Eiskalter Krieg, Aufrüsten in der Arktis

STAND
AUTOR/IN
Weber, Philipp; Abresch, Philipp

Audio herunterladen (29,2 MB | MP3)

Für nur 7 Millionen US Dollar haben die USA damals Alaska Russland abgekauft. Was für ein Schnäppchen! Vor 150 Jahren konnte sich niemand vorstellen, wie wertvoll die Gegend mal wird, mit seinen Ölvorkommen, seinem Fischreichtum und mit seiner strategischen Lage. Mit den in Alaska stationierten Kampfjets vom Typ F-35 kann die US-Luftwaffe in kurzer Zeit jeden Ort auf der Nordhalbkugel erreichen. So gesehen liegt Alaska nicht am Ende der Welt, sondern mittendrin. Und zwar auch politisch: In Alaska liegt die einzige direkte Grenze zwischen den USA und Russland. So sind die Schockwellen durch den Krieg in der Ukraine auch in den eisigen Weiten voll zu spüren.

Moderator Philipp Abresch spricht mit ARD-Korrespondentin Claudia Buckenmaier, die gerade in Alaska gedreht hat. Demian von Osten, unser Moskau-Korrespondent, guckt von der anderen Seite drauf, aus russischer Perspektive. Eins vorweg: Um die ganze Dimension des Ukraine-Konflikts zu verstehen, lohnt sich erstaunlicherweise der Blick nach Alaska.

TWITTER:
@philippabresch
@cbuckenmaier
@demianvonosten

INSTAGRAM:
@phabme
@demianvonosten
@c.buckenmaier

STAND
AUTOR/IN
Weber, Philipp; Abresch, Philipp