Bitte warten...

7.6.2017, SWR Fernsehen „Der Ringkampf – Hockenheim gegen Nürburgring“

Porträt der beiden berühmtesten Rennstrecken Deutschlands / SWR Dokumentation von Eberhard Reuß/ 45 Minuten / Samstag, 17. Juni, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen

Der Nürburgring und der Hockenheimring sind die beiden ältesten und berühmtesten Rennstrecken in Deutschland. In der Eifel wird im Juni das 90-jährige Jubiläum des Nürburgrings gefeiert. Im Mai 1932, also vor 85 Jahren, wurde in Hockenheim das erste Rennen gestartet. In der SWR Dokumentation „Der Ringkampf – Hockenheim gegen Nürburgring“, zu sehen am Samstag, 17. Juni 2017, um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen, gewährt Filmautor Eberhard Reuß mit diesem doppelten Rennstrecken-Porträt einen Einblick in die Geschichte des deutschen Motorsports.

0:25 min

Mehr Info

„Der Ringkampf – Hockenheim gegen Nürburgring“

SWR

Zwei Strecken im Kampf um die Formel 1

Der alte Hockenheimring war 1932 eine „Arme-Leute-Rennstrecke“: zwei Waldgeraden mit zwei Kurven verbunden. Der 1927 eröffnete Nürburgring galt von Anfang an als schönste und schwerste permanente Rennstrecke der Welt. Doch so unterschiedlich das Layout der beiden Strecken damals gewesen ist; gemeinsam hatten die Strecke in Hockenheim wie die in der Eifel, dass beide als „Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen“ entstanden sind. Die eine für einen Preis von 15 Millionen Reichsmark, die andere für 60.000 Reichsmark. So unterschiedlich die Anfänge der beiden Rennkurse waren, im Verlauf ihrer langen Geschichte haben sie sich eine harte Auseinandersetzung geliefert – einen wahren „Ringkampf“ um die größten Rennen, die meisten Zuschauer, die besten Einnahmen und am Ende auch um die Formel 1. Dieser Konkurrenzkampf sollte schließlich beide in die roten Zahlen führen.

Sendung:
„Der Ringkampf – Hockenheim gegen Nürburgring“, Samstag, 17. Juni, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen


Pressekontakt: Grit Krüger

Bildkommunikation

Telefon:
07221 929 26868
zum Mailformular