr soll laut Umweltbundesamt die Erdatmosphäre in einem Jahr mit mehr CO2 belasten als Deutschland insgesamt: Auch Containerschiffe sind schwimmende Klimasünder. Aber kann nachhaltiger Segelfrachtverkehr ihnen denn überhaupt Konkurrenz machen? Das wollte auch ARD-Reporter Michael Stocks wissen, der in Costa Rica war und dort das Bauprojekt am klimaneutralen Schiff besuchte. Und Verkehrsexperte Sönke Diesener vom Naturschutzbund Deutschland erklärt, wie groß der ökologische Fußabdruck der Frachtschifffahrt ist.

STAND
AUTOR/IN