Michael Steinbrecher © SWRAlexander Kluge (Foto: SWR)

Talk „Nachtcafé: Freundschaft – wenn nichts unmöglich ist“

Michael Steinbrecher spricht u. a. mit Dieter Beutel und Detlef Kowalewski, die eine ungewöhnliche Freundschaft verbindet / Freitag, 15.3.2019, 22 Uhr, SWR Fernsehen

Oft sind es ganz außergewöhnliche Begegnungen und Schicksale, die zwei Menschen zusammenbringen. Mit guten Freunden teilt man die schönsten Erlebnisse sowie Sorgen und Ängste. Sie leiden mit, hören zu und unterstützen. Gemeinsamen Erinnerungen schweißen zusammen – umso großer ist die Enttäuschung, wenn sie ein unschönes Ende nimmt: Etwa bei einer gemeinsamen Urlaubsreise, durch finanzielle Streitigkeiten oder einen neuen Partner. Manche Freundschaften halten hingegen ein Leben lang. Freundschaft lebt von der Gewissheit, dass auch mitten in der Nacht jemand das Telefon abhebt, wenn der Liebeskummer unerträglich wird. In Zeiten instabiler Familienbeziehungen und wechselnder Partnerschaften gewinnen Freundschaften zunehmend an Bedeutung – und bieten große Vorteile: Laut wissenschaftlichen Untersuchungen leben Menschen mit Freunden nicht nur gesünder, sie sind auch glücklicher und leben länger. Darüber spricht Michael Steinbrecher mit seinen Gästen im „Nachtcafé: Freundschaft – wenn nichts unmöglich ist“ am Freitag, 15. März, 22 Uhr, im SWR Fernsehen.

Die Gäste im „Nachtcafé“:

Dieter Beutel und Detlef Kowalewski haben eine ungewöhnliche Freundschaft entwickelt

Dieter Beutel war als Kommissar jahrelang einem Kokaindealer auf den Fersen, observierte und jagte ihn, bis er ihn hinter Gitter brachte: „Wir waren am Anfang Katz und Maus“, erinnert sich Detlef Kowalewski, der auf spektakuläre Weise mehrfach aus dem Gefängnis ausbrach. Zwei Welten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dennoch hat sich 27 Jahre später zwischen dem heutigen Tätowierer und dem ehemaligen Polizisten eine Freundschaft entwickelt. „Er hat meinen Respekt, obwohl er mal ein Verbrecher war“, so Dieter Beutel.

Jutta Andresen hat durch einen Schicksalsschlag eine neue Freundin an ihrer Seite

Auf ungewöhnliche Weise entstand auch eine Freundschaft von Jutta Andresen. Der schreckliche Unfalltod ihrer Tochter, die zu diesem Zeitpunkt in Australien war, hat sie mit Susan zusammengeführt. Sie ist die Mutter des betrunkenen Autofahrers, der die Schuld am frühen Tod der jungen Studentin trägt. Aus dem Leid der Mütter entstand über zwei Kontinente hinweg eine intensive Freundschaft: „Das Schicksal hat uns zusammengeführt, wir geben uns Halt und Trost.“

Brit Melters weiß die Unterstützung ihrer Freunde nach einem Unfall sehr zu schätzen

Auch Brit Melters wurde von einem Augenblick auf den anderen radikal aus dem Leben katapultiert. Eine Übernachtung in einem Ferienhaus und ein lose angebrachtes Schrankbett wurde der Fallschirmsprunglehrerin auf tragische Weise zum Verhängnis. Seitdem ist sie gelähmt und auf Hilfe angewiesen. Viel Unterstützung bekommt sie von ihren guten Freunden, auf die sie sich immer verlassen kann: „Sie organisieren viel für mich und fangen mich immer wieder auf.“

Angelika Milster legt großen Wert auf langjährige Freundschaften

Freundschaften nehmen im Leben des Musicalstars Angelika Milster eine sehr große Rolle ein. Obwohl die Sängerin durch ihre Konzerte viel unterwegs ist, reißt der Kontakt zu ihren Lebensfreundinnen nie ab. Wichtig sind ihr volles Vertrauen, ein ehrliches Feedback und gegenseitige Wertschätzung: „Freunde sind mir das Wichtigste. Bis auf eine Freundin haben alle anderen mit dem Showbusiness nichts zu tun.“

Jürgen Milski verlor durch seine Popularität die Freundschaft zu seinem besten Freund

Nie hätte Jürgen Milski gedacht, dass die enge Beziehung zu seinem besten Freund eines Tages in die Brüche gehen könnte. Die ersten Risse bekam seine langjährige Freundschaft, als der ehemalige Kölner Blechschlosser durch eine TV-Sendung über Nacht bekannt und zum Publikumsliebling wurde: „Statt mir den Erfolg zu gönnen und sich mit mir zu freuen, spürte ich von seiner Seite viel Neid und Missgunst“, so der Partysänger und Entertainer.

Dr. Wolfgang Krüger ist als Freundschaftsforscher tätig

„Der Kern der Freundschaft zeigt sich im Konflikt und in der Krise“, sagt Dr. Wolfgang Krüger. Gute Freundschaften sind nach Ansicht des Psychotherapeuten nicht nur ein Glücksfaktor, sondern verlängern sogar das Leben. Der Freundschaftsforscher weiß, was gute Freundschaft ausmacht, woran man richtige Freunde erkennt und welche Gründe es gibt, nicht länger an einer Freundschaft festzuhalten.

„Nachtcafé“ – anspruchsvoller Talk auf Augenhöhe

Das „Nachtcafé“ ist seit Jahrzehnten eine der erfolgreichsten Talkshows im deutschen Fernsehen.

Jeden Freitagabend begrüßt Moderator Michael Steinbrecher Menschen mit besonderen Lebensgeschichten, darunter auch Prominente und Experten, um sich gemeinsam mit ihnen mit einem Thema auseinanderzusetzen.

Sendung

„Nachtcafé: Freundschaft – wenn nichts unmöglich ist“ am Freitag, 15. März 2019, 22 Uhr im SWR Fernsehen

Bildergalerie: „Nachtcafé“

Michael Steinbrecher © SWRAlexander Kluge (Foto: SWR, Alexander Kluge)
Michael Steinbrecher © SWR/Alexander Kluge Alexander Kluge Bild in Detailansicht öffnen
Michael Steinbrecher. © SWR/Tom Oettle ard-foto s1 SWR/Tom Oettle Bild in Detailansicht öffnen
Michael Steinbrecher. © SWR/Tom Oettle ard-foto s1 SWR/Tom Oettle Bild in Detailansicht öffnen
Michael Steinbrecher. © SWR/Alexander Kluge ard-foto s1 SWR/Alexander Kluge Bild in Detailansicht öffnen
Michael Steinbrecher © SWR/Tom Oettle Tom Oettle Bild in Detailansicht öffnen
Studioatmosphäre im Alten E-Werk Baden-Baden. © SWR/Alexander Kluge Alexander Kluge Bild in Detailansicht öffnen
Michael Steinbrecher © SWR/Tom Oettle Tom Oettle Bild in Detailansicht öffnen
Michael Steinbrecher © SWR/Peter A. Schmidt Peter A. Schmidt Bild in Detailansicht öffnen
Michael Steinbrecher © SWR/Baschi Bender Bild in Detailansicht öffnen
Michael Steinbrecher © SWR/Peter A. Schmidt Peter A. Schmidt Bild in Detailansicht öffnen

Pressekontakt

Grit Krüger

E-Mail:
grit.krueger@SWR.de

Bildkommunikation

Telefon 07221 929 26868
E-Mail:
foto@SWR.de
STAND