STAND

„Was glaubt Deutschland?“ am Mo., 22.2.2021, 23:35 Uhr im Ersten

Die Wissenschaft hat herausgefunden: Menschen, die an Gott glauben oder religiös sind, sind glücklicher und widerstandsfähiger gegen Stress. Macht Glaube den Menschen wirklich glücklicher – oder ist derjenige glücklicher, der nicht glaubt? Welche Antworten bieten die Religionen den Menschen auf der Suche nach Glück? Vertrösten sie ihn auf ein Jenseits, auf das Nirwana oder bieten sie ihm auch im Hier und Jetzt Perspektiven fürs Glücklichsein? SWR Reporter Steffen König macht sich auf eine Spurensuche nach dem „Glück“ und trifft Protagonisten aus Christentum, Islam und Buddhismus, aber auch Menschen, die vom Glauben nichts wissen wollen und sich ohne Gott und Bibel freier fühlen. Wer ist glücklicher? Das Erste sendet „Das Glück und die Religionen“ in seiner Reihe „Was glaubt Deutschland?“ am Montag, 22. Februar, 23:25 Uhr.

Wie glücklich ist eine Miss Germany, will Steffen von Lena Bröder wissen und fährt nach Münster, wo sie Religionsunterricht gibt. Schönheit und Erfolg ist für sie nicht alles, die Religion ist ihr ebenso wichtig. Die Kölner Grafikerin Eva Creutz braucht dagegen keinen Gott und keine Religion. Ihre Partnerin, ihr Job und eine muntere WG helfen dem kleinen Glück oft schon auf den Sprung. „Ich bin ein freudvoller Mensch“, sagt Matthias Dhammavaro Jordan, der Steffen einen Einblick in seine buddhistische Achtsamkeits-Praxis und seine bewegte Lebensgeschichte gibt. Und schließlich erzählt Khola Maryam Hübsch, Muslima aus Frankfurt, vom Glück beim Beten und in der Familie.

Welche Weltanschauung verhilft uns zum Glück?

Der Reporter konfrontiert seine Gesprächspartner*innen mit seinen hartnäckigen Fragen und bringt dabei auch eigene Erfahrungen und Haltungen ein. Er will genau wissen, welche Weltanschauung und Orientierung im Leben uns zum Glück verhilft: Was glaubt Deutschland? Ein Film von Claus Hanischdörfer und Bernd Seidl.

Amtseinführung der Evangelischen Kirchenpräsidentin Dorothee Wüst

Am Sonntag, 14. Februar 2021, streamte „SWR Aktuell“ den Online-Gottesdienst zur Amtseinführung der Präsidentin der Evangelischen Kirche der Pfalz auf SWR.de/swraktuell/rheinland-pfalz aus der Gedächtniskirche Speyer. Der Vorgänger von Dorothee Wüst, Kirchenpräsident Christian Schad, wurde in den Ruhestand verabschiedet.

Miss Germany und katholische Religionslehrerin Lena Bröder - was ist ihre Anleitung zum Glück? © SWR (Foto: SWR)
Miss Germany und katholische Religionslehrerin Lena Bröder - was ist ihre Anleitung zum Glück? © SWR Bild in Detailansicht öffnen
Khola Maryam Hübsch erklärt im Gespräch mit Steffen König (li.), wie man im Islam glücklich wird. © SWR Bild in Detailansicht öffnen
Dorothee Wüst, neue Präsidentin der Evangelischen Kirche der Pfalz © SWR/OKR/Klaus Landry Bild in Detailansicht öffnen

Pressekontakt

Sibylle Schreckenberger

E-Mail:
sibylle.schreckenberger@SWR.de

Bildkommunikation

Telefon 07221 929 22202
E-Mail:
foto@SWR.de
URL:

WEITERE INFORMATIONEN ZUM THEMA

Evangelische Kirche der Pfalz Dorothee Wüst neue pfälzische Kirchenpräsidentin

Die Landessynode der Evangelische Kirche der Pfalz hat am Samstag in Speyer über die Nachfolge von Kirchenpräsident Christian Schad entschieden: Zum ersten Mal wird es eine Frau sein.  mehr...

STAND
AUTOR/IN