Bundesverfassungsgericht, Karlsruhe. © SWRBundesverfassungsgerichtbild_raum stephan baumann, Karlsruhe (Foto: SWR, Bundesverfassungsgericht/bild_raum stephan baumann, Karlsruhe)

Sondersendung SWR setzt Akzente zu „70 Jahre Grundgesetz“

Sondersendung aus Karlsruhe „Im Namen des Volkes – Deutschland fragt zum Grundgesetz“ im Ersten und eine Dokumentation im SWR Fernsehen – präsentiert von ARD-Rechtsexperte Frank Bräutigam.

Im Mittelpunkt des Formats „Im Namen des Volkes – Deutschland fragt zum Grundgesetz“ stehen Bürgerinnen und Bürger aus ganz Deutschland. Sie stellen in Karlsruhe ihre Fragen zur deutschen Verfassung direkt an Professor Andreas Voßkuhle, den Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts. Es moderieren Sandra Maischberger und ARD-Rechtsexperte Frank Bräutigam.

Dauer

Bürgerfragen an Gerichtspräsident Voßkuhle

Das Grundgesetz spielt mitten im Leben der Menschen. Wie steht es um die Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Gleichberechtigung oder das Asylrecht? Welche Rolle spielt das Bundesverfassungsgericht als „Bürgergericht“? Welchen Herausforderungen müssen sich Demokratie und Rechtsstaat heute stellen? Kleine Erklärfilme und Rückblicke rund um das Thema „70 Jahre Grundgesetz“ ergänzen die Fragen, Antworten und Diskussionen. Im Vorfeld wird über Fernsehen, Hörfunk und Internet dazu aufgerufen, sich mit Fragen für einen Platz im Publikum zu bewerben. Die Sendung produzieren SWR und WDR gemeinsam in der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe.

Historische Dokumentation im SWR Fernsehen

Als vor 70 Jahren über das Grundgesetz beraten wurde, hing das Leben eines Menschen unmittelbar davon ab. Eine zum Tode verurteilte Mörderin wartete in einem Gefängnis in Neuwied auf die Hinrichtung – während gleichzeitig im Parlamentarischen Rat in Bonn über die Abschaffung der Todesstrafe gestritten wurde. Eine von vielen Geschichten, die ARD-Rechtsexperte Frank Bräutigam in einer besonderen Dokumentation erzählt. Der Film schildert das Ringen der Gründerväter und -mütter, für ein zerstörtes und geteiltes Land eine neue Grundlage zu schaffen. Wie entstand das Grundgesetz, und was bewirkt es bis heute? Was steckt hinter den Artikeln zur Menschenwürde oder zum Grundrecht auf Asyl? Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Menschen aus dem Südwesten, wie dem späteren Bundespräsidenten Theodor Heuss, der mit Elisabeth Selbert im Rat um die Gleichberechtigung von Frau und Mann stritt. Frank Bräutigam verknüpft Geschichte und Geschichten an Originalschauplätzen mit der Gegenwart; und zeigt an aktuellen Entscheidungen aus Karlsruhe, wie die damaligen Diskussionen bis heute nachhallen.

Sendungen

Im Namen des Volkes – Deutschland fragt zum Grundgesetz
22. Mai 2019, 20:15 Uhr, im Ersten
Die historische Dokumentation wird im Umfeld des Grundgesetzjubiläums im SWR Fernsehen gesendet.

Bildergalerie: SWR setzt Akzente zu „70 Jahre Grundgesetz“

Präsident Prof. Dr. Voߟkuhle, Bundesverfassungsgericht Zweiter Senat. © SWRBundesverfassungsgerichtlorenz.fotodesign, Karlsruhe (Foto: SWR, Bundesverfassungsgericht/lorenz.fotodesign, Karlsruhe)
Präsident Prof. Dr. Voßkuhle, Bundesverfassungsgericht Zweiter Senat. © SWR/Bundesverfassungsgericht/lorenz.fotodesign, Karlsruhe Bundesverfassungsgericht/lorenz.fotodesign, Karlsruhe Bild in Detailansicht öffnen
Bundesverfassungsgericht, Karlsruhe. © SWR/Bundesverfassungsgericht/bild_raum stephan baumann, Karlsruhe Bundesverfassungsgericht/bild_raum stephan baumann, Karlsruhe Bild in Detailansicht öffnen
Dr. Frank BräŠutigam, ARD-Rechtsexperte. © SWR/Peter A. Schmidt Peter A. Schmidt Bild in Detailansicht öffnen
Sandra Maischberger, Moderatorin. © SWR/WDR/Peter Rigaud WDR/Peter Rigaud Bild in Detailansicht öffnen
Sitzungssaal des Bundesverfassungsgerichtes, Karlsruhe. © SWR/Bundesverfassungsgericht/bild_raum stephan baumann, Karlsruhe Bundesverfassungsgericht/bild_raum stephan baumann, Karlsruhe Bild in Detailansicht öffnen
Dr. Frank Bräutigam und Sandra Maischberger © SWR/WDR/Max Kohr SWR/WDR/Max Kohr Bild in Detailansicht öffnen
Carlo Schmid (Zweiter v.li.) bei seiner Wahl zum Vorsitzenden der Länderdelegation der Französischen Zone während des Verfassungskonvents auf Herrenchiemsee © SWR/SZ Photo SWR/SZ Photo Bild in Detailansicht öffnen

Pressekontakt

Sandra Christ

E-Mail:
sandra.christ@SWR.de

Bildkommunikation

Telefon 07221 929 26868
E-Mail:
foto@SWR.de
STAND