Bitte warten...

28.3.2018, SWR Fernsehen Die Psyche als Notfall – im SWR Wissensmagazin „odysso“

„odysso: Wissen im SWR. Notfall Psyche“ / Donnerstag, 5. April, 22 Uhr, SWR Fernsehen

Die Zahl psychiatrischer Notfälle ist in den letzten Jahren stark angestiegen, sie sind mittlerweile die dritthäufigste Einsatzursache für den Rettungsdienst. „odysso“ gibt Einblicke in die bislang kaum öffentlich beleuchtete Welt der Notfallpsychiatrie und beschäftigt sich mit der Wirkung und den Nebenwirkungen von Psychotherapie. Außerdem  zeigt die Sendung auf, wie man einen guten Therapeuten findet und wer überhaupt Psychotherapie braucht. „odysso: Wissen im SWR. Notfall Psyche“ wirdam Donnerstag, 5. April 2018, um 22 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt.

Dennis Wilms

Dennis Wilms



Es gilt, die Würde des Patienten zu wahren

Neben den klassischen psychiatrischen Erkrankungen, wie etwa Schizophrenien, Manien und Depressionen, werden Einsatzkräfte häufig mit Angstsyndromen, Suizidalität und Entzugssyndromen konfrontiert. Der Umgang mit den Betroffenen ist für Sanitäter, Ärzte, Pfleger und Richter eine besondere Herausforderung. Es gilt, die Würde des Patienten zu wahren, also Zwangsmaßnahmen zu vermeiden, und gleichzeitig eine weitere Gefährdung zu verhindern. Die „odysso“-Recherchen zeigen, dass außerdem Leitlinien für Diagnostik und für die Behandlung akuter Fälle fehlen.

„odysso“ – das SWR Wissenschaftsmagazin mit Dennis Wilms

Das SWR Wissenschaftsmagazin „odysso“ stellt Zusammenhänge her und prüft Erkenntnisse der Forschung kritisch auf ihre Auswirkungen auf Mensch, Gesellschaft und Umwelt. „odysso“ fragt nach, welche Hoffnungen und welche Gefahren sich hinter Entdeckungen und Entwicklungen der Wissenschaft oder gesellschaftlichen Veränderungen verbergen. Durch die Sendung führt Moderator Dennis Wilms, der neben „odysso“ auch die Wissensformate „Planet Wissen“ (SWR Fernsehen) und „[W] wie Wissen“ (Das Erste) präsentiert.


„odysso: Notfall Psyche“ am Donnerstag, 5. April, 22 Uhr im SWR Fernsehen


Pressekontakt: Grit Krüger

Bildkommunikation

Telefon:
07221 929 26868
zum Mailformular