STAND

Aus dem Südwest Fernsehen wird das SWR Fernsehen, die ARD Mediathek geht an den Start und der SWR berichtet federführend von internationalen Großereignissen wie dem Nato-Gipfel oder der Fußball-WM in Südafrika.
2008 wird Peter Boudgoust neuer Intendant des SWR.

2001

21. Dezember

Das Kinderhilfswerk von SWR und SR, Herzenssache, sammelt mehr als zwei Millionen Mark für Hilfsaktionen und Projekte im Südwesten.

2002

28. Juni

SWR Intendant Peter Voß wird für eine weitere fünfjährige Amtszeit gewählt.

28. September

„Verstehen Sie Spaß?“ wird erstmals von Frank Elstner moderiert. Es wird live aus der Sporthalle in Böblingen gesendet.

Frank Elstner moderiert erstmals „Verstehen Sie Spaß?“ (Foto: SWR, Krause-Burberg)
Frank Elstner Krause-Burberg

2. Dezember

Start der vierteiligen Fernsehreihe „Schwarzwaldhaus 1902“. Die dokumentarische Zeitreise zeigt das Leben auf einem Hof vor 100 Jahren und wird zum Fernsehereignis.

Ein Foto der Hauptdarsteller der Fernsehreihe Schwarzwaldhaus. (Foto: SWR, Schweigert)
V. li.: Reya-Anna (18), Vater Ismail Boro, Akay-Mathias (11), Mutter Marianne Hege-Boro und Sera-Emine (15) vor dem Schwarzwaldhaus in der damals zeitgemäßen bäuerlichen Bekleidung Schweigert

2003

Januar

Marcus Creed übernimmt die Leitung des SWR Vokalensemble Stuttgart.

1. Januar

SWR International präsentiert täglich zweimal das multikulturelle Magazin „SWR International“ im Radio und erweitert den Internetauftritt auf sechs Sprachen.

5. März

Sag die Wahrheit: Michael Antwerpes präsentiert eine Spielshow, in der die Kandidaten auch lügen dürfen.

Michael Antwerpes präsentiert die Spielshow „Sag die Wahrheit“.  (Foto: SWR, SWR/SR/Becker&Bredel )
Moderator Michael Antwerpes in der Studiokulisse der Sendung „Sag die Wahrheit“ SWR/SR/Becker&Bredel Bild in Detailansicht öffnen
V. l. n. r.: Smudo, Heiner Geißler, Katja Heijnen, Michael Antwerpes und Evelin König. SWR/SR/Becker&Bredel Bild in Detailansicht öffnen

2005

27. Dezember

„Margarete Steiff“ mit Heike Makatsch in der Hauptrolle wird zum Publikumserfolg und erhält 2006 den Bambi-Publikumspreis.

Heike Makatsch als Margarete Steiff (Foto: SWR, Bernhard Berger)
Margarete (Heike Makatsch) hat ein neues Spielzeugtier kreiert: einen kuscheligen Bären mit frei beweglichen Armen und Beinen. Er soll ihre Firma vor dem Konkurs retten. Bernhard Berger

2006

5. Mai

Die große Show der Naturwunder mit Frank Elstner und Ranga Yogeshwar startet.

Die beiden Moderatoren Frank Elstner und Ranga Yogeshwar (Foto: SWR, Herby Sachs)
Die Wissenschaftsshow im Ersten zeigt spektakuläre Naturphänomene und demonstriert in verblüffenden Experimenten, was der Mensch von der Natur gelernt hat, mit Frank Elstner (li.) und Ranga Yogeshwar (re.). Herby Sachs Bild in Detailansicht öffnen
Das Logo von „Die Große Show der Naturwunder" First Entertainment Bild in Detailansicht öffnen

17. – 22. Mai

Startschuss: In verschiedenen Regionen im Südwesten wird von der analogen Ausstrahlung des terrestrischen Fernsehens auf den digitalen Standard DVB-T umgestellt.

11. September

Aus dem bisherigen Südwest Fernsehen wird das SWR Fernsehen. Es bietet ein neues Design, neue Sendungen und neue Köpfe.

1. Dezember

SWR Verwaltungsdirektor Peter Boudgoust wird zum SWR Intendanten gewählt und Nachfolger von Peter Voß, der am 30. April 2007 aus dem Amt scheidet.

Peter Boudgoust wird zum neuen Intendanten gewählt. (Foto: SWR, Christel Korte)
Peter Boudgoust Christel Korte

2007

23. Juli

Die Stadt Stuttgart genehmigt den Neubau des SWR Funkhauses an der Ecke Kuhn-/Villastraße im Stuttgarter Osten.

September

Durch Zusammenschluss des „SWR Rundfunkorchesters Kaiserslautern“ mit dem „Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken“ entsteht die neu gegründete Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern. Träger des Orchesters sind der Saarländische Rundfunk und der SWR unter Federführung des SR. Die Leitung übernimmt Christoph Poppen.

2008

9. März

Der erste Stuttgarter Tatort mit den Kommissaren Lannert und Bootz ist mit 7,9 Millionen Zuschauern sehr erfolgreich.

Richy Müller und Felix Klare als Kommissare in ihrem ersten Stuttgarter Tatort  (Foto: SWR, Stephanie Schweigert)
Sebastian Bootz (Felix Klare, links) und Thorsten Lannert (Richy Müller, rechts) sind das neue Stuttgarter Tatort-Team. Stephanie Schweigert Bild in Detailansicht öffnen
Erste Begegnung zwischen neuen Kollegen: Thorsten Lannert (Richy Müller, links), aus Hamburg kommend, begrüßt Sebastian Bootz (Felix Klare, rechts) im Stuttgarter Kommissariat. Im Hintergrund Kriminaltechnikerin Nika Banovic (Miranda Leonhardt). Jacqueline Krause-Burberg Bild in Detailansicht öffnen
Thorsten Lannert (Richy Müller, links) und Sebastian Bootz (Felix Klare, rechts) müssen eine schlechte Nachricht überbringen. Stephanie Schweigert Bild in Detailansicht öffnen
Regisseur Elmar Fischer (links) mit Schauspieler Richy Müller (rechts) Stephanie Schweigert Bild in Detailansicht öffnen

13. Mai

Die ARD Mediathek geht an den Start: Das neue Onlineportal der ARD vernetzt Audio- und Videoangebote der Landesrundfunkanstalten und bietet den Nutzern von ARD.de einen schnellen und komfortablen Zugriff auf Sendungen und Beiträge aus Hörfunk und Fernsehen.

Logo der ARD Mediathek (Foto: ard-foto s1, SWR)
Das Logo der ARD Mediathek 2008 ard-foto s1

29. Mai

Zur Sache Baden-Württemberg!, das neue SWR Politikmagazin, startet. Clemens Bratzler präsentiert politische Themen in moderner Form.

26. September

Der Rundfunkrat stimmt dem Programmkonzept des digitalen Fernsehkanals EinsPlus zu. Das Programm mit Service- und Wissensthemen ist neben EinsFestival und EinsExtra ein Bestandteil des Konzepts digitaler ARD-Fernsehprogramme.

30. November

Der SWR Fernsehfilm „Mogadischu“ über die Entführung der Lufthansamaschine Landshut wird mit 7,34 Millionen Zuschauern das TV-Ereignis des Jahres.

Ein Film-Still des erfolgreichen Fernsehfilms Mogadischu (Foto: Pressestelle, ARD Degeto/Stephan Rabold)
Einer der Flugzeugentführer (Mohcine Nadifi, re.) bedroht Kopilot Vietor (Simon Verhoeven). Pressestelle ARD Degeto/Stephan Rabold Bild in Detailansicht öffnen
Bundeskanzler Schmidt (Christian Berkel, re.) betreut seinen Nahost-Spezialisten Hans-Jürgen Wischnewski (Jürgen Tarrach) mit einer schwierigen Mission. Pressestelle ARD Degeto/Stephan Rabold Bild in Detailansicht öffnen
Eine der Entführerinnen (Rita B-Lamotte) droht damit, das Flugzeug mit Handgranaten zu sprengen. ard-foto s1 ARD Degeto/Stephan Rabold Bild in Detailansicht öffnen
Mit knapper Not kann die GSG9 die entführten Passagiere aus der Lufthansa-Maschine in Mogadischu befreien. Pressestelle ARD Degeto/Stephan Rabold Bild in Detailansicht öffnen

2009

5. März

Das Verbrauchermagazin Marktcheck geht auf Sendung. Moderatorin ist Hendrike Brenninkmeyer.

3. und 4. April

In Baden-Baden, Kehl und Straßburg findet der Nato-Gipfel statt. Der SWR hat die Federführung für die Berichterstattung und bietet das Weltbild den Fernsehsendern an.

26. November

In Potsdam wird Jessica Schwarz für ihre darstellerische Leistung von Romy Schneider in „Romy“, einer Koproduktion des SWR, mit dem Bambi ausgezeichnet.

Jessica Schwarz als Romy Scneider (Foto: SWR, Hans-Joachim Pfeiffer)
Romy (Jessica Schwarz) posiert fürs Foto. Hans-Joachim Pfeiffer Bild in Detailansicht öffnen
Romy (Jessica Schwarz) in einer Drehpause an der französischen Küste Hans-Joachim Pfeiffer Bild in Detailansicht öffnen

2010

10. April

Guido Cantz feiert Premiere als Moderator bei Verstehen Sie Spaß? am Samstagabend im Ersten.

Guido Cantz moderiert  „Verstehen Sie Spaß?“. (Foto: SWR, Andrea Kremper)
Guido Cantz Andrea Kremper

11. Juni – 11. Juli

Der SWR überträgt federführend für die ARD vier Wochen lang die Spiele der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft aus Südafrika – erstmals in HDTV.

ARD-Moderator Gerhard Delling und ARD Fußball-Experte Günter Netzer beim Moderieren der Sendung „WM-live" im Ersten von der FIFA Fu§ball-WM 2010 in Südafrika. (Foto: SWR)
ARD-Moderator Gerhard Delling und ARD Fußball-Experte Günter Netzer

22. Oktober

Die Schlichtungsrunden zwischen Befürwortern und Gegnern des Projekts „Stuttgart 21“ werden live übertragen – der SWR leistet damit einen Beitrag zur Versachlichung der Debatte.

Vorheriges Jahrzehnt 1991 – 2000

Die Jahre 1991 – 2000  mehr...

Folgendes Jahrzehnt 2011 – 2020

Die Jahre 2011 – heute  mehr...

STAND
AUTOR/IN