Bitte warten...

Geschichte und Entdeckungen „Claude Dornier – Pionier der Luftfahrt“

90-minütige Doku am Sonntag, 2. Dezember 2018 um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen

Claude Dornier ist ein Name von Weltrang. Die 90-minütige Dokumentation „Claude Dornier – Pionier der Luftfahrt“ von Thomas Wartmann erzählt die spannende Geschichte des Flugpioniers, der 68 Flugzeugtypen entwickelte, viele davon nach revolutionärem Konzept. Bis heute bauen Dorniers Enkel auf den Philippinen und in München Wasserflugzeuge auf Grundlage seiner Ideen. Der Film zeigt Dorniers Leben, sein Werk und seine Zeit in seltenen Archivbildern und Animationen. Zu sehen am Sonntag, 2. Dezember 2018, um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen.

Do-X - ein Wasserflugzeug so groß wie ein Jumbo-Jet. © SWR/Dornier Museum

Do-X - ein Wasserflugzeug so groß wie ein Jumbo-Jet. © SWR/Dornier Museum

Konstrukteur und Visionär

Claude Dornier war für die einen ein besessener, visionärer Konstrukteur und für die anderen ein geschickter Unternehmer, der einen Konzern mit bis zu 23.000 Beschäftigten führte. Eigentlich wollte er Architekt werden, 1903 entschloss er sich jedoch zum Studium an der technischen Universität München. Sein erster Entwurf für eine Flugmaschine fiel bei seinem Professor durch. Sein erstes erfolgreiches Ingenieurskunstwerk wurde dann eine Vorrichtung für den Transport von Särgen ins Krematorium.1910 wurde er bei Luftschiffbau Zeppelin angestellt und entwickelte später, zu Beginn des ersten Weltkrieges, ein Wasserflugzeug, das eine 1000-Kilo-Bombe über London abwerfen sollte. Das Flugzeug wurde in einem Sturm zerstört, doch Dornier hatte seine Bestimmung gefunden – Flugboote, fliegende Schiffe, die im Wasser starten und landen und Ozeane überqueren können. In den 1920er Jahren gelang ihm mit einem Wasserflugzeug, das der Polarforscher Roald Amundsen bei seiner Nordpolexpedition einsetzte, der internationale Durchbruch. Die zwölfmotorige „DO X“ schaffte, damals als das größte Flugzeug der Welt, zudem 1931 den Sprung über den Atlantik.

Der Name bleibt

Nach dem zweiten Weltkrieg, in dem Dornier widerwillig einen Beitrag zur Rüstungsindustrie leistete, begann der Zerfall des florierenden Familienunternehmens. Nach der Entprivatisierung der Luft- und Raumfahrttechnologie hörte das Familienunternehmen auf zu existieren, doch ist die Luftfahrt bis heute ohne den Namen Dornier nicht denkbar. Die Grundlage für die dokumentarische Spurensuche bilden die Erinnerungen des Luftfahrtpioniers, seltene Archivbilder, Animationen und Interviews mit Familienmitgliedern.

Sendereihe „Geschichte und Entdeckungen“

Die Reihe „Geschichte und Entdeckungen“ bietet dem Publikum am Sonntagabend um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen aufwändig produzierte Dokus zu unterschiedlichsten Wissensgebieten aus dem deutschen Südwesten. Darunter Alltags, Technik- oder Kulturgeschichte, aber auch Themen wie Archäologie, Geografie, Reise, Tiere und Natur.

Die 90-minütige Doku „Claude Dornier – Pionier der Luftfahrt“ wird am 2. Dezember 2018 um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen gezeigt.