Bitte warten...

Dokumentation Mit dem Discount-Bestatter zur letzten Ruhe?

SWR Dokumentation „betrifft: Die letzte Entscheidung“ / Mittwoch, 31. Oktober 2018, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen / im Anschluss, um 21 Uhr: „Sterben unter fremdem Himmel“

Die Bestattungskultur in Deutschland ist im Wandel. Online-Bestattungshäuser werben offensiv, Discount-Bestatter unterbieten sich gegenseitig im Preis. Gleichzeitig etablieren sich sogenannte alternative Bestatter, die mit einem besonders würdevollen Umgang mit den Toten werben. Alles ist möglich – vom angeblich aus der Asche gepressten Diamanten bis zum QR-Code auf dem Grabstein.

Bestatter Rolf Hummel

Auch Bestatter Rolf Hummel aus Rheinau muss sich an die neuen Wünsche anpassen. © SWR


Was bedeutet das für die Angehörigen? Haben sie neben Angebotsvergleichen noch Zeit zu trauern? Zu sehen ist die SWR Dokumentation „betrifft: Die letzte Entscheidung – Wie sich die Bestattungskultur wandelt“ am 31. Oktober, 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Ein Film von Helena Offenborn und Kerstin Pasemann. Im Anschluss, um 21 Uhr, folgt die Dokumentation: „Sterben unter fremdem Himmel… wie deutsche Bestatter allen Religionen gerecht werden wollen“ von Stefan Lütke-Wissing.

Traditionsunternehmen und alternative Bestattungsformen

„betrifft“ stellt das traditionsreiche Bestattungsunternehmen Hummel in Rheinau vor, das nach alter Tradition über eine angeschlossene Schreinerei verfügt und Särge zum Teil noch selbst schreinert. Auch ein Betrieb wie dieser muss sich den wandelnden Kundenwünschen anpassen. Die Kamera begleitet eine Besuchergruppe zu einer Besichtigung von Deutschlands größtem Krematorium in Dachsenhausen (Koblenz) und ist bei einer Werbeaktion des Bestatters „mymoria“ in Villingen-Schwenningen dabei. Susanne Pilgram-Schmidt aus Bühl setzt die Asche Ihres verstorbenen Mannes auf einer Schweizer Alm bei. Die Abteilung Friedhofs- und Bestattungswesen der Stadt Mainz zeigt, wie sie Mainzer Friedhöfe den neuen Wünschen entsprechend umgestaltet. Der Film stellt außerdem die Arbeit der alternativen Bestatterin Barbara Rolf aus Stuttgart vor.

Deutsche Bestatter und Trauerriten aus der ganzen Welt

Filmautor Stefan Lütke-Wissing begleitet in seiner Dokumentation „Sterben unter fremdem Himmel“ Bestatter bei ihrer Arbeit. Helmut Ramsaier aus Stuttgart kennt sich mit den Riten und Trauerkulturen aller großen Religionen aus. Menschen wie er werden immer wichtiger in Deutschland, denn inzwischen leben hier mehrere Millionen Anhänger nichtchristlicher Religionen. Wenn sie sterben, möchten viele nach den Traditionen ihres Glaubens bestattet werden. „Die deutschen Gesetze lassen dabei manches nicht zu“, sagt Ramsaier. „Hindus zum Beispiel wollen die Asche ihrer Verstorbenen im Fluss verstreuen, aber das ist in Deutschland nicht erlaubt. Moslems möchten ihre Verstorbenen innerhalb eines Tages beerdigen – auch nicht so einfach umzusetzen." Doch er hat den Eindruck, dass sich die Lage verbessert. „Die Behörden werden flexibler, aber auch die Gläubigen passen sich an“. Das sehen der muslimische Sterbebegleiter und Leichenwäscher Jaaffar Dahasse aus Böblingen und der hinduistische Totenpriester Kathirga Kantharajah ähnlich.

„betrifft“ – aktuelle Themen, transparente Recherche

Die SWR Dokumentationen der Reihe „betrifft“ beleuchten aktuelle Themen gesellschaftlicher Relevanz, die ein breites Publikum ansprechen. Die Erzählhaltung bezieht Zuschauerinnen und Zuschauer in die Entstehung des Films mit ein. Recherchewege werden offengelegt und es wird thematisiert, warum gerade dieser Experte zu Wort kommt und ein anderer nicht. Auch Recherchepfade, die ins Leere laufen, können Teil des Films sein. „betrifft“ beschreibt keine Phänomene, sondern hinterfragt sie und macht Entwicklungsprozesse deutlich. Die Filme zeigen Entwicklungen auf, beziehen Standpunkt, liefern Analysen und erzählen Geschichten Einzelner. Im Anschluss an „betrifft“ folgt regelmäßig eine weitere SWR Dokumentation, mit der das Thema vertieft werden kann oder die eine weitere Perspektive darauf vermittelt.

„betrifft: Die letzte Entscheidung – Wie sich die Bestattungskultur wandelt“, Mittwoch, 31. Oktober 2018, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen

„Sterben unter fremdem Himmel… wie deutsche Bestatter allen Religionen gerecht werden wollen“, Mittwoch, 31. Oktober, 21 Uhr, SWR Fernsehen