STAND

Einfach alles hinter sich lassen, nochmal ganz von vorn anfangen, mitten im Wald, fernab der Gesellschaft: Im Debütfilm „Raus“ erproben fünf junge Aussteiger den Ausbruch.

Fünf junge Menschen haben genug. Sie wollen nicht mehr mitmachen in der kapitalistischen Welt, die ihre eigene Zukunft zerstört, sie suchen nach Sinn und einer Alternative. Die fünf Hauptfiguren in „Raus“ entfliehen der Zivilisation und folgen dem Ruf eines nur im Netz in Erscheinung tretenden Anführers: Ab in die Berge! Regisseur Philipp Hirsch, der gemeinsam mit Thomas Böltken auch das Drehbuch schrieb, spielt mit romantischen Motiven und verbirgt weder die Naivität noch die Ernsthaftigkeit seiner sinnsuchenden Truppe. Im Mittelpunkt des Films stehen fünf interessante junge Darstellerinnen und Darsteller: Matti Schmidt-Schaller, Milena Tscharntke, Matilda Merkel, Tom Gronau und Enno Trebs.

Dauer

Neue Gemeinschaft in der Natur

„Unsere Welt ist am Arsch, weil die Falschen am Drücker sind!“, das ist Glockes Sicht auf die Dinge. Zumindest im Moment. Vielleicht auch ein wenig, weil er selbst ganz und gar nicht am Drücker ist. Er versucht sich als Aktivist – gegen Kapitalismus, gegen Ungerechtigkeit in der Welt, für Naturschutz und gegen Tierversuche. Doch im Grunde geht es ihm vor allem darum, ein Mädchen zu beeindrucken. Zum Beispiel, als er einen protzigen Luxuswagen anzündet. Leider wird Glocke dabei erwischt und gefilmt. Er kann fliehen, aber die Bilder seiner missglückten Heldentat gehen sofort durchs Netz. Spontan schließt er sich einer Gruppe Fremder an, die sich im Netz verabredet haben. Sie folgen dem Ruf eines gewissen Friedrich, der in den Bergen lebt und in der Rückbesinnung zur Natur den Weg in die Zukunft sieht. Sie alle wollen die Welt zu einem besseren Ort machen, möchten ihre Vergangenheit hinter sich lassen und aus dem System ausbrechen. Die jungen Rebellen Glocke, Judith, Steffi, Elias und Paule erleben die Härte eines Trips in die Berge, aber auch Tage der Freiheit und des Glücks. Immer auf der Suche nach dem geheimnisvollen Friedrich und der neuen Gemeinschaft. Doch dann wendet sich das Blatt ...

Produktion

„Raus“ ist eine ostlicht-Produktion in Koproduktion mit Lightburst Entertainment und dem SWR und wurde bei den Internationalen Filmtagen in Hof uraufgeführt.

Sendung

Raus
voraussichtlich Herbst 2020, SWR Fernsehen

Raus

Nach einer ausgelassenen Schlammschlacht sitzen v.li. Glocke (Matti Schmidt-Schaller), Paule (Enno Trebs), Steffi (Matilda Merkel) und Judith (Milena Tscharntke) am Lagerfeuer.  (Foto: SWR)
Nach einer ausgelassenen Schlammschlacht sitzen v.li. Glocke (Matti Schmidt-Schaller), Paule (Enno Trebs), Steffi (Matilda Merkel) und Judith (Milena Tscharntke) am Lagerfeuer. © SWR/ostlicht/Anke Neugebauer Bild in Detailansicht öffnen
Was ist das für ein Gefühl, wenn ein Frosch auf dein Gesicht hüpft? Glocke (Matti Schmidt-Schaller) und Judith (Milena Tscharntke) fühlen sich mit der Natur verbunden. © SWR/ostlicht/Ralf Noack Bild in Detailansicht öffnen
Glocke (Matti Schmidt-Schaller) will einen Fehler wiedergutmachen. Aber er wird daran gehindert. © SWR/ostlicht/Ralf Noack Bild in Detailansicht öffnen
Eine erste Hürde ist genommen, als die fünf werdenden Aussteiger sich auf einem Berg zusammengefunden haben, v.li.: Glocke (Matti Schmidt-Schaller), Judith (Milena Tscharntke), Elias (Tom Gronau), Steffi (Matilda Merkel) und Paule (Enno Trebs). © SWR/ostlicht/Ralf Noack Bild in Detailansicht öffnen

Pressekontakt

Annette Gilcher

E-Mail:
annette.gilcher@SWR.de

Bildkommunikation

Telefon 07221 929 26868
E-Mail:
foto@SWR.de
STAND
AUTOR/IN