Mögen die Spiele beginnen - Winfried Wagner (li.) und Manfred Frisch (Simon Licht). © SWRSchwabenlandfilmDaniel Schneider (Foto: SWR, Schwabenlandfilm/Daniel Schneider)

Spielfilmpremiere an Neujahr Familienunterhaltung zu Neujahr: Laible und Frisch im SWR Fernsehen

Erstausstrahlung von „Laible und Frisch – Do goht dr Doig“ am 1. Januar 2019 16:45 Uhr / Kampf der verfeindeten Bäcker in Spielfilmlänge

In der Serie „Laible und Frisch“ haben Winfried Wagner als Walter Laible und Simon Licht als Manfred Frisch sich in die Herzen der Zuschauer gespielt. Zu Beginn des neuen Jahres kommt nun der Kinofilm „Laible und Frisch – Do goht dr Doig“ ins SWR Fernsehen. Der Spielfilm schreibt die Geschichte der verfeindeten Bäcker fort, das Drehbuch dazu stammt wieder von Sebastian Feld, Regie führte Michael Rösel. Der Spielfilmspaß für die ganze Familie feiert am Neujahrstag, 1.1.2019, um 16:45 Uhr im SWR Fernsehen TV-Premiere.

Dauer

Finden Erzfeinde zusammen?

Traditionsbäcker Walter Laible kehrt verfrüht von einem Kuraufenthalt in seinen Heimatort Schafferdingen zurück. Seine Frau Marga und sein Sohn Florian teilen dem Vater mit, dass sie aufgrund drückender Schulden Bäckerei und Heim verkaufen mussten – und zwar ausgerechnet an Walters größten Konkurrenten, den Industriebäcker Manfred Frisch. Dieser scheint somit als endgültiger Sieger aus dem lang andauernden Bäckerstreit hervorzugehen. Doch auf den Höhenflug folgt jäh der Absturz: Vater Heinrich Frisch teilt seinem ungeliebten Sohn mit, dass er die Frisch AG verkaufen wird und Manfred nicht mehr gebraucht wird. In seiner dunkelsten Stunde erhält er jedoch eine interessante Information, die ihn wieder zurück ins Spiel bringen könnte. Nun muss Manfred seine ungeliebten Nachbarn auf seine Seite ziehen, um das Unternehmen zurückzugewinnen.

Eingespieltes Team

Nicht nur Simon Licht und Winfried Wagner sind wieder mit dabei, auch mit den Darstellern der übrigen Schafferdinger gibt es ein Wiedersehen, darunter Ulrike Barthruff, Peter Jochen Kemmer, Monika Hirschle, Sabine Lorenz, Brigitte Zeh, Matthias Dietrich, Elert Bode und Wilfried Hochholdinger. Trudel Wulle und Walter Schultheiß sind ebenfalls mit von der Partie. Produziert wurde „Laible und Frisch – Do goht dr Doig“ von der Schwabenlandfilm in Koproduktion mit dem SWR, gefördert von der MFG Baden-Württemberg. Produzent ist Frieder Scheiffele, die Redaktion liegt bei Thomas Martin und Kerstin Freels.

Online first

Die Sendung ist am Vortag der Ausstrahlung ab 16 Uhr in der Mediathek unter SWRmediathek.de zu sehen.

Bildergalerie: Laible und Frisch im SWR Fernsehen

Mögen die Spiele beginnen - Winfried Wagner (li.) und Manfred Frisch (Simon Licht). © SWRSchwabenlandfilmDaniel Schneider (Foto: SWR, Schwabenlandfilm/Daniel Schneider)
SWR Fernsehen „Laible und Frisch – Do goht dr Doig“ 1.1.19, 16:45 Uhr. Kinofilm zur gleichnamigen Serie im SWR Fernsehen. Mögen die Spiele beginnen - Winfried Wagner (li.) und Manfred Frisch (Simon Licht). Schwabenlandfilm/Daniel Schneider Bild in Detailansicht öffnen

Pressekontakt

Annette Gilcher

E-Mail:
annette.gilcher@SWR.de

Bildkommunikation

Telefon 07221 929 26868
E-Mail:
foto@SWR.de
STAND