STAND

Mit Konzerten in Stuttgart, Koblenz und Konstanz singt das SWR Vokalensemble ab dem 22. Juli nach genau einem Jahr erstmals wieder vor Publikum.

Nach den coronabedingten Einschränkungen der vergangenen Monate kehrt das SWR Vokalensemble Ende Juli unter der Leitung von Bart Van Reyn, dem Chefdirigenten des Flämischen und Dänischen Rundfunks, auf das öffentliche Podium zurück.

Zwischen alt und neu, weltlich und geistlich

Bei den Konzerten beim Festival RheinVokal (22. Juli), in den Stuttgarter Wagenhallen (24. Juli) und beim Konstanzer Chorfestival stehen Werke auf dem Programm, die im Grenzland zu Hause sind: im Grenzland zwischen alt und neu, diesseits und jenseits, vokal und instrumental. Jahrhundertealte Texte wie das Hohelied und Volkslieder aus dem englischen Mittelalter treffen auf temperamentvolle moderne Sätze, die ihre Nähe zur Jazzharmonik auskosten und auf traumartig irreale Klangwelten, die fast an Unterwassermusik erinnern. Klangvolle, kontrastreiche, geistreiche Musik aus der Feder von John McCabe, Jean-Yves Daniel-Lesur, William Walton und Benjamin Britten. Dazwischen spielt Sebastian Manz, Soloklarinettist des SWR Symphonieorchesters, Olivier Messiaens Klarinetten-Solo aus dem „Quatuor pour la fin du temps“: eine Musik wie ein Echo aus der Unendlichkeit.

„Publikum ist für Chor Lebenselixier“

Cornelia Bend, Chormanagerin des SWR Vokalensembles: „Ich kann mich nicht erinnern, wann sich die Sängerinnen und Sänger des Vokalensembles so auf Konzerte gefreut haben wie in diesen Wochen. Auch wenn wir in den vergangenen Monaten für die digitale Bühne durchaus spektakuläre Produktionen wie die Video-Serie der Song Books von John Cage realisieren konnten, ist für Musiker die unmittelbare Reaktion von Seiten des Publikums ein Lebenselixier und durch nichts zu ersetzen.“

Benjamin Brittens Liederzyklus der Eight Medieval Lyrics erklingt in der selten zu hörenden Uraufführungsversion für fünf Solostimmen.

Karten für das Konzert in den Stuttgarter Wagenhallen sind beim SWR Classic Service unter 07221 300 100 oder online auf SWRClassicservice.de erhältlich.

Sacred and Profane

John McCabe Motet on Words of Clarence Mangan für Chor a cappella
Benjamin BrittenSacred and profane
Eight Medieval Lyrics für fünf Stimmen a cappella (Uraufführungsversion)
William WaltonSet me as a seal upon thine heart für Chor a cappella
Olivier MessiaenL’abime des oiseaux aus Quatuor pour la fin du temps für Klarinette solo
Jean-Yves Daniel-Lesur Le Cantique des Cantiques für zwölf gemischte Stimmen
Dirigent Bart Van Reyn (Foto: SWR, Agnete Schlichtkrull)
Dirigent Bart Van Reyn © SWR/Agnete Schlichtkrull Agnete Schlichtkrull Bild in Detailansicht öffnen
SWR Vokalensemble ist nach genau einem Jahr erstmals wieder vor Publikum. © SWR/Klaus J. A. Mellenthin Klaus J. A. Mellenthin Bild in Detailansicht öffnen

Pressekontakt

Matthias Claudi

E-Mail:
matthias.claudi@SWR.de

Bildkommunikation

Telefon 07221 929 26868
E-Mail:
foto@SWR.de
URL:
STAND
AUTOR/IN