Fabian Hambüchen, Michael Antwerpes und Philipp Sohmer (v.l.n.r.). © SWRYannick Bodemer Fotografie (Foto: SWR, Yannick Bodemer Fotografie)

Sport Turn-Weltmeisterschaft 2019 in Stuttgart

Die Turn-WM wird durch umfangreiche Berichterstattung im Ersten, im SWR Fernsehen sowie bei Sportschau.de und unter SWR.de/sport begleitet.

Stuttgart ist vom 4. bis 13. Oktober 2019 Gastgeber der weltweit bedeutenden Turn-Weltmeisterschaft. Der Südwestrundfunk zeichnet sowohl redaktionell für alle ARD-Aktivitäten als auch produktionell und technisch für die weltweite TV-Signalerstellung verantwortlich. Die ARD überträgt an mehreren Tagen live und mit vielen Berichten im Ersten, genauso wie im SWR Fernsehen in längeren Zusammenfassungen, News- sowie Magazin-Beiträgen. Darüber hinaus gibt es ausführliche Live-Streams im Internet.

Nach 1989 und 2007 gastieren die weltbesten Turnerinnen und Turner im Oktober 2019 bereits zum dritten Mal in der baden-württembergischen Landeshauptstadt, um ihre Weltmeisterinnen und Weltmeister zu ermitteln. Zu der Veranstaltung werden rund 600 Athletinnen und Athleten aus 80 Nationen und ein Publikum von ca. 80.000 Menschen aus der ganzen Welt erwartet.

WM-Titel und Olympiaqualifikation

Weltmeistertitel gibt es bei den Frauen und Männern im Team und im Einzel (Mehrkampf und an den Einzelgeräten) zu gewinnen. Insgesamt werden 14 WM-Goldmedaillen vergeben. Doch nicht nur die WM-Titel sind für die internationalen Top-Turnerinnen und -Turner wichtig, in Stuttgart geht es auch um die Tickets für die Olympischen Spiele in Tokio 2020.

Viele Superstars am Start

Weltmeisterschaften im Jahr vor Olympischen Spielen stellen wegen der Teilnahme vieler Superstars einen besonderen Anreiz für die Athleten dar: Neben dem US-Topstar Simone Biles (14 WM-Titel und vier Mal Gold bei Olympischen Spielen) werden die besten Turnerinnen und Turner aus den traditionell starken Nationen wie Russland, Japan und China am Start sein. „Die Turn-WM in Deutschland ist ein absoluter sportlicher Höhepunkt! Und das nicht nur für die deutschen Athletinnen und Athleten, sondern besonders auch für das Publikum vor Ort und vor dem Bildschirm“, sagt ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky.

SWR verantwortet internationales TV-Signal

Der Südwestrundfunk erstellt das internationale Fernsehsignal von den 49. Turn-Weltmeisterschaften und zeichnet ebenso für die technische Betreuung der TV- und Hörfunk-Journalisten aus aller Welt verantwortlich.

Live im Ersten sowie im SWR Fernsehen und in Web-Streams unter Sportschau.de sowie SWR.de/sport

Die WM-Wettkämpfe werden live im Ersten und im SWR Fernsehen sowie in Zusammenfassungen und darüber hinaus in News- und Magazinbeiträgen zu sehen sein. „Insgesamt werden wir im Ersten, im SWR Fernsehen und mit den Streams bei sportschau.de und SWR.de/sport mehr als 30 Stunden live von der WM senden“, sagt SWR Sportchef Harald Dietz. In den vergangenen 25 Jahren hat der SWR laut Dietz „von keinem Event aus seinem Sendegebiet so umfangreich berichtet. Für den SWR und die Sportredaktion ist die Turn-WM das größte Ereignis 2019.“ Die vielfältigen sportlichen und kulturellen Veranstaltungen, die rund um die WM angeboten werden, werden darüber hinaus multimedial vom SWR begleitet. Dazu gehören zum Beispiel auch die Ninja-Warrior-Anlage für Jedermann, der Parkour-Wettbewerb in der Stuttgarter Innenstadt oder die Berichterstattung über weitere Angebote, die außerhalb der eigentlichen Wettkampfarena, der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyerhalle, bis zum Oktober stattfinden.

ARD-Kommentator der Turn-Weltmeisterschaften in Stuttgart ist Philipp Sohmer (SWR), moderiert werden die Sendungen von Michael Antwerpes (SWR). Als Experte wird Deutschlands bekanntester Turner, Fabian Hambüchen, für die ARD im Einsatz sein.

Sendungen und Web-Streams

4. Oktober 2019: 13:30 – 16 Uhr, Qualifikation der deutschen Frauen, live im SWR Fernsehen und im Live-Stream

5. Oktober 2019: 16 – 17 Uhr, Qualifikation deutsche Frauen, im Ersten

5. Oktober 2019: 20 – 22:30, Qualifikation Frauen (u.a. USA) im Live-Stream

6. Oktober 2019: 16.30 – 22:30 Uhr, Qualifikation der Männer (u.a. Deutschland) im Live-Stream

6. Oktober 2019: 22:50 – 23:20 Uhr, Tageszusammenfassung im SWR Fernsehen

7. Oktober 2019: 10:00 – 16:30 Uhr, Qualifikation der Männer, Live-Stream

8. Oktober 2019: 13:30 – 16 Uhr, Teamfinals der Frauen, live im SWR Fernsehen und im Live-Stream

8. Oktober 2019: 16:10 – 17 Uhr, Teamfinale Mehrkampf Frauen, live im Ersten

8. Oktober 2019: 23 – 23:15 Uhr, Tageszusammenfassung im SWR Fernsehen

9. Oktober 2019: 13:30 – 16 Uhr, Teamfinals der Männer, live im SWR Fernsehen und im Live-Stream.

9. Oktober 2019: 16:10 – 17 Uhr, Teamfinale der Männer, live im Ersten

9. Oktober 2019: 23:30 – 23:45 Uhr, Tageszusammenfassung im SWR Fernsehen

10. Oktober 2019: 16 – 19 Uhr, Mehrkampf-Finale der Frauen im Live-Stream

10. Oktober 2019: 22:45 – 23 Uhr, Tageszusammenfassung im SWR Fernsehen

11. Oktober 2019: 23:30 – 23:45 Uhr, Tageszusammenfassung im SWR Fernsehen

12. Oktober 2019: 18:30 – 19:35 Uhr, Gerätefinals Frauen und Männer, live im Ersten

12. Oktober 2019: 16 – 19:30 Uhr, Gerätefinals Frauen und Männer im Live-Stream

13. Oktober 2019: 23:15 – 23:35 Uhr, Tageszusammenfassung im SWR Fernsehen

Live-Streams unter SWR.de/sport sowie sportschau.de

Bildergalerie: Turn-Weltmeisterschaft 2019 in Stuttgart

Schwebebalken: Turnerin Nagi Kajita (Japan) © SWR (Foto: SWR, SWR)
Schwebebalken: Turnerin Nagi Kajita (Japan) © SWR SWR Bild in Detailansicht öffnen
ARD-Kommentator der Turn-Weltmeisterschaften in Stuttgart ist Philipp Sohmer (SWR, r.), moderiert werden die Sendungen von Michael Antwerpes (SWR, M.). Als Experte wird Deutschlands bekanntester Turner, Fabian Hambüchen (l.), für die ARD im Einsatz sein. © SWR/Yannick Bodemer Fotografie Yannick Bodemer Fotografie Bild in Detailansicht öffnen
Moderator Michael Antwerpes bei der Turn-Weltmeisterschaft 2019 in Stuttgart. © SWR/Yannick Bodemer Fotografie Yannick Bodemer Fotografie Bild in Detailansicht öffnen
Philipp Sohmer (r.) und Fabian Hambüchen (l.) © SWR/Yannick Bodemer Fotografie Yannick Bodemer Fotografie Bild in Detailansicht öffnen
Deutschlands bekanntester Turner, Fabian Hambüchen ist für die ARD als Experte bei der Turn-Weltmeisterschaft 2019 in Stuttgart im Einsatz. © SWR/Yannick Bodemer Fotografie Yannick Bodemer Fotografie Bild in Detailansicht öffnen
Michael Antwerpes (r.) und Fabian Hambüchen (l.) © SWR/Yannick Bodemer Fotografie Yannick Bodemer Fotografie Bild in Detailansicht öffnen
Philipp Sohmer (SWR). © SWR/Yannick Bodemer Fotografie Yannick Bodemer Fotografie Bild in Detailansicht öffnen
Einreiben mit Magnesiumkarbonat zur Verbesserung des Griffs beim Turnen © SWR Michael Weber Bild in Detailansicht öffnen
SWR-Sportreporter Philipp Sohmer im Interview mit Tabea Alt © SWR SWR Bild in Detailansicht öffnen
Fabian Hambüchen, Michael Antwerpes und Philipp Sohmer (v.l.n.r.). © SWR/Yannick Bodemer Fotografie Yannick Bodemer Fotografie Bild in Detailansicht öffnen

Pressekontakt

Johanna Leinemann

E-Mail:
johanna.leinemann@SWR.de

Bildkommunikation

Telefon 07221 929 26868
E-Mail:
foto@SWR.de
STAND