Elina Garanca (Mezzosopran) © SWRDGPaul Schirnhofer  (Foto: SWR, Paul Schirnhofer)

Musik Verdis „Requiem“ aus dem Festspielhaus Baden-Baden

In SWR2: Konzert mit Riccardo Muti und den Berliner Philharmonikern am 20.4.2019 ab 19:05 Uhr / Kirill Petrenko im Porträt, „SWR2 Musik“, 21.4., 15:05 Uhr

Das „Requiem“ ist Verdis persönlichstes Werk. Der große Komponist setzte alle seine musikalischen Mittel ein, um den in sich gefangenen Menschen darzustellen: seine Ängste vor dem Tod ebenso wie seinen Wunsch nach Erlösung. Die Berliner Philharmoniker unter Leitung von Riccardo Muti bringen Verdis eindrucksvolle Totenmesse bei den Baden-Badener Osterfestspielen auf die Bühne des Festspielhauses. Das Kulturradio SWR2 überträgt das Konzert am Karsamstag (20.4.2019) ab 19:05 Uhr. Zu den Interpreten gehören Elīna Garanča (Mezzosopran), Vittoria Yeo (Sopran), Francesco Meli (Tenor), Ildar Abdrazakov (Bass) sowie der Chor des BR.

Kirill Petrenko: Partituren-Durchleuchter und glühender Ekstatiker

Kirill Petrenko wird im Sommer 2019 sein neues Amt als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker antreten. Im April gastiert er mit ihnen bei den Osterfestspielen Baden-Baden. Anlass genug für„SWR2 Musik“, dem im russischen Omsk geborenen Dirigenten ein Porträt zu widmen (21. April, 15:05 Uhr). Julia Spinola zeigt den öffentlichkeitsscheuen Künstler als akribischen Partituren-Durchleuchter und leidenschaftlich glühenden Ekstatiker. In „SWR2 Treffpunkt Klassik“ werden während der Osterfestspiele Künstlerinnen und Künstler sowie Musikerinnen und Musiker des Festivals zu Gast sein, u. a. Rainer Seegers, Solopauker der Berliner Philharmoniker, am 15. April (10:05 Uhr).

Elina Garanca (Mezzosopran) © SWRDGPaul Schirnhofer  (Foto: SWR, Paul Schirnhofer)
Elina Garanca (Mezzosopran) © SWR/DG/Paul Schirnhofer Paul Schirnhofer

Pressekontakt

Oliver Kopitzke

E-Mail:
oliver.kopitzke@SWR.de

Bildkommunikation

Telefon 07221 929 26868
E-Mail:
foto@SWR.de
STAND