STAND

„betrifft: Unser Fleisch, unsere Milch – Was taugen Lebensmittelsiegel?“, 24. März 2021, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen / im Anschluss in der ARD Mediathek

Das SWR Fernsehen widmet sich am Mittwoch, 24. März 2021, wichtigen Verbaucher*innenthemen. Ein Film der Reihe „betrifft“ untersucht, wie verlässlich deutsche Lebensmittelsiegel sind. Verbraucher*innen wollen Fleisch von glücklichen Tieren, Milch zu fairen Preisen für Bäuerinnen und Bauern und Waren aus der Region kaufen, tiergerecht und nachhaltig produziert. Viele Label versprechen genau das – aber halten sie ihre Versprechen? Nach der Ausstrahlung steht der Film ein Jahr in der ARD Mediathek und ist auf dem SWR Doku Channel auf Youtube abrufbar.

„betrifft: Unser Fleisch, unsere Milch – Was taugen Lebensmittelsiegel?“

Diese SWR Doku der Reihe „betrifft“ nimmt Lebensmittel-Label kritisch unter die Lupe. Beispiel Milch: Stehen Kühe nur acht Prozent ihrer Lebenszeit auf der Wiese, sonst aber im Stall, darf man ihre Milch als „Weidemilch“ verkaufen. Warum sorgt der Gesetzgeber nicht dafür, über Siegel mündige Konsumentscheidungen zu erleichtern? „betrifft“ konfrontiert Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner mit den Versäumnissen der Politik. So kennt beispielsweise die „Initiative Tierwohl“ der vier großen Handelsketten vier Haltungsstufen. Aber leben Schweine wirklich tiergerechter, wenn man statt in Haltungsstufe eins in die etwas teurere Haltungsstufe zwei investiert? Schweinemäster*innen der Haltungsstufe zwei müssen einer ausgewachsenen 100-Kilo-Sau nur zehn Prozent mehr Platz bieten: 0,825 Quadratmeter statt 0,75 Quadratmeter – immer noch sehr eng. Zudem gibt es Tierschutz-Labels des Deutschen Tierschutzbundes und Verbandssiegel wie Demeter oder Bioland. Verbraucher*innen können kaum noch einschätzen, wie sich ein höherer Preis auf mehr Tierwohl auswirkt. Ein Gesetzentwurf für ein staatliches Tierwohlkennzeichen liegt auf Eis. „betrifft“ hakt nach.   

Sendung

„betrifft: Unser Fleisch, unsere Milch – Was taugen Lebensmittelsiegel?“
Mittwoch, 24.3.2021, um 20:15 Uhr, SWR Fernsehen

Nach Ausstrahlung ist der Film ein Jahr in der ARD Mediathek abrufbar; außerdem verfügbar über den SWR Doku Channel auf Youtube.

Schwarzwälder Schinken kann auch aus dänischem Schweinefleisch hergestellt und in Niedersachsen verpackt sein. © SWR (Foto: SWR)
Schwarzwälder Schinken kann auch aus dänischem Schweinefleisch hergestellt und in Niedersachsen verpackt sein. © SWR Bild in Detailansicht öffnen
Schwarzwälder Schinken trägt das EU-Siegel „Geschütze geographische Angabe“. © SWR Bild in Detailansicht öffnen

Pressekontakt

Grit Krüger

E-Mail:
grit.krueger@SWR.de

Bildkommunikation

Telefon 07221 929 26868
E-Mail:
foto@SWR.de
URL:
STAND
AUTOR/IN