Künstlerkollektiv Dlé (Foto: SWR, Bruno Valentim)

ARD Hörspieltage 2022

Drei Tage volles Programm in Karlsruhe

STAND

11. bis 13. November 2022 / Vor Ort: öffentliche Jurysitzung und Live-Hörspiel von und mit Dlé / Kinder-Live-Hörspiel von Kirsten Boie / Alle Wettbewerbsstücke im Vorfeld online abrufbar

Die 19. Ausgabe der ARD Hörspieltage findet von 11. bis einschließlich 13. November im Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe statt. Die Wettbewerbsjury wird öffentlich über die Hörspiele diskutieren, die um den „Deutschen Hörspielpreis der ARD“ konkurrieren. Am 13. November gibt es mit „Seeräuber-Moses“ ein Kinder-Live-Hörspiel. Außerdem im Programm: ein Live-Hörspiel von und mit dem Künstlerkollektiv Dlé, der Event-Tag „Hörspiel.Serien“ sowie die traditionelle Preisverleihung am Samstagabend. Die Organisation des bedeutendsten Hörspiel-Festivals im deutschsprachigen Raum liegt beim federführenden SWR und beim MDR.

Deutscher Hörspielpreis der ARD: Wettbewerbsstücke im Netz, Preisverleihung vor Ort

Auch in diesem Jahr sind alle Wettbewerbsstücke bereits ab 28. Oktober in voller Länge online zu hören. Eine öffentliche Jurydiskussion über die eingereichten Hörspiele findet am Freitag, ab 13:30 Uhr in Karlsruhe, vor Ort statt und kann online im Audio-Livestream verfolgt werden. Das Gewinnerstück wird am Samstagabend im Rahmen der „Nacht der Gewinner:innen“ öffentlich bekannt gegeben und der Preis verliehen. Neben dem begehrten „Deutschen Hörspielpreis der ARD“ wird zudem der Preis für Kurzhörspiele „max15“ (ehemals „ARD PiNball“) für die freie Hörspielszene vergeben, der von Deutschlandfunk Kultur ausgeschrieben wird; zudem der „Deutsche Hörspielpreis - Preis für die Beste schauspielerische Leistung in einem Hörspiel“, der „Deutsche Kinderhörspielpreis“ sowie der „Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe“.

Die Jury

Eine unabhängige Jury bestimmt auch in diesem Jahr den „Deutschen Hörspielpreis der ARD“: Den Vorsitz hat die Schriftstellerin und Journalistin Jenni Zylka. Weitere Jury-Mitglieder sind die Sängerin und Schriftstellerin Kersty Grether, die Musikerin und Regisseurin Bernadette La Hengst, die Professorin für Experimentelles Radio der Bauhaus-Universität Weimar Nathalie Singer sowie die Schauspieldirektorin des Badischen Staatstheaters Karlsruhe Anna Bergmann.

Highlights rund um Hörspiel und Radiokunst

Weiteres Highlight dieses Festivals rund um Hörspiel und Radiokunst ist das Live-Hörspiel „Android ergo sum“, ein musikalischer Zukunftskrimi von und mit dem Künstlerkollektiv Dlé am Freitagabend. Am Samstagnachmittag präsentieren und diskutieren Medienmacher: „Hörspiel.Serien“. Am traditionellen Kinderhörspieltag am Sonntag wird das Kinder-Live-Hörspiel „Seeräuber-Moses“ von Kirsten Boie um 14 Uhr (auch live im Radio) und um 11 Uhr (öffentliche Generalprobe) aufgeführt. Außerdem werden über den Tag verteilt die Wettbewerbseinreichungen der ARD für den „Deutschen Kinderhörspielpreis“ im ZKM zu hören sein.

Preisverleihung Nacht der Gewinner:innen

Für die musikalische Begleitung der Preisverleihungen am Samstagabend sorgt die Berliner Band Holler My Dear mit Disko-Folk-Jazz der besonderen Art. Durch den Abend führt Thomas Böhm.

Ausführliche Informationen zum Programm der ARD Hörspieltage 2022 unter: hoerspieltage.ARD.de

Künstlerkollektiv Dlé (Foto: SWR, Bruno Valentim)
Künstlerkollektiv Dlé © SWR/Bruno Valentim Bruno Valentim

Pressekontakt

Claudia Gabler

E-Mail:
claudia.gabler@SWR.de

Pressekontakt

Michael Schwarz

E-Mail:
michael.schwarz@swr.de

Interviewanfragen und Pressematerial

Gitta Deutz pr agentur deutz

Telefon 0172 20 79 810
E-Mail:
pr@presseagentur-deutz.de

Bildkommunikation

Telefon 07221 929 26868
E-Mail:
foto@SWR.de
URL:

Weitere Informationen zum Thema

Karlsruhe

ARD Hörspieltage 2022

Das größte deutschsprachige Publikumsfestival für Hörspiel und Klangkunst findet in diesem Jahr am 12. und 13. November im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien statt. Im Mittelpunkt steht der Wettbewerb um den Deutschen Hörspielpreis der ARD. Zwölf herausragende Produktionen aus der ARD, dem Deutschlandradio sowie SRF und ORF konkurrieren um die renommierte Auszeichnung.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR