Bitte warten...

Nachwuchsförderung SWR3 New Pop Festival

Seit 1994 bringt SWR3 neue, angesagte Künstler aus dem In- und Ausland auf die Bühnen der Kurstadt Baden-Baden. Mit dem SWR3 New Pop Festival bietet die Welle jedes Jahr im September Newcomern ein perfektes Forum und ist inzwischen eine Institution im deutschen Festivalmarkt geworden. In diesem Jahr standen die Künstler vom 13. bis 15. September auf der Bühne in Baden-Baden. SWR3 Musikchef Gregor Friedel erzählt, wie er und sein Team die Newcomer entdecken, warum das Festival so besonders ist und für welche Künstler es schon ein musikalisches Sprungbrett war.

1:53 min

Mehr Info

SWR3 Musikchef Gregor Friedel zum SWR3 New Pop Festival

David Nonnenmacher, Corinne Marczynski

Ein einzigartiges Musikfestival

Das SWR3 New Pop Festival ist jedes Jahr ein Highlight in Baden-Baden. Die Stadt verwandelt sich im September in ein einzigartiges Musikfestival und bietet Livemusik für jedermann. Der Musikmix reicht von Hip Hop über Rock, bis zu traditioneller lateinamerikanischen Musik. Neben dem bunten Musikprogramm zeichnet sich das Festival durch die einzigartigen Spielorte aus. Das Theater, Festspielhaus und Kurhaus bieten den Newcomern wunderschöne Kulissen für ihre Konzerte. So werden die Festivalkonzerte auch für die Künstler zu etwas ganz besonderem.

24 Jahre New Pop Festival

In den letzten 24 Jahren standen schon viele Bands und Sänger auf den Bühnen des SWR3 New Pop Festivals – unter ihnen Musikgrößen wie Ed Sheeran, Anastacia, Alanis Morissette und The Fugees. Auch die Band Deep Blue Something trat 1996 mit dem Song "Breakfast at Tiffany’s" auf dem Festival auf, der später zu einem Welthit wurde. Xavier Naidoo und Eagle-Eye Cherry gaben zwei Jahre später ihr Konzert vor dem Publikum in Baden-Baden. Wer seine Anfänge noch alles auf dem SWR3 New Pop Festival feierte, zeigt die Bildergalerie.

1/1

Rückblick

In Detailansicht öffnen

1998 – Xavier Naidoo: Erste musikalische Erfahrungen machte er in Schul- und Kirchenchören. Er ist Gründungsmitglied der deutschen Gruppe Söhne Mannheims, aber auch als Solokünstler erfolgreich.

1998 – Xavier Naidoo: Erste musikalische Erfahrungen machte er in Schul- und Kirchenchören. Er ist Gründungsmitglied der deutschen Gruppe Söhne Mannheims, aber auch als Solokünstler erfolgreich.

2000 – Anastacia: Die US-amerikanische Sängerin jobbte als Studiosängerin für Künstler wie Jamie Foxx, während sie eine Ausbildung zur Friseurin machte.

2001 – Wheatus: Der größte Hit der Pop-Rock-Band war das Lied „Teenage Dirtbag”. Mit keiner anderen Single hatten sie je wieder so großen Erfolg.

2002 – Wonderwall: Ihre Single „Just More“ lief über einige Wochen in der ARD-Serie Marienhof und verhalf der deutschen Popband dadurch zum Durchbruch.

2003 – Malia: Die Jazzsängerin stammt aus Malawi. Durch ihren britischen Vater zog sie nach London, um dort mit dem singen anzufangen.

2004 – Amy Winehouse: Das Markenzeichen der britischen Sängerin war ihre Beehive-Frisur. Nach ihrem internationalen Durchbruch hatte Winehouse mit Drogenmissbrauch und Alkoholproblemen zu kämpfen. Im Juli 2011 starb sie an einer Alkoholvergiftung.

2005 – Juanes: Der kolumbianische Sänger konzentrierte sich in seinen ersten Karrierejahren auf traditionelle lateinamerikanische Musik. Mit der Single „La camisa negra“ gelang ihm 2005 der Durchbruch.

2007 – Maria Mena: Sie wuchs in Norwegen in einer künstlerischen Familie auf und begann schon früh an zu schreiben.

2008 – The Script: Die Pop-Rock-Gruppe kommt aus Irland. In den frühen Jahren der Band trafen sich diese in den heruntergekommenen Gegenden von Dublin.

2009 – Milow: International erfolgreich ist der belgische Sänger mit seinen englischsprachigen Titeln, wie z. B. „Ayo Technology“.

2010 – Ellie Goulding: Ihr Debütalbum „Lights“ erschien 2010, welches es bis auf Platz 1 der britischen Albumcharts schaffte. Heute ist sie eine der erfolgreichsten Sängerinnen.

2011 – Bruno Mars: Der R&B-Sänger wuchs in Hawaii auf und trat als Elvis-Presley-Imitator auf, bevor er mehr als sechs Millionen Alben verkaufte.

2012 – Ed Sheeran: Mit 14 Jahren packte Ed Sheeran seine Gitarre und ein paar Klamotten, um in London seine Musikkarriere zu starten.  

2013 – Glasperlenspiel: Aus Stockach kommt das deutsche Elektropop-Duo, welches 2011 am Bundesvision Song Contest für Baden-Württemberg teilgenommen hat und Platz vier belegte.

2013 – Birdy: Mit acht Jahren schrieb die britische Popsängerin bereits eigene Songs. Den Spitznamen Birdy bekam sie von ihren Eltern, da sie als Baby den Mund immer so weit aufsperrte wie ein hungriger Vogel.

2014 – London Grammer: Im Studentenwohnheim in Nottingham wurde die britische Indie-Pop-Band gegründet. Im Juni 2013 erreichten sie mit „Wasting my Young Years“ die britischen Charts.

2015 – Katzenjammer: Jedes Mitglied der Folk-Rock-Band aus Norwegen beherrscht mehrere Instrumente, so z. B. Banjo, Mundharmonika oder Trompete.

2015 – James Bay: Der Brite startete seine Musiklaufbahn als Straßenmusiker und stürmte 2015 mit „Hold Back the River“ die Charts.

2016 – Matt Simons: Simons ist ein US-amerikanischer Singer- & Songwriter.

2017 – Alice Merton: Ihre Single „No Roots“ verkaufte sich 2017 in Deutschland über 400.000 Mal und erreichte den Platin-Status.

2017 – Rag’n’bone Man: Rory Graham ist ein britischer Blues- & Soul-Sänger und bekannt als Rag’n’bone Man.

2018 – Namika: Den Durchbruch schafft Namika 2015 mit ihrem Hit „Lieblingsmensch“.

2018 – Nico Santos: Er ist ein gefragter Songschreiber und sein Song „Rooftop“ bleibt jedem im Ohr.

SWR3 New Pop Festival 2018

Auch in diesem Jahr kamen wieder viele Künstler nach Baden-Baden. Am Donnerstag, den 13.9. gaben Nico Santos und Tom Walker den Startschuss für das Festival. Mit Amy Macdonald und Eagle-Eye Cherry waren zwei alte Bekannte beim Special zu Gast. Während sie vor zehn Jahren als Newcomerin auf der Bühne stand, ist es bei ihm bereits 20 Jahre her. In diesem Jahr brachte Eagle-Eye Cherry seine Nichte Mable mit. Sie trat neben Lea, Namika und Lauv am Freitag in Baden-Baden auf. Zum Abschluss am Samstag gab es Konzerte von Mike Singer, Jeremy Loops, Alma, Deva Mahal und The Night Game.

Gregor Glöckner

Hinter den Kulissen

Die Aufgaben eines Band Contacts

Gregor Glöckner über seine Rolle als Band Contact, intensive Erlebnisse mit unterschiedlichen Künstlern und verrückte Geschichten während des „SWR3 New Pop Festivals“.
Oliver Cattarius

Hinter den Kulissen

Was macht ein Venue Manager?

Er führt die Fäden zusammen und sorgt für einen reibungslosen Ablauf der Konzerte im Kurhaus während des „SWR3 New Pop Festivals“: Venue Manager Oliver Cattarius.