Alina Braun (Foto: SWR, Patricia Neligan)

Hintergründe und Regionalität

Alina Braun

STAND

Schlagfertig, empathisch und nahbar als Podcast-Host und Moderatorin. Als Reporterin findet Alina Braun schnell einen Draht zu Menschen, kitzelt die Geschichten hinter den Schlagzeilen heraus. Durch ihre eigene Migrationsgeschichte und die russischen Wurzeln bringt sie eine hohe Expertise für Integrationsthemen mit.

Biografie

Im Abi-Jahrbuch stand schon über mich: „Muss immer alles wissen“ und „redet viel“. Stimmt – bis heute. Ich kann mich für die unterschiedlichsten Themen begeistern und liebe es, mit spannenden Menschen zu sprechen. Spätestens beim Moderieren der ersten Live-Sendung beim Campussender radioaktiv hatte ich Blut geleckt. Nach journalistischen Praktika in Washington D.C. und Moskau zog es mich zum SWR-Volontariat. Nach sechs Jahren bei SWR Aktuell Radio als Radiomoderatorin und CvD bin ich jetzt als Fernseh-Reporterin und Multimedia-Redakteurin in ganz RLP unterwegs. Zusätzlich moderiere unterschiedlichste Bühnenveranstaltung und bin einer der Macher:innen des Podcasts „Alles ist anders – Leben mit dem Krieg“. Mein Ursprung liegt in Kasachstan – ich habe russische und russlanddeutsche Wurzeln.

So arbeite ich für den SWR/ÖRR

In meiner Arbeit als Reporterin suche ich spannende Geschichten aus Rheinland-Pfalz, die über die reine Nachricht hinaus gehen. Ich produziere hauptsächlich Filme für die Landesschau Rheinland-Pfalz, aber auch für SWR Heimat. Außerdem bereite ich Einspieler und Interviews für Kaffee oder Tee vor. Seit Kriegsbeginn bin ich Host des Podcasts „Alles ist anders – Leben mit dem Krieg“, der sich mit Hintergründen zum Krieg beschäftigt.

Als Speakerin im Einsatz

  1. Moderation der Veranstaltung „Russlanddeutsche treffen SWR“
  2. Host des Podcasts „Alles ist anders – Leben mit dem Krieg“
  3. Autorenlesung „Russlands Weg“ mit ehemaligem Botschafter in Moskau, Rüdiger von Fritsch
  4. Alumni Institut für Moderation (HdM, SWR)
  5. Trainerin für die Journalistische Nachwuchsförderung der Konrad- Adenauer- Stiftung
  6. Moderation des beOnline Wettbewerbs Berufliche Schulen & des Schülerwettbewerbs des Landtags BW

Und wenn ich nicht im Dienst bin ...

… powere ich mich gerne aus - sei es beim regemäßigen Crossfit-Training oder beim Poledance, wo ich Choreografien übe oder kopfüber neue Tricks probiere. Auch Reisen verbinde ich gerne mit Sport – beim Wandern durch die Alpen oder beim Tauchen, gerne mit Mantas und Haien. Wenn ich es ruhig angehen will, steht Yoga an oder einfach ein Rotwein mit Herzensmenschen. 

Aktiv auf folgenden Kanälen

Pressekontakt

Marion Erös

E-Mail:
marion.eroes@SWR.de
STAND
AUTOR/IN
SWR