Bitte warten...

Künstler 1994 – 2017

Bereits Weltstars wie die Fugees, Katie Melua oder Anastacia traten beim „SWR3 New Pop Festival“ auf. Für andere Künstler wiederum stand das Festival am Anfang ihrer Karriere. In der Übersicht sind alle Musiker aufgeführt, die das Trendfestival der Musik seit 1994 besucht haben.

1/1

Rückblick

In Detailansicht öffnen

1998 – Xavier Naidoo: Erste musikalische Erfahrungen machte er in Schul- und Kirchenchören. Er ist Gründungsmitglied der deutschen Gruppe Söhne Mannheims, aber auch als Solokünstler erfolgreich.

1998 – Xavier Naidoo: Erste musikalische Erfahrungen machte er in Schul- und Kirchenchören. Er ist Gründungsmitglied der deutschen Gruppe Söhne Mannheims, aber auch als Solokünstler erfolgreich.

2000 – Anastacia: Die US-amerikanische Sängerin jobbte als Studiosängerin für Künstler wie Jamie Foxx, während sie eine Ausbildung zur Friseurin machte.

2001 – Wheatus: Der größte Hit der Pop-Rock-Band war das Lied „Teenage Dirtbag”. Mit keiner anderen Single hatten sie je wieder so großen Erfolg.

2002 – Wonderwall: Ihre Single „Just More“ lief über einige Wochen in der ARD-Serie Marienhof und verhalf der deutschen Popband dadurch zum Durchbruch.

2003 – Malia: Die Jazzsängerin stammt aus Malawi. Durch ihren britischen Vater zog sie nach London, um dort mit dem singen anzufangen.

2004 – Amy Winehouse: Das Markenzeichen der britischen Sängerin war ihre Beehive-Frisur. Nach ihrem internationalen Durchbruch hatte Winehouse mit Drogenmissbrauch und Alkoholproblemen zu kämpfen. Im Juli 2011 starb sie an einer Alkoholvergiftung.

2005 – Juanes: Der kolumbianische Sänger konzentrierte sich in seinen ersten Karrierejahren auf traditionelle lateinamerikanische Musik. Mit der Single „La camisa negra“ gelang ihm 2005 der Durchbruch.

2007 – Maria Mena: Sie wuchs in Norwegen in einer künstlerischen Familie auf und begann schon früh an zu schreiben.

2008 – The Script: Die Pop-Rock-Gruppe kommt aus Irland. In den frühen Jahren der Band trafen sich diese in den heruntergekommenen Gegenden von Dublin.

2009 – Milow: International erfolgreich ist der belgische Sänger mit seinen englischsprachigen Titeln, wie z. B. „Ayo Technology“.

2010 – Ellie Goulding: Ihr Debütalbum „Lights“ erschien 2010, welches es bis auf Platz 1 der britischen Albumcharts schaffte. Heute ist sie eine der erfolgreichsten Sängerinnen.

2011 – Bruno Mars: Der R&B-Sänger wuchs in Hawaii auf und trat als Elvis-Presley-Imitator auf, bevor er mehr als sechs Millionen Alben verkaufte.

2012 – Ed Sheeran: Mit 14 Jahren packte Ed Sheeran seine Gitarre und ein paar Klamotten, um in London seine Musikkarriere zu starten.  

2013 – Glasperlenspiel: Aus Stockach kommt das deutsche Elektropop-Duo, welches 2011 am Bundesvision Song Contest für Baden-Württemberg teilgenommen hat und Platz vier belegte.

2013 – Birdy: Mit acht Jahren schrieb die britische Popsängerin bereits eigene Songs. Den Spitznamen Birdy bekam sie von ihren Eltern, da sie als Baby den Mund immer so weit aufsperrte wie ein hungriger Vogel.

2014 – London Grammer: Im Studentenwohnheim in Nottingham wurde die britische Indie-Pop-Band gegründet. Im Juni 2013 erreichten sie mit „Wasting my Young Years“ die britischen Charts.

2015 – Katzenjammer: Jedes Mitglied der Folk-Rock-Band aus Norwegen beherrscht mehrere Instrumente, so z. B. Banjo, Mundharmonika oder Trompete.

2015 – James Bay: Der Brite startete seine Musiklaufbahn als Straßenmusiker und stürmte 2015 mit „Hold Back the River“ die Charts.

2016 – Matt Simons: Simons ist ein US-amerikanischer Singer- & Songwriter.

2017 – Alice Merton: Ihre Single „No Roots“ verkaufte sich 2017 in Deutschland über 400.000 Mal und erreichte den Platin-Status.

2017 – Rag’n’bone Man: Rory Graham ist ein britischer Blues- & Soul-Sänger und bekannt als Rag’n’bone Man.

2018 – Namika: Den Durchbruch schafft Namika 2015 mit ihrem Hit „Lieblingsmensch“.

2018 – Nico Santos: Er ist ein gefragter Songschreiber und sein Song „Rooftop“ bleibt jedem im Ohr.

1994

Celtas Cortos, Jet Black Joe, Trans-Global Underground, Auktyon, Fleshquartet, Chumbawamba, Vic Chesnutt, Reality Brothers, Stiltskin, Angélique Kidjo

1995

Collective Soul, Blessid Union of Souls, Mercury Rev., Bobo in white wooden houses, Alanis Morissette, Ezio, Better than Ezra, Drugstore, Keziah Jones, Supergroove

1996

The Bluetones, Faithless, Moloko, Dubstar, Deep Blue Something, Olive, Patti Rothberg, Kula Shaker, Fugees, Dreadzone

1997

Fountains of Wayne, Soraya, Meredith Brooks, Paula Cole, Savage Garden, Vivid, Ragga and the Jack Magic Orchestra, Apollo 440, Freundeskreis

1998

Marcy Playground, Eagle-Eye Cherry, Bran Van 3000, Gry, Morcheeba, Bic Runga, The Getaway People, Jay-Jay Johanson, Xavier Naidoo, Imani Coppola

1999

Citizen King, Bloodhound Gang, Manau, Zentrifugal, Mr. Gentleman, Nightmares On Wax, Travis, Control Machete, Speech, Macy Gray

2000

Laith Al-Deen, Him, Emiliana Torrini, Andreas Johnson, Lara Fabian, Angie Stone, Marque, Toploader, Reamonn, Anastacia

2002

Remy Shand, Tiziano Ferro, Kosheen, Haven, Wonderwall, Ayak, Joy Denalane, David Usher, Watershed, Special: Reamonn, Mousse T., Natural, Sophie Ellis-Bextor, Blue

2003

Cosmo Klein, Frank Popp Ensemble, Malia, John Mayer, Patrice, Daniel Bedingfield, Siobhan Donaghy, Itchycoo, Skin, Special: Ricky Martin, Reamonn, Jeanette, Sonique, Pet Shop Boys

2004

Jamelia, Maroon 5, Phoenix, Groove Guerrilla, Katie Melua, Joss Stone, Amy Winehouse, Gus Black, Delirious, Special: Udo Lindenberg, Yvonne Catterfield, Jam & Spoon feat. Rea, Dante Thomas, Silbermond

2005

Daniel Powter, Juanes, Amadou & Mariam, Lucie Silvas, Akon, Athlete, KT Tunstall, Kettcar, Caesars, Special: Westernhagen, Wir sind Helden, Texas, Simple Minds, Katie Melua

2006

Paolo Nutini, Scissor Sisters, The Feeling, James Morrison, Corinne Bailey Rae, Nerina Pallot, Tina Dico, Wallis Bird, The Fray, Special: Sasha, Marquess, Lionel Richie, Lily Allen, Zucchero

2007

Maria Mena, Ghosts, Feist, Zascha Moktan, Mando Diao, Orishas, John Butler Trio, Ayo, Special: Joe Cocker, David Bisbal, Simon Webbe, No Angels, Sunrise Avenue, 2raumwohnung

2008

Amy MacDonald, The Script, A Fine Frenzy, OneRepublic, Simple Plan, Yael Naim, Sara Bareilles, Stanfour, Duffy, Special: Udo Lindenberg, Ich & Ich, Colbie Caillat, Gabriella Cilmi

2009

Razorlight, Milow, Soha, The Virgins, Livingston, Daniel Merriweather, Noisettes, White Lies, Lenka, Melanie Fiona, Special: a-ha, Jan Delay, David Guetta feat. Kelly Rowland, Cassandra Steen feat. Adel Tawil, Pixie Lott

2010

Aura Dione, Marina & the Diamonds, Rox, Hurts, Alex Max Band, Ellie Goulding, Scouting for girls, Robert Francis, Amanda Jenssen, Plan B, Special: Lena, Unheilig, Madcon, Brandon Flowers, Lissie

2011

Bruno Mars, Brooke Fraser, Clare Maguire, Caro Emerald, Andreas Bourani, Rumer, ZAZ, I Blame Coco, Tim Bendzko, Jessie J, Special: The Scorpions, Melanie C, Jason Derulo, Rea Garvey, Frida Gold, Natalia Kills, Gypsy & The Cat

2012

Olly Murs, Of Monsters And Men, Y’Akoto, FUN, Cro, Michael Kiwanuka, Ed Sheeran, Kraftklub, Mark Forster, Caligola, Special: Lana Del Rey, Silbermond, Paul van Dyk, Marlon Roudette, Medina, Loreen, Eagle-Eye Cherry

2013

Imagine Dragons, Bastille, Jake Bugg, Birdy, Passenger, Tom Odell, Biffy Clyro, Glasperlenspiel, Maxim, Crystal Fighters, Special: Die Toten Hosen, James Blunt, Tim Bendzko, Alex Hepburn, Wax

2014

American Authors, Sam Smith, London Grammar, Clean Bandit, Nico & Vinz, George Ezra, Family Of The Year, Cris Cab, Larsito, Alle Farben, Special: Mando Diao, Marlon Roudette, Milow, Mr. Probst, Elaiza, Jan Delay, Lenny Kravitz

2015

Kwabs, James Bay, Mikky Ekko, Ella Henderson, Joris, Kodaline, Katzenjammer, Tove Lo, Kelvin Jones, Years & Years, Special: Hurts, Silbermond, Josef Salvat, Herbert Grönemeyer

2016

Jess Glynne, Julian Perretta, Louane, Adesse, The Strumbellas, Walking On Cars, Sigala, Matt Simons, Jamie Lawson, Dua Lipa, Special: Tim Bendzko, Mark Forster, Zara Larsson, Olly Murs, Imany, Marius Müller-Westernhagen

2017

Rag’n’Bone Man, The xx, Wincent Weiss, Welshly Arms, Alice Mertens, Anne-Marie, JP Cooper, Zak Abel, Kaleo, Lola Marsh, Special: Rag’n’Bone Man, Max Giesinger, Adel Tawil, George Ezra, Anastacia