Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 30.9.2016 | 20:15 Uhr | SWR Fernsehen

Finale in Mainz Lena Endesfelder - Deutsche Weinkönigin von der Mosel

Die neue deutsche Weinkönigin heißt Lena Endesfelder. Die 23-Jährige von der Mosel setzte sich am Freitagabend in der Mainzer Rheingoldhalle gegen fünf andere Finalistinnen durch.

Lena Endesfelder

Lena Endesfelder von der Mosel ist die 68. Deutsche Weinkönigin

Endesfelder, die in Mehring wohnt, tritt damit die Nachfolge von Josefine Schlumberger (Baden) an. Im Mainzer Finale der besten Drei standen auch Christina Schneider (Franken) und Mara Walz (Württemberg). Weiterhin dabei waren Clarissa Peitz (Nahe), Louisa Follrich (Rheingau/Hessen) sowie Anja Antes (Bergstraße/Hessen). "Ich bin überwältigt, dass ich es wirklich geschafft habe", sagte Endesfelder im SWR Fernsehen.

Im Finale bestach Endesfelder mit einer Selbstbeschreibung, in der sie nicht nur über ihre zupackenden Hände sprach, sondern auch ihre "muskulösen und dynamischen Steillagen-Waden". Bei der blinden Weinverkostung tippte sie zwar auf einen Riesling, obwohl es ein Weißburgunder war - aber ihre Beschreibung des Weins mit "Aromen von Grapefruit, Mango, sowie Pfirsich im Geschmack" überzeugte die Jury trotzdem.

Mara Walz (Württemberg), Lena Endesfelder (Mosel), Christina Schneider (Franken)

Mara Walz (Württemberg), Lena Endesfelder (Mosel), Christina Schneider (Franken)

Abgeschlossenes Studium, Familienbetrieb in dritter Generation

Die 68. deutsche Weinkönigin wuchs in einer Winzerfamilie in Mehring auf, heute führt sie den Familienbetrieb gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrer Schwester in dritter Generation. Seit sie ihr Studium in Weinbau und Önologie abgeschlossen hat, kümmert sie sich um die Vinifizierung und Bewirtschaftung der Weinberge. 

Durch die stimmungsvolle Sendung führte SWR-Moderator Holger Wienpahl. Die sechs Gebietsweinköniginnen mussten zwei Stunden lang fachliche Prüfungen bestehen und mit Ausstrahlung, Charme sowie kommunikativen Fähigkeiten überzeugen.

Glückwünsche aus der Politik

Die rheinland-pfälzische Landesregierung gratulierte Endesfelder zu ihrer Wahl. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und Weinbauminister Volker Wissing (FDP) zeigten sich am Samstag in einer gemeinsamen Erklärung erfreut, dass die neue Weinkönigin aus dem Anbaugebiet Mosel kommt: "Rheinland-Pfalz ist nicht nur das größte Weinbauland, der Wein ist untrennbar mit der Kultur und Lebensart unseres Landes verbunden." Beides werde von Lena Endesfelder auf beeindruckende Weise vertreten.

Wahl zum zweiten Mal nach 1963 in Mainz

Die Wein-Hoheiten aus den deutschen Weinanbaugebieten treten seit 1949 zum freundschaftlichen Wettstreit vor großer Kulisse an. In Mainz fand die Veranstaltung nach 1963 zum zweiten Mal statt. Die Wahl wurde anlässlich der Feiern zum 200. Geburtstag der Region Rheinhessen in der Rheingoldhalle ausgetragen.

2:55 min | Fr, 30.9.2016 | 20:15 Uhr | SWR Fernsehen

Mehr Info

Die Wahl der Deutschen Weinkönigin

Die Krönung von Lena Endesfelder

Weblog zur Wahl der Deutschen Weinkönigin