Nadine Grad, Ellen Rulf, Gregor Wacker, Regina Halmich, Christine Froehler und Niclas Schell (v.l.n.r.). © SWRStephanie Schweigert (Foto: SWR, Stephanie Schweigert)

SWR3 Fitness-Duell Regina Halmich besiegt SWR3 Land

Fünf Kandidaten im sportlichen Wettbewerb gegen Ex-Boxweltmeisterin beim „SWR3 Fitness-Duell“.

Baden-Baden. Beim „SWR3 Fitness-Duell“ traten heute, Sonntag, 10. Februar, fünf Kandidatinnen und Kandidaten stellvertretend für SWR3 Land gegen Ex-Boxweltmeisterin Regina Halmich an. Dabei waren Christine Froehler aus Stuttgart, Gregor Wacker aus Kämpfelbach-Bilfingen, Nadine Grad aus Bisingen, Niclas Schell aus Remagen sowie Ellen Rulf aus Lörrach. Im SWR3 Studio in Baden-Baden fanden fünf Duelle in verschiedenen Disziplinen statt: Liegestützen, Beine heben, Kniebeugen, Unterarmstützen und Sprinter. Den Sieg erspielte sich Regina Halmich mit 10 zu 8 Punkten.

Ellen Rulf – Liegestützen

Ellen Rulf aus Lörrach war die erste Kandidatin, die gegen Regina Halmich antreten durfte – in der Kategorie „Brust“. Die Aufgabe: In einer Minute so viele Liegestützen machen wie möglich. Die Schwierigkeit dabei: der Oberkörper musste nach jeder Liegestütze vollständig auf der Matte abgelegt werden. Einen Bonus von drei Liegestützen konnte sich Ellen mit der Denksportaufgabe leider nicht sichern. Obwohl alle Kandidaten und auch die SWR3 Hörerinnen und Hörer über soziale Netzwerke mithalfen aus einem Sprachmischmasch zehn Sportarten zu erkennen, erriet Rulf nur acht richtig. Mit 33 gegen 49 Liegestützen unterlag sie Regina Halmich in der Sportaufgabe. Erstaunlich wenig außer Atem sagte sie nach dem Duell: „Das war die längste Minute meines Lebens.“

Niclas Schell – Beine heben

Zweiter Kandidat war Niclas Schell aus Remagen. Er musste sich in der Kategorie „Bauch“ und der Disziplin „Beine heben“ mit Regina Halmich messen. Dabei sollten beide binnen einer Minute so häufig wie möglich auf dem Rücken liegend die gestreckten Beine im 90-Grad-Winkel heben. Auch hierbei gab es eine besondere Schwierigkeitsstufe: zwischen die Knie musste ein Kissen geklemmt werden. Schell kam darum aber herum, denn er erspielte sich mit sechs von sechs Punkten die Erleichterung mithilfe der Denksportaufgabe. Darin mussten genannte Zahlen, die ohne Komma oder andere Angaben aufgerufen wurden, Disziplinen wie Liegestützen in 24 Stunden oder Gummistiefelweitwurf zugeordnet werden. Die Punkte der Aufgabe gingen dennoch an Halmich, die mit 46 Wiederholungen zwei vor Niclas lag.

Christine Froehler – Kniebeugen

In der Kategorie „Beine“ musste Christine Froehler aus Stuttgart in Kniebeugen als dritte Kandidatin gegen Regina Halmich antreten. In jeder Hand eine 1,5-Literflasche Wasser, sollten sie sich so oft wie möglich innerhalb von einer Minute zwischen jeder Kniebeuge auf einem Hocker absetzen. Christine Froehler erspielte sich in der Denksportaufgabe einen Vorteil, indem sie vier von fünf Sportarten erriet, über die Sportler in Interviews sprachen. Froehler durfte so mit nur einem Liter pro Hand antreten. Trotz dieses Vorteils schaffte Halmich 69 Wiederholungen, Froehler 61.

Nadine Grad – Unterarmstütze

Vorletzte Kandidatin war Nadine Grad aus Bisingen. Ihre Aufgabe war es, innerhalb von 60 Sekunden öfter von der Unterarmstütze in die Handstütze zu kommen als Regina Halmich. Mit der Denksportaufgabe holte sie sich fünf Wiederholungen Vorsprung. Sie beantwortete drei von vier Fragen richtig, die ihr zu einer Szene „aus dem Fitness-Studio“ gestellt wurde, die sie sich vorher anhören sollte. Inklusive dieser fünf Bonuspunkte schaffte Gad 45 Wiederholungen. Halmich besiegte auch sie mit insgesamt 53 Wiederholungen.

Gregor Wacker – Sprinter

Fünfter und letzter Kandidat des „SWR3 Fitness-Duells“ war Gregor Wacker aus Kämpfelbach-Bilfingen. Er trat in der Kategorie „Ausdauer“ gegen Regina Halmich an. Die Aufgabe bestand darin, sich aus der Sprinter-Startposition aufzurichten und ein Bein nach oben zu ziehen. Auch er holte sich in der Denksportaufgabe ein Plus von fünf Wiederholungen. Er erriet fünf von acht Sportarten, die einmal olympisch waren, es aber nicht mehr sind aus einem Stück, in dem die Buchstaben der einzelnen Sportarten durcheinandergewirbelt waren. Als einziger der fünf Kandidaten, die für SWR3 Land angetreten waren, besiegte er Halmich mit 49 zu 47 Wiederholungen in der Sportaufgabe.

Alle Denksportaufgaben können unter instagram.com/swr3online nochmals abgehört werden.

Qualifizierung

Bei einer vorausgegangen Online-Abstimmung konnten SWR3 Hörerinnen und Hörer vom 1. bis 4. Februar auf SWR3.de aus zehn potenziellen Kandidaten ihre Favoriten für das „SWR3 Fitness-Duell“ wählen. Die fünf Kandidaten mit den meisten Stimmen traten schließlich an.

Neues, multimediales „SWR3 Fitness-Duell“ im Radio und online

Das „SWR3 Fitness-Duell“ ist ein neues, multimediales Programmformat, bei dem am 10. Februar von 14 bis 19 Uhr erstmals fünf Kandidaten stellvertretend für SWR3-Land in jeweils einer Sportdisziplin gegen Ex-Boxweltmeisterin Regina Halmich antraten. Das Duell wurde sowohl im Radio als auch online in voller Länge im Video-Livestream auf SWR3.de übertragen. Bei verschiedenen Denksportaufgaben konnten SWR3 Hörer von zuhause aus die Kandidaten via PC, Smartphone oder Tablet über die sozialen Medien unterstützen – und ihnen damit helfen, sich einen Vorteil für die jeweilige Sportaufgabe gegen Regina Halmich zu erspielen.

Weitere Informationen auf SWR3.de und SWR3.de/presse

Nadine Grad, Ellen Rulf, Gregor Wacker, Regina Halmich, Christine Froehler und Niclas Schell (v.l.n.r.). © SWRStephanie Schweigert (Foto: SWR, Stephanie Schweigert)
Nadine Grad, Ellen Rulf, Gregor Wacker, Regina Halmich, Christine Froehler und Niclas Schell (v.l.n.r.). © SWR/Stephanie Schweigert Stephanie Schweigert

Pressekontakt

Corinna Scheer

E-Mail:
corinna.scheer@SWR.de

Bildkommunikation

Telefon 07221 929 26868
E-Mail:
foto@SWR.de
STAND