Ein alter, verbrannter Reifen inmitten eines abgebrannten Müllbergs aus Altreifen.  (Foto: SWR)

Investigative Recherche

„Vollbild“ vom SWR: Illegale Deals – So vergiftet die Reifen-Mafia die Natur

STAND

Auswertung von Entsorgern zeigt mehr Fälle illegaler Ablagerungen / Investigativ-Format „Vollbild“, ab Dienstag, 9. August 2022, auf eigenem Youtube-Kanal und in der ARD Mediathek

Die illegale Ablagerung von alten Reifen wird in Deutschland zunehmend zum Problem. Das zeigen Recherchen des investigativen Formats „Vollbild“ vom SWR in der Branche der Reifenentsorgungsunternehmen sowie in der illegalen Szene der „Reifen-Mafia“. Im Zuge einer Undercover-Recherche standen die Journalisten über längere Zeit in Kontakt mit kriminellen Reifenhändlern und wiesen mit versteckter Kamera nach, wie einfach es ist, fragwürdige Geschäfte zur illegalen Entsorgung von Altreifen abzuschließen.

Mit Hilfe von GPS-Trackern haben die Journalisten den Weg von ausgedienten Reifen nachverfolgt und so dokumentiert, wie Reifenmüll auf illegalen Deponien landet. Dort können leicht Giftstoffe in die Umwelt gelangen, wie Bodenproben zeigen. Die Entsorgung müssen meist die Kommunen mit Steuermitteln übernehmen.

Dass die Fälle illegaler Reifenablagerungen in den vergangenen Jahren zugenommen haben, zeigen Auswertungen der Initiative ZARE (Zertifizierte Altreifen Entsorger). Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss von Unternehmen, die im Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. organisiert sind. Allein im Jahr 2021 hat die Initiative ZARE nach eigenen Angaben bundesweit 195 Fälle von illegaler Altreifenentsorgung gezählt. Das sind 31 mehr als im Jahr zuvor. Seit 2016 dokumentiert die Initiative ZARE die gemeldeten illegalen Entsorgungen in ganz Deutschland – jedes Jahr stiegen demnach die Zahlen. Da es sich dabei nur um die gemeldeten Fälle handle, liege die Dunkelziffer vermutlich deutlich höher. Die Brancheninitiative schätzt, dass in Deutschland nur jeder zweite Reifen ordnungsgemäß bei zertifizierten Händlern entsorgt wird.

ZARE-Geschäftsführerin Christina Guth dokumentiert zusammen mit ihren Mitarbeitern das Ausmaß der illegalen Ablagerung von Reifen und hat hunderte Stellen bundesweit auf Grundlage von Meldungen und Zeitungsartikeln erfasst. Im Interview mit dem investigativen Recherche-Format „Vollbild“ sagte sie: „Was wir festgestellt haben, ist, dass die illegale Entsorgung zunimmt.“ Vor allem bei Fällen illegaler Ablagerungen in Größenordnungen von 50 bis 100 Reifen mache sich eine Zunahme bemerkbar.

Jedes Jahr fallen rund 700.000 Tonnen Altreifen in Deutschland an. Weil fachgerechte Entsorgung und Recycling teuer und kompliziert sind, bieten immer mehr kriminelle Entsorger ihre Dienste im Altreifenhandel an. Die „Vollbild“-Recherchen gehen dem bisher kaum beachteten Umweltproblem der illegalen Altreifen-Ablagerung auf den Grund und zeigen, wie wenig Politik und Reifenhersteller dagegen tun.

In der rund 30-minütigen Reportage konfrontiert „Vollbild“ auf Europas größter Reifenmesse die Reifenhersteller mit ihren Nachhaltigkeitsversprechen. Denn Reifenkonzerne werben zwar mit Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein, doch mit dem Umweltproblem, das ihre Reifen am Ende ihres Lebenszyklus auf illegalen Deponien verursachen, scheinen sie bislang nur wenig zu tun haben zu wollen. Offen bleibt, wie sie konkret Verantwortung für illegal abgelagerte Altreifen und die Entsorgung übernehmen wollen. Auch hat die Politik sich noch nicht zu einer Lösung durchringen können, um Konzerne stärker in die Pflicht zu nehmen. Der Film zeigt, wie kriminelle Altreifenhändler an mangelnder politischer und wirtschaftlicher Verantwortung verdienen – auf Kosten von Natur und Steuerzahlern.

Über „Vollbild“

„Vollbild“ vom SWR ist das neue investigative Recherche-Format des Südwestrundfunks aus der Werkstatt von „Report Mainz“ und der Berliner Produktionsfirma LABO M. Alle zwei Wochen dienstags erscheint ein neues Video auf Youtube und in der ARD Mediathek.

„Vollbild“ am Dienstag, 9. August 2022, 17 Uhr

„Vollbild: Illegale Deals – So vergiftet die Reifen-Mafia die Natur“ ist online ab 17 Uhr im eigenen Vollbild-Youtube-Kanal und in der ARD Mediathek abrufbar.

Weitere Informationen auf youtube.com/vollbild oder in der ARD Mediathek

Zitate gegen Quellenangabe frei

Ein alter, verbrannter Reifen inmitten eines abgebrannten Müllbergs aus Altreifen.  (Foto: SWR)
Die illegale Ablagerung von alten Reifen wird in Deutschland zunehmend zum Problem. © SWR Bild in Detailansicht öffnen
Die „Vollbild“ -Autoren Michael Billig und Benedict Wermter (v.l.n.r.) bei ihrer Recherche über illegal entsorgte Altreifen. © SWR Bild in Detailansicht öffnen
Benedict Wermter und Michael Billig (v.l.n.r.) stoßen auf eine illegale Reifenmüllkippe, auf der Altreifen verbrannt wurden. © SWR Bild in Detailansicht öffnen
Benedict Wermter bei der internationalen Reifenmesse "The Tire Cologne" am Michelin-Stand. © SWR Bild in Detailansicht öffnen

Redaktion "Vollbild"

Telefon 06131 929 33351

Pressekontakt

Sibylle Schreckenberger

E-Mail:
sibylle.schreckenberger@SWR.de

Bildkommunikation

Telefon 07221 929 26868
E-Mail:
foto@SWR.de
URL:

Mehr zu „Vollbild“ vom SWR

Investigativer Journalismus SWR startet neues investigatives Recherche-Format "Vollbild"

Offensiv, mutig, direkt: "Vollbild" vom SWR ist das neue investigative Recherche-Format für Youtube und ARD Mediathek. Ab 26.7.2022 alle zwei Wochen immer dienstags ab 17 Uhr.  mehr...

Investigativ Mehr Meldungen von sexuellen Übergriffen bei Dating-App-Treffen in Corona-Pandemie

„Vollbild“-Recherche unter mehr als 600 Beratungsstellen bundesweit / Dienstag, 26.7.2022, 17 Uhr in Youtube, ARD Mediathek / Kurzbericht in „Report Mainz“ um 23:15 Uhr im Ersten  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR