Christina, eine junge Frau mit kurzen Haaren, in einem Club. Im Hintergrund ist ein junger Mann zu sehen. (Foto: SWR, Jacqueline Krause-Burberg)

Ab 2022 | FilmMittwoch im Ersten

Gesicht der Erinnerung

STAND

Es geht um Liebe, um Verlust, um Wiederfinden. Im Fernsehfilm "Gesicht der Erinnerung" von Dominik Graf erkennt eine Frau in ihrer neuen Liebe ihren verstorbenen Geliebten.

Als 16-Jährige erlebte Christina ihre große Liebe mit dem viel älteren Jacob. Es war eine heimliche Liebe, weil Jacob die Trennung von seiner Familie nicht über sich brachte. Als er tödlich verunglückte, hinterließ er eine unwiderrufliche Lücke in Christinas Leben. Zwanzig Jahre später trifft sie den viel jüngeren Patrick. Er verliebt sich in sie, wirbt um sie. Und zum ersten Mal seit ihrer Jugend ist Christina wieder von einem Mann fasziniert. Patrick erinnert sie an Jacob. Aus den beiden wird ein Liebespaar. Christina ist glücklich mit Patrick, auch, weil sie in ihm immer mehr den verlorenen Jacob sieht. Aber je mehr die beiden Männer für Christina zu einer Person werden, desto irritierter ist Patrick. Die beiden treiben auseinander. Als Patrick beginnt, nicht nur Zufall in ihrer Begegnung zu sehen, ist Christina verschwunden. Der Film wird in der Reihe "FilmMittwoch im Ersten" ausgestrahlt.

Verena Altenberger als Christina

Dominik Graf inszenierte "Gesicht der Erinnerung" nach einem Drehbuch von Norbert Baumgarten. Verena Altenberger steht als Christina im Mittelpunkt, Patrick wird von Alessandro Schuster gespielt. In der Produktion der Lailaps Films ist Verena Altenbergers Schwester Judith als jüngere Christina zu sehen, an ihrer Seite Florian Stetter als Jacob.

Weitere Projekte für den FilmMittwoch

Zum "FilmMittwoch im Ersten" und zur ARD Mediathek trägt der SWR Fernsehfilme unterschiedlicher Genres und Tonalität bei. Für 2022 sind das unter anderem:

Familienerbe
Mit pointierten Dialogen und viel Humor decouvriert die Tragikomödie "Familienerbe" eine Patchworkfamilie, in der um ein Haus, um Lebensentwürfe und Diversität gerungen wird. Aus einer heiter geplanten Familienfeier wird durch den plötzlichen Tod der Eltern das Kampfgebiet einer Erbengemeinschaft, in der Ulrike C. Tscharre, Torben Liebrecht, Christina Hecke, Lucas Prisor, Ivy Quainoo und Anne-Marie Lux mit zunehmender Erbitterung gegeneinander antreten.

Sugarlove
Das wohleingerichtete Leben des Ehepaars Julia und Patrick gerät aus den Fugen, als sie einvernehmlich beschließen, Patricks Bedürfnis nach Sexualität outzusourcen. Was als unverbindliche Affäre ohne tiefere Gefühle gedacht war, entwickelt eine Dynamik, die von der jungen Claire angetrieben wird. Barbara Auer, Fritz Karl und Cosima Henman stehen im Mittelpunkt einer Dreiecksgeschichte, die zum verhängnisvollen Thriller wird.

Gesicht der Erinnerung
voraussichtlich Herbst 2022 im Ersten und in der ARD Mediathek.

Familienerbe
voraussichtlich April 2022 im Ersten und in der ARD Mediathek.

Sugarlove
voraussichtlich April 2022 im Ersten und in der ARD Mediathek.

Christina, eine junge Frau mit kurzen Haaren, in einem Club. Im Hintergrund ist ein junger Mann zu sehen. (Foto: SWR, Jacqueline Krause-Burberg)
Gesicht der Erinnerung: Christina (Verena Altenberger) in einem Club, in den sie Patrick (Alessandro Schuster, im Hintergrund) mitgenommen hat. © SWR/Jacqueline Krause-Burberg Jacqueline Krause-Burberg Bild in Detailansicht öffnen
Gesicht der Erinnerung: Christina (Verena Altenberger) hat Patrick (Alessandro Schuster) zum Grab ihrer Jugendliebe mitgenommen. © SWR/Jacqueline Krause-Burberg Jacqueline Krause-Burberg Bild in Detailansicht öffnen
Gesicht der Erinnerung: Patrick (Alessandro Schuster) ist seit ihrer groߟen Jugendliebe der erste Mann, den Christina wenigstens ein Stück in ihr Leben lässt. © SWR/Jacqueline Krause-Burberg Jacqueline Krause-Burberg Bild in Detailansicht öffnen
Gesicht der Erinnerung: Weil Jacob (Fabian Busch) verheiratet war, trafen er und die junge Christina (Judith Altenberger) sich heimlich im Wald. © SWR/Jacqueline Krause-Burberg Jacqueline Krause-Burberg Bild in Detailansicht öffnen
Familienerbe: Mitten im ohnehin schon chaotischen Countdown zum Familienfest erfahren Maren (Ulrike C. Tscharre, 3.v.r.), Leo (Christina Hecke, 2.v.l.) und Mattes (Lucas Prisor, rechts), sowie Judith (Anne-Marie Lux, links), Torsten (Torben Liebrecht, 3.v.l.) und Lissai (Iry Quainoo, 3.v.r.), dass die Eltern verunglückt und vermutlich tot sind. © SWR/Zeitsprung pictures/Patrick Pfeiffer Zeitsprung pictures/Patrick Pfeiffer Bild in Detailansicht öffnen
Familienerbe: Mattes (Lucas Prisor), das Nesthäkchen der Familie, hat sich Hals über Kopf in Judith (Anne-Marie Lux), den Hausgast, verliebt und steckt außerdem mal wieder in einem finanziellen Engpass. © SWR/Zeitsprung pictures/Patrick Pfeiffer Zeitsprung pictures/Patrick Pfeiffer Bild in Detailansicht öffnen
Sugarlove: Patrick (Fritz Karl) ist eigentlich sehr glücklich mit Julia (Barbara Auer). Nur ihr neuerdings abhandengekommenes Interesse an Sexualität macht ihm zu schaffen. © SWR/Hager Moss Film/Bernd Spauke Hager Moss Film/Bernd Spauke Bild in Detailansicht öffnen
Sugarlove: Claire (Cosima Henman) verführt Patrick (Fritz Karl) in seinem Büro in der Uni. Legt sie es womöglich darauf an, erwischt zu werden? © SWR/Hager Moss Film/Bernd Spauke Hager Moss Film/Bernd Spauke Bild in Detailansicht öffnen

Pressekontakt

Annette Gilcher

E-Mail:
annette.gilcher@SWR.de

Bildkommunikation

Telefon 07221 929 22202
E-Mail:
foto@SWR.de
URL:
STAND
AUTOR/IN
SWR