STAND

In unserer Video-Reihe „SWR innovationsstark“ zeigen wir, wie sich Berufsbilder im SWR mit der Digitalisierung verändern, wie sich Arbeitsplätze und Strategien dem Wandel anpassen und wie wir uns für unsere Nutzer*innen zukunftsfit machen. Falls Sie ein Bereich besonders interessiert, geben Sie uns gerne Bescheid unter vernetzt@SWR.de. Wir greifen die Anregung bei nächster Gelegenheit auf.

Rendezvous mit den News des Tages

Zeitunabhängig informiert sein, ob beim Aufstehen, in der Mittagspause oder auf dem Weg in den Feierabend – dafür gibt es die Info-Dates von SWR Aktuell auf dem Smart-Speaker und als Podcast. Die wichtigsten Gesprächsthemen des Tages werden dort in zehn Minuten zusammengefasst und eingeordnet. Wie die Info-Dates entstehen, erklärt SWR Aktuell Moderatorin Alina Braun.

Die Magie der Daten

Die SWR Datenjournalisten sind ein kleines Team das riesige Datenmengen verarbeitet, zurzeit vor allen Dingen zur Corona-Pandemie. Sie recherchieren dabei über 40 Datenquellen pro Tag, allein vom Robert-Koch-Institut bekommen sie in 24 Stunden 1,5 Millionen Datenzeilen übermittelt. Ihre Mission: Die SWR Berichte im Fernsehen, Radio und Online mit evidenzbasierten Daten zu untermauern und komplizierte Zusammenhänge verständlicher zu machen. Wie das Sammeln, Aufbereiten und Erklären von so vielen Daten und Zahlen abläuft, zeigt Datenjournalist Johannes Schmid-Johannsen.

Fit mit einem Lächeln

Ein fitter und gesunder Körper ist gerade in Corona-Zeiten wichtiger denn je. Da kommt das neue Workout, das Fitness-Trainerin Fernanda Brandao für zuhause entwickelt hat, gerade recht. Das Besondere an dem innovativen Format aus der SWR Sportredaktion, das mit Information in Form bringen möchte: Grafische Zusatzinfos und genaue Erklärungen beugen Verletzungsrisiken vor. Zusätzlich erhält man durch mehrere Kamera-Perspektiven eine optimale Anleitung, wie die Übungen richtig ausgeführt werden. Wie „InForm by SWR Sport“ genau funktioniert, und dass auch Lächeln wichtig ist, zeigt sie im Video.

SWR Barcamp: Informationen aus erster Hand

Das SWR Barcamp ist jedes Jahr ein Highlight für die Mitarbeitenden, denn dort gibt es Informationen aus erster Hand zu neuen Entwicklungen im Unternehmen. Corona-bedingt wurde die Präsenzveranstaltung dieses Mal in ein Digital-Event umgewandelt. Barcamp-Organisatorin Susanne Baumeister berichtet über Inhalte und Learnings der jüngsten Ausgabe.

Auf die Plätze „Losgefragt“!

Wie date ich in Corona-Zeiten? Was tun gegen Cybermobbing? Und wie werde ich nervige Pickel los? Im neuen Aufklärungsformat „Losgefragt“ für Pre-Teens im Alter zwischen zwölf und 14 Jahren beantworten die drei Influencer*innen Kiko, Kostas und Leonie genau solche Fragen rund um Pubertät und Identitätsfindung. Zu sehen sind die Videos im Youtube-Kanal SWR Kindernetz PLUS und in der ARD-Mediathek – smart produziert im heimischen Wohnzimmer, wie uns Host Leonie im Video erklärt.

5G Media2Go: SWR Inhalte im Auto der Zukunft

Im autonom fahrenden Auto zu sitzen, SWR Angebote zu nutzen und das Ganze ohne persönliches Datenvolumen zu verbrauchen – eine schöne Vorstellung. Dass dies in Zukunft tatsächlich möglich sein wird, daran arbeitet Roland Beutler. Was genau hinter seinem Projekt „5G Media2Go“ steckt, zeigt er im Video.

Neue digitale Plattformen im Fokus

Wie erreicht der SWR neue Nutzer*innen und neue Zielgruppen auf neuen Plattformen? Ein klarer Fall für den Bereich „Plattformen und Analytics“. Lebenswelt-Studien, Community-Management, user-zentrierte Programmentwicklung, Eyetracking sind nur einige Schlagwörter aus dem innovativen Arbeitsfeld, das Leiter Jürgen Ebenau vorstellt. 

Audio-Tüftler am Werk

Das Team ist klein, aber der Erfolg groß: Denn auch die neueste Erfindung aus dem SWR Audio Lab, die Radio-App, mit der man Lieblingsmusik jederzeit wieder anhören kann, sorgt nicht nur bei den Nutzer*innen für großes Aufsehen. Aktuell tüftelt die zwei-Mann-Gruppe schon am nächsten Projekt – an neuen Audio-Anwendungen fürs Auto. Wie die Arbeit am Radio der Zukunft aussieht, zeigt Christian Hufnagel im Video.

Teamwork makes the dream work

Virtuelle Schülermesse, der neue Instagram-Kanal „SWR Backstage“ oder Corporate Influencer an Unis – der SWR geht auch im Recruiting neue Wege. Wie das Personalmarketing insbesondere junge Menschen anspricht und digitale Kompetenz ins Unternehmen holt, zeigen Larissa Weil und Karolin Wratil.

Die innovativen Youngsters von DASDING

Live. Laut. Lässig. Das ist der Slogan von DASDING, dem jungen, multimedialen Programm des SWR. Das Team ist aber nicht nur live, laut und lässig, sondern ständig dabei, Neues auszuprobieren – wie zum Beispiel hippe Newsshows oder „Brust raus“, ein female-empowerment-Format unter dem Label „vom SWR“, mit dem der Südwestrundfunk neue, junge, unkonventionelle Angebote für die digitale Welt kreiert. Welche Ideen da genau dahinterstecken, verraten unsere innovativen Youngsters im Video. 

Im Zweitjob Optimist

Philipp Bitterling, Abteilungsleiter Programmplanung und Entwicklung, liebt Veränderungen und ist deshalb genau am richtigen Platz. Sein Job ist es, neue Inhalte für neue Verbreitungswege auf den Weg zu bringen. Zwei Lieblingsprojekte hat er im Moment: „Nachtstreife", eine Doku-Reihe, die außergewöhnliche Einblicke in die Polizeiarbeit in Mainz bietet, und „Bayreuther Straße", eine Langzeitbeobachtung in einem sozialen Brennpunkt in Ludwigshafen. Mehr zu diesen Sozial-Dokus und warum er im „Zweitjob" Optimist ist, erklärt Philipp Bitterling im Video. 

Passgenaue Inhalte für alle Zielgruppen

Woher wissen unsere SWR Redaktionen, was ihr Publikum interessiert? Recherche und Erfahrung spielen da eine Rolle, aber auch Sarah Stein: Die Digital-Redakteurin und Datenexpertin arbeitet seit Juli im neuen Bereich Audience Development, und ist dort zuständig für die Search Experience. Seit zwei Jahren treibt sie das Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) im SWR voran. Sarah Stein analysiert Daten, die zeigen, nach welchen Themen Menschen verstärkt im Netz suchen. Daraus leitet sie Empfehlungen für die Redaktionen ab, wie Inhalte umgesetzt werden können, damit sie auf Interesse stoßen und auf den digitalen Ausspielwegen des SWR auch gefunden werden. Wie Sarah Steins Arbeitsalltag aussieht, zeigt sie im Video.

Startklar für die digitale Zukunft

„Innovation und Digitalisierung – das sind keine Modeworte. Innovation ist überlebensnotwendig und Digitalisierung findet statt – überall“, sagt Thomas Dauser. Als Leiter des neuen Bereichs Innovationsmanagement und Digitale Transformation hat er ein klares Ziel: „Wir wollen den SWR in die digitale Zukunft katapultieren – damit Sie die besten Inhalte haben, immer und überall.“ Wie das gelingen soll und welche Rolle dabei unsere Digital-Unit spielt, erklärt er Ihnen im Video.

STAND
AUTOR/IN