STAND

Ein hyperintelligenter Computer, der alle ausschaltet, die ihn abschalten wollen – klingt nach Zukunftsvorstellung. Tatsächlich ist unser SWR Tatort „HAL“ in vielen Szenen an den Science-Fiction-Klassiker „2001: Odyssee im Weltraum“ angelehnt. Ein Team von Planet Schule hat die Produktion des Films begleitet und gibt auf der Webseite tatort-film.de einen Einblick in die Entstehung des Tatorts. Ziel ist es, Schüler*innen die Produktionszusammenhänge beim Film darzustellen.

Blick hinter die Kulissen: wie entsteht ein „Tatort“?

Ein Team von Planet Schule begleitete sechs Monate lang die Produktion unseres SWR Tatorts „HAL“ – von der Drehbuchentwicklung bis zum fertigen Film. Die Ergebnisse stehen auf der neuen interaktiven Plattform tatort-film.de für den Einsatz im Schulunterricht zur Verfügung. Neben diversen Erklärfilmen stehen unter anderem auch Interviews mit den Beteiligten sowie Hintergrundinformationen zum Abruf bereit. So erfährt man zum Beispiel, welche Aufgaben Szenenbildner*innen haben oder wie ein Mensch kurzerhand in einen Affen verwandelt wird.

Didaktische Überlegungen

Digitalisierung und Mediatisierung der Gesellschaft haben dazu geführt, dass Wissen und Meinungen zunehmend visuell vermittelt werden. Das Online-Angebot soll die Strategien von Inszenierung offenlegen und dabei zeigen, dass alles einem Plan und einem Ziel folgt: Spannung zu erzeugen, zu unterhalten oder auch zu informieren. Anhand vieler Beispiele von den Dreharbeiten und der Nachbearbeitung des Tatorts „HAL“ sollen sich Schüler*innen Kompetenzen für die Analyse von Filmen aneignen. Für Lehrer*innen stehen zu den genannten Inhalten zusätzlich noch Unterrichtsmodule zum Download bereit. Der Tatort „HAL“ ist nach der Ausstrahlung am 23. Juli 2017 um 20:15 Uhr im Ersten über die Medienzentren ebenfalls für die Nutzung im Unterricht verfügbar.

STAND
AUTOR/IN