Gremien

SWR Rundfunkrat eröffnet Dreistufentest-Verfahren

STAND

Der Rundfunkrat des Südwestrundfunks leitet für die Änderungskonzepte der SWR-Telemedien, von ARD.de und planet-schule.de jeweils das nach dem Medienstaatsvertrag vorgesehene Genehmigungsverfahren („Dreistufentest“) ein.

Die vom Intendanten vorgelegten Telemedienänderungskonzepte zu den SWR-Telemedien, ARD.de und planet-schule.de sehen wesentliche Änderungen in folgenden Bereichen vor: eigenständige audiovisuelle Inhalte („Online Only“ / „Online First“), Rolle und Bedeutung von Drittplattformen sowie Verweildauerkonzept.

Der Rundfunkrat des Südwestrundfunks hat in seiner Sitzung am 24. September 2021 das jeweils nach dem Medienstaatsvertrag vorgesehene Genehmigungsverfahren („Dreistufentest“) eingeleitet.

Übergabe Telemedienänderungskonzepte (Foto: SWR, Patricia Neligan)
Übergabe der Telemedienänderungskonzepte bei der Sitzung des Rundfunkrats am 24. September 2021 (von links: Dr. Adolf Weiland, Rundfunkratsvorsitzender, Prof. Dr. Kai Gniffke, Intendant des SWR) Patricia Neligan

Bis zum 19. November 2021 haben alle Interessierte gemäß §32 Abs. 5 Satz 1 Medienstaatsvertrag die Möglichkeit, Stellung zu den wesentlichen Änderungen der Telemedienangebote SWR, ARD.de und planetschule.de zu nehmen. Die Stellungnahmen sind bis zum 19. November 2021 (Eingang beim Empfänger) per E-Mail oder per Post an den Vorsitzenden des Rundfunkrates des SWR, Herrn Dr. Adolf Weiland zu richten:

Per E-Mail dreistufentest-rundfunkrat@swr.de

Oder per Post an:

Südwestrundfunk
Geschäftsstelle Rundfunkrat und Verwaltungsrat
Herrn Dr. Adolf Weiland
Neckarstraße 23
70190 Stuttgart

Pressekontakt (nicht zur Veröffentlichung):

Björn Lilienthal

E-Mail:
dreistufentest-rundfunkrat@SWR.de

Dreistufentest-Verfahren des SWR Rundfunkrats

Welches Verfahren müssen neue oder wesentlich veränderte Telemedienangebote von öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten durchlaufen? Wir erklären den Dreistufentest.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR