Regionaler Serienwettbewerb des SWR „Tief im Südwesten“.

Tief im Südwesten

„Das Haus“ (AT) gewinnt den regionalen Serienwettbewerb des SWR

Stand

Die Horror-Mystery-Serie um eine deutsch-chinesische Familiengeschichte im Schwarzwald setzt sich bei „Tief im Südwesten“ gegen mehr als 180 Einreichungen durch

Der Wettbewerb des SWR „Tief im Südwesten“ um die beste Idee für eine regionale Serie ist entschieden: Durchgesetzt haben sich Showrunnerin Stefanie Ren und das Team der Mannheimer Wood Water Films mit dem Konzept zur Serie mit dem Arbeitstitel „Das Haus“. Die Horror-Mystery-Serie wird nun im Auftrag des SWR für die ARD Mediathek realisiert. Der im vergangenen Jahr gestartete Wettbewerb „Tief im Südwesten“ um die besten Ideen zu originären und im Südwesten verorteten Serien richtete sich an Kreative aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz und stieß auf großes Interesse. Über 180 Einreichungen wurden von einer Jury bewertet. In der letzten Stufe waren von den drei Finalisten Drehbücher für eine Pilotfolge sowie Staffelbögen entwickelt worden.

Clemens Bratzler, SWR Programmdirektor Information:

„Der Ideenwettbewerb Serie ‘Tief im Südwesten’ steht für unseren Anspruch, gemeinsam mit Kreativen aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz zeitgemäße Serien mit regionaler Handschrift für die ARD Mediathek zu produzieren. Über die enorme Resonanz und viele spannende Ideen haben wir uns sehr gefreut. Der kreative Austausch während des Auswahlprozesses war anregend, auch über den konkreten Wettbewerb hinaus. Herzlichen Glückwunsch an Stefanie Ren und das Team von Wood Water Films zu ihrem Projekt ‘Das Haus’, das nun mit der SWR Redaktion weiterentwickelt wird. Unser Publikum kann sich auf eine besondere Serie aus dem Südwesten freuen, die ein aufregendes Genre, einen fesselnden Aspekt interkultureller Geschichte und die Tiefen des Schwarzwaldes zusammenzubringen verspricht!”

Horror-Mystery im Schwarzwald

Das Pilotdrehbuch zu „Das Haus“ (AT) von Stefanie Ren überzeugte die Jury durch die enorme Sogwirkung, durch Originalität und Tiefgründigkeit der Erzählung und die besondere Perspektive der Serie, die mehrere Zeitebenen verzahnt. „Ein spannender, authentisch erzählter Mystery-Serienstoff und zugleich eine starke, bewegende Familiengeschichte, die sich über mehrere Generationen spannt“, fasst sie ihr Urteil zusammen.

Zum Inhalt

Ein kleiner, abgeschiedener Ort im tiefsten Schwarzwald. Zwei Mädchen verschwinden aus ein und demselben Haus. Das erste Mädchen 1945, das zweite 1999. Sie tauchen nie wieder auf.

Als Jessie 25 Jahre später das Haus erbt, begreift sie zu spät, welche Gefahr auch für sie und ihre Tochter Mila in der Dunkelheit des Hauses lauert. Eine Gefahr, entstanden aus der Kluft, die seit Generationen durch ihre deutsch-chinesische Familie geht. Und die Geister der Vergangenheit ruhen nicht.

Das Team

Produziert wird „Das Haus“ von Wood Water Films, die Produzent:innen sind Arto Sebastian, Karoline Henkel und Jasper Mielke, die schon zusammen an der Filmakademie Baden-Württemberg mit Stefanie Ren studiert haben. Redakteurin im SWR ist Katharina Dufner. Die Serie wird nun weiterentwickelt, die Dreharbeiten sollen im kommenden Jahr stattfinden.


Regionaler Serienwettbewerb des SWR „Tief im Südwesten“.
Regionaler Serienwettbewerb des SWR „Tief im Südwesten“. © SWR/David Naumann

Pressekontakt

Annette Gilcher

E-Mail:
annette.gilcher@SWR.de

Bildkommunikation

Telefon 07221 929 26868
E-Mail:
foto@SWR.de
URL:
Stand
Autor/in
SWR