STAND

Was tun bei einem Schlaganfall, um schwere Hirnschäden zu vermeiden oder zu behandeln? Das neue SWR Gesundheitsmagazin "Doc Fischer", montags ab 10.5. im SWR Fernsehen.

Die Corona-Krise zeigt: Gut recherchierte, faktenbasierte medizinische Informationen sind sehr wichtig. Das neue Gesundheitsmagazin „Doc Fischer“ im SWR Fernsehen mit der Ärztin und Journalistin Dr. Julia Fischer präsentiert jeden Montag neueste medizinische Erkenntnisse und Behandlungsmethoden. „Doc Fischer“ hilft bei der Orientierung im Bereich Ernährung und Fitness, begleitet den Arbeitsalltag in Kliniken und beantwortet Fragen der Zuschauer*innen. Erste Folge am Montag, 10. Mai 2021, 20:15 bis 21 Uhr, im SWR Fernsehen mit dem Schwerpunkt „Schlaganfall“. Im Anschluss online in der ARD-Mediathek, beim SWR und auf Youtube.

Aufgeklärte und kritische Patient*innen

Verständliche Erklärungen mit wissenschaftlichem Tiefgang sollen Betroffenen als Rüstzeug dienen, um als aufgeklärte und kritische Patient*innen dem Behandlungsprozess folgen und fundierte Entscheidungen treffen zu können. Unter der Telefonnummer 0711 26 27 29 können Zuschauer*innen vorab Fragen zu den Themen der Sendung stellen.

Schlaganfall – „Stroke Unit“ des Klinikum Stuttgart

Die „Stroke Unit“ im Klinikum Stuttgart ist auf die schnelle und richtige Behandlung akuter Schlaganfallpatient*innen spezialisiert. In der ersten Folge begleitet das SWR-Gesundheitsmagazin die Ärzt*innen der „Stroke Unit“ einen Tag lang bei ihrem Kampf um das Leben der Patient*innen. Professor Dr. Hans Henkes, Chefarzt der Neuroradiologie, hat die „Thrombektomie“, die weltweit führende Behandlungsmethode bei einem Schlaganfall, mitentwickelt. „Doc Fischer“ zeigt, wie wichtig schnelles Eingreifen von Angehörigen oder Passant*innen bei einem Schlaganfall ist, welche Behandlungsmethoden es gibt und wie man einem Schlaganfall vorbeugen kann.

Schlaganfall-Reha – Uniklinik Tübingen erforscht transkranielle Magnetstimulation

Die Universitätsklinik in Tübingen ist einer der wenigen Orte in Deutschland, an dem die „transkranielle Magnetstimulation“ (TMS) erforscht wird. „Nach einem Schlaganfall kommt es ja dazu, dass Gehirngewebe durch den Schlaganfall zugrunde geht. Aber Teile des Gehirns sind noch vorhanden, und diese Teile können lernen und verloren gegangene Funktionen wieder übernehmen“, erklärt Professor Dr. Ulf Ziemann, Neurologe und Neurowissenschaftler an der Universitätsklinik Tübingen. Patient*innen mit Lähmungen, Sprachstörungen und anderen Schlaganfallfolgen sollen davon profitieren.

Weitere Themen der Sendung

Sepsis – wenn ein kleiner Gartenunfall große Folgen hat.

Fleisch – welches und wie viel ist gesund?

"Doc Fischer" – das SWR Gesundheitsmagazin

Wissenschaftlich fundiert, einfach erklärt, nah an Patient*innen präsentiert die Ärztin und Journalistin Dr. Julia Fischer jeden Montag neueste medizinische Erkenntnisse und Behandlungsmethoden und gibt Tipps, wie man fit und gesund bleiben kann. „Doc Fischer“ begleitet den Arbeitsalltag in Kliniken, ist nah an Ärzt*innen und Forschung und beantwortet Fragen, die Patient*innen bewegen.

Dr. Julia Fischer

Dr. Julia Fischer arbeitete nach dem Studium und ihrer Promotion als Assistenzärztin in der Nuklearmedizin der Charité in Berlin, bevor sie sich dem Journalismus zuwandte und ein multimediales Volontariat an der electronic media school (Journalistenschule von rbb und MABB) in Radio-, Fernsehen- und Online-Journalismus absolvierte. Als Buchautorin („Medizin der Gefühle“) und medizinische Expertin in Talkshows („hart aber fair“ (ARD), „Auf den Punkt“ (DW)) und Podcasts erklärt sie anschaulich medizinische Themen. Derzeit arbeitet sie unter anderem als Autorin bei der Abendshow des rbb. In ihrer rbb-Rubrik „Dr. Julia Fischer erklärt“ (Fernsehen und Online/Social Media) leistet sie erfolgreich Aufklärungsarbeit zum Coronavirus und seinen Auswirkungen.

Sendung

"Doc Fischer" mit Schwerpunkt Schlaganfall am Montag, 10. Mai 2021, 20:15 bis 21 Uhr im SWR Fernsehen. Im Anschluss ein Jahr online in der ARD-Mediathek, beim SWR und auf Youtube.

Um Gefäßverschlüsse im Gehirn zu beseitigen, nutzt die „Stroke Unit“ des Klinikum Stuttgart die von Prof. Dr. Hans Henkes (Bild) maßgeblich mitentwickelte „Thrombektomie“. © SWR (Foto: SWR, SWR)
Um Gefäßverschlüsse im Gehirn zu beseitigen, nutzt die „Stroke Unit“ des Klinikum Stuttgart die von Prof. Dr. Hans Henkes (Bild) maßgeblich mitentwickelte „Thrombektomie“. © SWR SWR Bild in Detailansicht öffnen
Die Ärztin und Journalistin Dr. Julia Fischer moderiert das neue SWR Gesundheitsmagazin „Doc Fischer“. © SWR/Patricia Neligan SWR Bild in Detailansicht öffnen
Ein Gehirnscan soll zeigen, woher die Bewegungsstörungen der eingelieferten Patientin kommen. © SWR SWR Bild in Detailansicht öffnen

Pressekontakt

Katja Matschinski

E-Mail:
katja.matschinski@SWR.de

Bildkommunikation

Telefon 07221 929 26868
E-Mail:
foto@SWR.de
URL:
STAND
AUTOR/IN