Bitte warten...

2018–2020 Robert Neumann

„Robert Neumann strahlt auf der Bühne eine große Reife, Souveränität und Natürlichkeit aus. Sein Klavierspiel ist ausdrucksstark, musikalisch mitreißend, technisch brillant und von struktureller Klarheit. Gleichzeitig vermittelt er eine Freude und Lust am Spielerischen – insbesondere, wenn er am Klavier improvisiert. Überhaupt zeichnet ihn das Experimentieren mit Musik in verschiedensten Formen aus. Dazu passt auch, dass Robert Neumann selbst komponiert. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit diesem außergewöhnlichen jungen Künstler.“ (Jurybegründung)

Robert Neumann (Klavier) (SWR2 New Talent)

Robert Neumann (Klavier) (SWR2 New Talent)


Kurzbiografie

Von Anfang an der Musik entgegen

Robert Neumann wurde 2001 in Stuttgart geboren und wuchs in einer Musikerfamilie mit mehreren Sprachen auf. Neben Deutsch spricht er heute auch Griechisch und Russisch. In Stuttgart erhielt er seit seinem 4. Lebensjahr Klavierunterricht. Bereits mit 11 Jahren kam er als Jungstudent, mit 15 regulär an die Musikhochschule Freiburg. Neumann gehört damit zu den jüngsten Studenten, die sich dort jemals immatrikuliert haben.

Impulse und Interessen

Schon seit seiner Kindheit komponiert Robert Neumann auch selbst Kammermusik, Orchestermusik und Werke für Klavier solo, wobei er sich selbst als „schreibenden Pianisten“ bezeichnet. Sein musikalisches Verständnis vertieft er durch regelmäßige Zusammenarbeit mit renommierten Pianisten und Dirigenten wie Francesco Angelico, Dan Ettinger und Stefan Sanderling. Neumanns Interesse gilt Komponisten vieler Epochen, er ist aber auch offen für Neue Musik. So begeistert er sich nicht nur für Klassiker wie Chopin und Bach, sondern auch für die großen russischen Klavierkomponisten Rachmaninow, Prokofjew oder Skrjabin sowie für die zeitgenössischen amerikanischen Komponisten Lowell Liebermann und John Corigliano. Neben der Musik interessiert er sich für altgriechische Literatur und Philosophie, die er auch gern im Original liest.

Erfolge auf internationalem Parkett

Sein Orchesterdebüt mit dem Radiosinfonieorchester Stuttgart des SWR gab der junge Pianist im Alter von 8 Jahren, später gastierte er u. a. beim Moscow Symphony Orchestra, der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz, den Stuttgarter Philharmonikern, der National Philharmonie Moldau, dem Sinfonieorchester Liechtenstein, dem Gewandhausorchester Leipzig, beim Ensemble Esperanza und bei der Camerata Prag. Robert Neumann war zudem Gast bei zahlreichen international beachteten Festivals, u. a. beim Moscow Meets Friends Festival und beim Kissinger Sommer, bei den Schwetzinger Schlosskonzerten, beim Klavierfestival Junger Meister, dem Schweizer Festival Next Generation. Er gewann zahlreiche nationale und internationale Wettbewerbe und wurde als „Ausnahmetalent“ mit dem International Classical Music Discovery Award 2017 ausgezeichnet. Außerdem wird Neumann derzeit als Stipendiat von der Internationalen Musikakademie Liechtenstein gefördert.


Robert Neumann über seine Wahl zum SWR2 New Talent:

„Es ist eine große Freude, Teil eines Programmes zu sein, welches so einmalige Möglichkeiten bietet. Ich bin gespannt auf die verschiedenen Projekte und Konzerte, die mich im Laufe der nächsten drei Jahre erwarten. Schon jetzt habe ich den Eindruck, dass es wenige so umfassende und vielseitige Förderprogramme gibt wie das SWR2 New Talent. Deshalb bin ich sehr dankbar, dass ausgerechnet ich dafür ausgewählt wurde, und werde versuchen, daraus das Allerbeste zu machen.“

Sendetermine

13. September, 10:05 Uhr, SWR2 Treffpunkt Klassik mit Robert Neumann als Studiogast
14. November, 20:03 Uhr, SWR2 Abendkonzert, Klavierabend Robert Neumann vom 13. September, Schloss Mainau
1. Dezember, 10:30 Uhr, SWR2 Treffpunkt Klassik extra mit Dagmar Munck und Robert Neumann
Konzertinfos Insel Mainau: www.europaeisches-kulturforum-mainau.com. Ermäßigter Eintritt für Inhaber der SWR2 Kulturkarte.

Pressekontakt: Oliver Kopitzke

Bildkommunikation

Telefon:
07221 929 22202
zum Mailformular