Geschäftsbericht 2021

Direktion Technik und Produktion

STAND

Die Direktion Technik und Produktion (TuP) versteht sich als effiziente und zentral organisierte Direktion mit standortübergreifenden Verantwortlichkeiten. Die Mitarbeitenden der Direktion stellen die technische Infrastruktur sowie deren Planung und Betrieb für jegliche Ausspielwege des SWR zur Verfügung. Sie sind zuständig für die Herstellung und Produktion multimedialer und formatspezifischer Inhalte – von der Aufnahme über die Bearbeitung bis hin zur Verbreitung. Dazu zählen neben der Betreuung von Unterhaltungs- und Magazinsendungen die Herstellung der tagesaktuellen Formate und Produktionen zur non-linearen Verbreitung. Außerdem ist die Direktion TuP stetig bestrebt, neue Anforderungen und Entwicklungen im Zuge des technologischen Wandels und entlang der multimedialen Ausrichtung des SWR umzusetzen und voranzutreiben.

Michael Eberhard, Direktor Technik und Produktion des Südwestrundfunks (Foto: SWR, Benoit Linder)
Michael Eberhard, Direktor Technik und Produktion des Südwestrundfunks. ©SWR/Benoit Linder Benoit Linder

ARD-Sendeabwicklung Süd“: Startschuss für die nächsten Schritte

Im Jahr 2017 wurde im Rahmen des ARD-Strukturprojektes die Konzentration aller ARD-weiten Sendeabwicklungen für die dritten Fernsehprogramme und die Digitalkanäle auf zukünftig drei Standorte vorgeschlagen. Dazu hat der SWR, gemeinschaftlich mit dem BR, HR und SR, die wichtigen Eckpunkte für ein zukünftiges Playoutcenter „ARD-SAW Süd“ am Standort Baden-Baden entwickelt. Für die Umsetzung gaben die Geschäftsleitungen des BR und des HR im Dezember 2021 bzw. Februar 2021 den formalen Startschuss, sodass die weiteren Schritte in die Realität umgesetzt werden können. Damit kommen zukünftig nicht nur die dritten Programme von BR, HR, SR und SWR aus Baden-Baden, sondern auch ARD alpha.

Medialiner auf Jungfernfahrt

Der neue Medialiner wurde bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg zum ersten Mal eingesetzt. Der Medialiner ist ein mobiles Produktionsfahrzeug mit 13 flexiblen Arbeitsplätzen: Damit können wir Radiosendungen mit bis zu vier Personen und integriertem „Visual Radio“ produzieren, haben einen komplett mobilen Newsroom, Multimedia-Workstations, Videoschnitt-Möglichkeiten für alle Ausspielwege, Audiobearbeitung und -aufnahme sowie eine IT-Anbindung ans SWR-Hausnetz.

SWR Medialiner (Foto: SWR, Jürgen Pollak)
SWR Medialiner © SWR/Jürgen Pollak Jürgen Pollak

EM-DFB-Quartier in Herzogenaurach

Mit einer einjährigen Verspätung ist im Jahr 2021 die Fußball-Europameisterschaft gestartet. In bewährter Kooperation zwischen SWR und WDR setzte der SWR das EM-DFB-Quartier in Herzogenaurach produktionsseitig um. Eine gemeinsame multimediale Produktionstechnik vor Ort wurde dabei maßgeblich vom SWR zur Verfügung gestellt. Für die ARD- und ZDF-Berichterstattung rund um die deutsche Nationalmannschaft wurden sieben vernetzte Schnittplätze aufgebaut. Dort konnten nahezu alle Zulieferungen für die Sportsendungen wie auch für die Tagesschau und das heute journal produziert werden.

SWR entwickelt innovatives ARD.Player Ecosystem

Mit der ambitionierten Vision, einen Player zu entwickeln, der technische Innovation und Zuverlässigkeit vereint und dabei dennoch die individuellen Bedürfnisse in der gesamten ARD bedient, entwickelt das Team der Produktentwicklung des SWR seit 2019 das ARD.Player Ecosystem. Das Ecosystem ist modular aufgebaut und bietet mit seinem breiten Funktionsumfang den User:innen ein optimales Nutzungserlebnis mit einer breiten Palette an unterschiedlichen Funktionen. Der Clou ist, dass die etablierten Features nur einmal entwickelt für alle Distributionswege gleichermaßen zur Verfügung stehen, denn der Medienplayer kann für die Ausspielung von Videos und Audios nicht nur im Webbrowser, sondern auch in nativen Applikationen für iOS und Android sowie auf diversen Streamingplattformen wie Amazon FireTV oder Google Chromecast verwendet werden.

Alexa, spiele einen Podcast aus der ARD Audiothek“

Die Direktion Technik und Produktion hat für die ARD Audiothek im Jahr 2021 das Podcast Skill Kit von Amazon Alexa online gestellt. Die direkte Integration ermöglicht es, mit dem Sprachbefehl „Alexa, spiele Podcast XY“ direkt auf der obersten Ebene der Alexa-Sprachbefehle einen Podcast-Stream aus dem Katalog der ARD Audiothek aufzurufen. Damit haben wir lineare und non-lineare öffentlich-rechtliche Radio- und Podcast-Angebote fit für sprachgesteuerte Smart Speaker gemacht.

High-End-Color-Grading in Baden-Baden

Mit „SWR2 New Talents“ ist die erste Produktion in der neuen Farbkorrektur bearbeitet worden. Nach einer 18-monatigen Planungs- und Bauphase sind die neuen Color-Grading-Suiten des SWR am Standort Baden-Baden in Betrieb genommen worden. Damit wurde die Anzahl der Farbkorrekturen im SWR deutlich reduziert und die zwei Suiten nun für die Bedarfe aller Standorte nutzbar. Die Postproduktion bietet den Redaktionen dadurch eine zukunftsorientierte, professionelle High-End-Produktionsmöglichkeit.

Pilotprojekt – „5G-Campusnetz“

Im Rahmen eines Pilotprojektes wurde am Standort Baden-Baden ein 5G-Produktionsnetz aufgebaut. So konnten Kamerasignale übertragen werden und notwendige Messungen stattfinden. Mit Hochschulen und Firmen wurden bereits Gespräche geführt, um weitere Einsatzmöglichkeiten für die nomadische Nutzung des 5G-Netzes zu entwickeln. Dieser Einsatz wäre ein wirklicher Mehrwert für die mobile Produktion, da so ortsunabhängig eigene Verbreitungsnetze aufgebaut werden könnten.

STAND
AUTOR/IN
SWR