Bitte warten...

Nah an der deutschen Mannschaft

ARD und ZDF am DFB-Quartier

Watutinki, das WM-Quartier der Deutschen Mannschaft und gleichzeitig größte TV-Außenstelle von ARD und ZDF, liegt gut 40 Kilometer südwestlich von Moskau. In unmittelbarer Nähe zum deutschen Team moderieren Katrin Müller-Hohenstein für das ZDF und Gerhard Delling für die ARD direkt aus dem DFB-Quartier, das fernsehtechnisch optimal ausgestattet ist. Die Übertragung des TV-Signals erfolgt über eine voll redundante Glasfaserverbindung direkt ins WM-Sendezentrum Baden-Baden. Darüber hinaus steht als mobile Sendeeinheit eine 3-Kamera-SNG zur Verfügung, die via Satellit mit dem NBC in Baden-Baden verbunden ist. Für eine direkte und flexible Berichterstattung bzw. mobiles Streaming können die Teams vor Ort zudem auf IP-basierte Live-U-Einheiten zugreifen. Außerdem wird es im Hotelkomplex ein Schnittmobil des SWR mit Bearbeitungsplätzen für die ARD und mobilen Schnittplätzen für das ZDF geben.

Neben den Sportsendungen werden aus dem DFB-Quartier auch die Nachrichtensendungen von ARD und ZDF beliefert sowie das „Morgen“- und „Mittagsmagazin“. Auch im Bereich der Hörfunk- Berichterstattung ist das Quartier der deutschen Mannschaft die wichtigste Außenstelle. Storymacher und Reporter stehen fast rund um die Uhr für die ARD-Radioprogramme zur Verfügung. Online und in den sozialen Netzwerken werden ARD und ZDF beispielsweise die Pressekonferenzen oder Trainingseinheiten (ARD) live übertragen. Erstmals teilen sich Radio-, Online- und Fernseh-Kolleginnen und -Kollegen gemeinsame Redaktionsbüros, um sich noch effektiver zu vernetzen. So kommen im Vergleich zu den letzten großen Turnieren im Mannschaftsquartier trotz weiter gestiegener Anforderungen weniger Kolleginnen und Kollegen zum Einsatz.

Watutinki ist ein DFB-Quartier der kurzen Wege – aber es ist nicht mit Campo Bahia in Brasilien vergleichbar. Der Hotel-Spa-Komplex liegt nicht am Meer, sondern an großen Straßen direkt in einer abgeriegelten Parkanlage. Umgeben von Birken, nicht von Palmen. Ein DFB-Quartier in sachlicher Atmosphäre. Die 12.000-Einwohner-Gemeinde Watutinki hat weniger Flair als die ursprünglich angedachte Olympiastadt Sotschi am Schwarzen Meer, liegt aber für die Spielorte von Löws Mannschaft günstiger. Vor allem dann, wenn sich der Titelverteidiger wieder bis ins Finale kämpft. Denn auch ein Halbfinale und das Endspiel der WM werden im nahen Olympiastadion von Moskau ausgetragen. Zudem findet das Team während des Turniers in der unweit vom Hotel gelegenen Anlage von ZSKA Moskau ideale Trainingsbedingungen.

Katrin Müller-Hohenstein © ZDF/Jana Kay

Katrin Müller-Hohenstein © ZDF/Jana Kay

Katrin Müller-Hohenstein, Jahrgang 1965, moderiert seit 2006 „das aktuelle sportstudio“ im ZDF. Zuletzt war sie zudem erneut als Moderatorin bei den Olympischen Winterspielen im Einsatz – im Februar 2018 in Pyeongchang. 2014 berichtete sie aus dem WM-Quartier des späteren Weltmeisters im Campo Bahia im Nordosten Brasiliens und auch 2016 begleitete sie die DFB-Elf durch das EM Turnier in Frankreich.

Moderator Gerhard Delling ist für die ARD nah an der Deutschen Mannschaft im DFB-Quartier in Watutinki. © SWR/Cornelia Klein

Moderator Gerhard Delling ist für die ARD nah an der Deutschen Mannschaft im DFB-Quartier in Watutinki. © SWR/Cornelia Klein

Gerhard Delling, Jahrgang 1959, arbeitet seit 1984 für die ARD. Als Reporter und Moderator war er schon bei vielen sportlichen Großereignissen wie Olympischen Spielen, Leichtathletik-Meisterschaften und Fußballturnieren. Zuletzt begleitete er die deutsche Nationalmannschaft auf ihrem Weg bei der Fußball-EM 2016.