Bitte warten...

5.6.2017, Event 100.000 heißen den Sommer in Stuttgart willkommen

Durchweg ausverkaufte Abendveranstaltungen mit mehr als 20.000 Besuchern / 80.000 Tagesgäste und fast durchweg gutes Wetter beim SWR Sommerfestival

Stuttgart. Sommerkleider, Shorts und Sonnenbrillen prägten das Bild an den ersten drei Festivaltagen auf dem Stuttgarter Schlossplatz – sehr zur Freude der Besucher und Veranstalter des SWR Sommerfestivals 2017. Zum neunten Mal luden Südwestrundfunk und Land Baden-Württemberg gemeinsam ein, den Sommer vom 2. bis 5. Juni auf einem der schönsten Plätze des Landes willkommen zu heißen. Eine Aufforderung, der zahlreiche Gäste nachkamen – auch ohne Sonnengarantie. Das Programm überzeugte und so waren die meisten Veranstaltungen schon vor Wochen ausverkauft. Insgesamt besuchten 15.000 Menschen die Tatort-Premiere, die fünfte Staffel von „SWR1 Pop & Poesie in Concert“, die DASDING Partynacht XXL und das SWR4 Konzert mit „Santiano“. Zum heutigen SWR3 Konzert am 5. Juni werden nochmals mehr als 5.000 Besucher erwartet. Auch tagsüber genossen tausende Menschen das kostenlose Programm vor der Festivalbühne und am Festivalstudio oder wurden selbst aktiv bei den diversen Mitmach-Aktionen von SWR und Land. Insgesamt kam das SWR Sommerfestival 2017 in Summe auf 100.000 Gäste und ist damit die besucherstärkste Eigenveranstaltung des SWR.

SWR Sommerfestival 2017

SWR Sommerfestival 2017 verabschiedet sich

Unterhaltung mit Anspruch beim Tageprogramm von SWR und Land

Das Sommerfestival bietet neben Musik und unterhaltenden Elementen auch viel Lernens- und Wissenswertes aus der Medienwelt. SWR Medienstark etwa vermittelte spielerisch, was Fake News sind und woran man das erkennen kann. SWR Rechtsexperte Frank Bräutigam stellte im Festivalstudio Fälle aus seiner aktuellen Staffel „Sofarichter“ vor, in der Laien auf dem Sofa befragt werden, wie sie geurteilt hätten, bevor am Ende das Urteil die Auflösung bringt. Beim SWR Sommerfestival durfte das Publikum vor Ort ebenfalls mitraten. Die Ausbildung informierte über die 25 Berufe, die man beim SWR erlernen kann und wer wollte, konnte sich in der Rolle des Sport- oder Wetter-Reporters probieren. Ein Angebot auch für die kleinen Besucher, die beim SWR Kindernetz als Kinderreporter das Festivalgelände erkunden durften. Beim Baden-Württemberg-Quiz konnten alle Besucher ihre Landeskunde-Kenntnisse testen und das Partnerland Burundi kennenlernen. Außerdem präsentierte das Land Baden-Württemberg seine Aktivitäten zum 200-jährigen Jubiläum des Fahrrads sowie die aktuellen und künftigen Ausrichterstädte der Heimattage Baden-Württemberg: Karlsruhe und die Orgelbaustadt Waldkirch (2018). Wer sich für das Thema „nachhaltige Energienutzung“ interessierte, war beim Expeditionsmobil der Baden-Württemberg-Stiftung richtig mit der interaktiven Multimedia-Ausstellung „Expedition N“.

Zwei grandiose Premieren und ein stimmungsvoller Seegang

Den beiden Schauspieler und Tatort-Kommissare Richy Müller und Felix Klare machte ihr Heim-spiel beim SWR Sommerfestival sichtlich Spaß. Das direkte Feedback von 5.000 Festivalbesuchern bei Deutschlands größter Tatort-Premiere ist auch für die beiden kein alltägliches Schau-spiel. Und so konnte sich Richy Müller auch kaum auf die Fragen von Moderatorin Stefanie Haiber konzentrieren, weil er damit beschäftigt war, einigen Personen im Publikum von der Bühne aus zuzuwinken „Das muss ja wieder ein Jahr halten“. Bis zur Erstausstrahlung des SWR Tatorts in der ARD dauert es nicht mehr ganz so lange. „Stau“ wird im Herbst zu sehen sein. Die Kommissare Lannert (Richy Müller) und Bootz (Felix Klare) ermitteln an einem regnerischen Herbsttag weder im Büro noch besuchen sie Verdächtige. Das Kripo-Duo steckt auf der Wein-steige im Verkehr fest. Auch wenn man vorab erzählt bekommt, dass dieser Teil des Plots - und damit der längste – in einer Messehalle in Freiburg gedreht wurde, hat man dies spätestens bei der ersten Filmsequenz wieder vergessen. Der Nachbau ist perfekt und auch das herbstliche Schmuddellicht und künstlich qualmende Auspuffe sind perfekt in Szene gesetzt.

Perfekt in Szene gesetzt war auch die zweite Premiere beim SWR Sommerfestival: die fünfte Staffel von „SWR1 Pop & Poesie in Concert“. Die brandneue Ausgabe unter der Regie von Großmeister Matthias Holtmann. Los ging die Gänsehautshow passend zum Staffelnamen und in Anlehnung an Joe Cocker, der jahrelang seine Konzerte mit diesem Song eröffnete „Feeling alright“. Außerdem sind in der neuen Staffel u.a. zu hören „Leaving on an jet plane“, „Piano Man“, „Purple Rain“, „Penny Lane“ und „Highway to Hell“. Vom Publikum gab es Standing Ovations und hinter der Bühne wurde gemutmaßt, dass es die vielleicht beste Staffel sei. Wer sich davon über-zeugen will – „SWR1 Pop & Poesie in Concert“ ist dieses Jahr wieder auf Sommertour. Die genaue Übersicht gibt es im Internet unter SWR1.de.

„Leinen los“ hieß es am Pfingstsonntag beim SWR4 Open Air mit „Santiano“. Die Band aus dem Flensburger Raum ist vor allem für ihre Seemannslieder und Shantys bekannt, aber auch Volkslieder, Popmusik, Rock’n’Roll oder Irish Folk gehören zum Repertoire der fünf Musiker. Die maritime Popmusik der Shanty-Rock-Band jedenfalls kam in Stuttgart bestens an.

SWR3 Konzert mit Madcon, Max Giesinger und Wincent Weiss beschließt Sommerfestival 2017

Mit einem großen SWR3 Konzert verabschiedet sich das SWR Sommerfestival am heutigen Pfingstmontag, 5. Juni. SWR3 präsentiert die norwegische Pop-, Rap- und Reggae-Band Madcon alias Tshawe Baqwa und Yosef Wolde-Mariam, die mit ihrem neuesten Song „Don’t stop loving me“ genau das Richtige zum Tanzen und Feiern im Gepäck haben. Der junge Musiker Wincent Weiss dürfte nicht nur mit seinem Titel „Ey, da müsste Musik sein“, richtig liegen und Max Giesinger kommt gleich in zweifacher Mission auf den Schlossplatz. Die Meisten dürften ihn wohl wegen seines Fußball-EM-Hits „80 Millionen“ oder „Wenn sie tanzt“ kennen. Seit November 2016 ist der Karlsruher jedoch auch als Botschafter der „Herzenssache“ aktiv und unterstützt unter anderem den Bau des Kinder- und Jugendhospiz in Stuttgart. Ein Teil der Einnahmen des SWR3 Konzerts kommt auch in diesem Jahr der Kinderhilfsaktion Herzenssache von SWR, SR und Sparda-Bank zu Gute.

1/1

SWR Sommerfestival in Stuttgart

In Detailansicht öffnen

SWR1 Pop & Poesie in Concert

SWR1 Pop & Poesie in Concert

Impression vom Tagesprogramm beim SWR Sommerfestival

SWR Sommerfestival 2017

Santiano vor ihrem SWR4 Konzert zu Gast im Festivalstudio

SWR Tatort Premiere

Die Landesmaskottchen "Hirsch und Greif"

Max Giesinger im Interview bei SWR3 Moderator Marcus Barsch im Festival Studio


Auch in Mainz veranstaltet der SWR wieder ein Sommerfestival 2017. An vier Tagen zwischen dem 5. und 11. Juni 2017.

Viele Eindrücke vom SWR Sommerfestival, Fotos und Filme gibt es unter SWR.dWR.de/Se/Sommerfestival.


Pressekontakt: Marion Erös


Bildkommunikation

Telefon:
07221 929 26868
zum Mailformular