Moderatorin Alev Seker © SWRAlexander Kluge (Foto: SWR, Alexander Kluge)

Geschichte „Die SWR Zeitreise – Nachrichten von damals“

Neue Geschichtsreihe mit Alev Seker / erste Sendung am 24. Februar 2019, 13 Uhr im SWR Fernsehen / halbstündiger Blick in die Welt vor 50 Jahren

Der Februar 1969 ist kalt, aber ereignisreich: voll mit Narreteien, sportlichen Großereignissen, neuen Moden und gesellschaftlichen Höhepunkten. In der neuen Geschichtsreihe „Die SWR Zeitreise – Nachrichten von damals“ geht mit Moderatorin Alev Seker den Ereignissen von damals auf den Grund und begleitet u. a. Menschen, Vereine und Politik in ihrer Entwicklung. In der ersten Folge am 24. Februar 2019 um 13 Uhr im SWR Fernsehen werden Themen aus dem Februar 1969 zu sehen sein.

Auftakt zu einer neuen Geschichts-Reihe

Was war den Menschen im Südwesten vor 50 Jahren wichtig, was hat sie bewegt? Worüber haben die regionalen Nachrichtensendungen „Abendschau“ oder „Blick ins Land“ berichtet?

Welche politischen oder wirtschaftlichen Themen waren aktuell? Moderatorin Alev Seker nimmt Zuschauerinnen und Zuschauer einmal im Monat mit auf eine Zeitreise in die Vergangenheit. Manches hat sich seitdem geändert, anderes ist heute noch vertraut. Manche Veränderungen, die damals ihren Anfang nahmen, wirken bis heute nach. Etliche Industriezweige, die 1969 noch wirtschaftlich bedeutend waren, sind mittlerweile verschwunden. Mit Neugier und Augenzwinkern schaut die neue Reihe auch auf manche Kuriosität zurück.

Februar 1969 – ein bunter Themenreigen in schwarz-weiß

Der Februar 1969 ist vor allem kalt und schneereich. Die Witterung trübt vielerorts das Karnevals-, Faschings- oder Fasnetsvergnügen. „Die SWR Zeitreise“ begleitet die Narren in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und dem Saarland durch die närrischen Tage. Auch andere Themen als die fünfte Jahreszeit waren berichtenswert: Ein Reporter beklagt das veränderte Verhalten vieler Frauen, er wünscht sich die Rückkehr zu damenhafter Eleganz und Weiblichkeit. Im selben Jahr wird auch die erste Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland vorgestellt. Beim VfB Stuttgart läuft es in der Saison ziemlich gut und die Fans halten die Meisterschaft für realistisch. In Magstadt im Landkreis Böblingen hält ein anderes Sportereignis das ganze Dorf auf Trab: die kommende Weltmeisterschaft im Querfeldeinfahren. In Mainz versuchen Studenten und andere Demonstranten den glamourösen Filmball zu stören, was die anwesende Prominenz aus dem Showgeschäft aber nicht vom Feiern abhält. Die Bahn kämpft mit dem Problem der Schwarzfahrer, seitdem es keine Einlasskontrollen an den Bahnsteigen mehr gibt, sondern aus Gründen der Rationalisierung Fahrkartenautomaten.

Die Moderatorin

Alev Seker wurde 1985 in Heilbronn geboren. Sie studierte Kultur- und Medienbildung in Ludwigsburg und Bangkok. Danach war sie als Reporterin und Onlinerin im SWR Studio Heilbronn im Einsatz, anschließend als Multimediareporterin im SWR Studio Tübingen. Nach dem journalistischen Volontariat beim SWR war sie als Hörfunk-CvD bei DASDING tätig. Seit März 2018 ist sie Reporterin und Redakteurin bei Kaffee oder Tee und bei ihren Einsätzen gelegentlich auch vor der Kamera zu sehen. Ab Februar 2019 moderiert sie einmal im Monat „Die SWR Zeitreise – Nachrichten von Damals“.

Sendung

Die 30-minütige Sendung „Die SWR Zeitreise – Nachrichten von Damals“ wird am 24. Februar 2018 um 13 Uhr im SWR Fernsehen gezeigt. Die weiteren Folgen laufen einmal im Monat zur selben Zeit.

Moderatorin Alev Seker © SWRAlexander Kluge (Foto: SWR, Alexander Kluge)
Moderatorin Alev Seker © SWR/Alexander Kluge Alexander Kluge

Pressekontakt

Daniela Kress

E-Mail:
daniela.kress@SWR.de

Bildkommunikation

Telefon 07221 929 26868
E-Mail:
foto@SWR.de
STAND