Bitte warten...

1.2.2018, SWR Fernsehen Offline – Das Leben ist kein Bonuslevel

Coming-of-age-Film über einen leidenschaftlichen Zocker, der sich unerwartet in der realen Welt durchsetzen muss.

Regisseur Florian Schnell, der gemeinsam mit Jan Cronauer auch das Drehbuch schrieb, mixt in seinem Debütfilm lustvoll Film- und Videospiel-Ästhetik, Roadmovie und Fantasyfilm. Spielerisch und mit Witz entspinnt sich die innere Reise seiner Hauptfigur in einer munter zwischen Realität und Game springenden Welt, und am Ende wird der reale Jan seinem unerschrockenen Avatar in so manchem überlegen sein.

1/1

Offline – Das Leben ist kein Bonuslevel

In Detailansicht öffnen

Karo (Mala Emde) und Jan (Moritz Jahn) - Schrei unterm Wasserfall. © SWR/Rat Pack Filmproduktion

Karo (Mala Emde) und Jan (Moritz Jahn) - Schrei unterm Wasserfall. © SWR/Rat Pack Filmproduktion

Jan (Moritz Jahn) ist offline. © SWR/Rat Pack Filmproduktion

Jan (Moritz Jahn, 2.v.li.), Karo (Mala Emde) und Ben (David Schütter) treffen auf Larper. © SWR/Rat Pack Filmproduktion

Karo (Mala Emde) und Jan (Moritz Jahn) - Der Schwur. © SWR/Rat Pack Filmproduktion

Jan kämpft in der Rolle des wagemutigen Fenris (li., Level 69) Turnier. © SWR/Rat Pack Filmproduktion


Mischung aus Roadmovie und Fantasyfilm

Die meiste Zeit seines Lebens ist der 17-jährige Jan gar nicht Jan, sondern der wagemutige Krieger Fenris (Level 69) und einer der besten im Fantasy-Game „Schlacht um Utgard“. Er bereitet sich gerade auf das anstehende Online-Turnier „Ragnarök“ vor, als er auf einmal aus dem Spiel geworfen wird und panisch begreift, dass er von einem anderen Spieler, dem düsteren Magier Loki (Level 70) gehackt wurde. Nichts funktioniert mehr, weder Internetzugang noch Handy oder Bankkarte. Damit beginnt für Jan die größte Quest seines Lebens, die einen bösen Nachteil hat – sie findet in der echten Welt statt, mit der Jans Spieltaktiken erst noch kompatibel gemacht werden müssen. Doch um seine digitale Identität zurückzubekommen und an Ragnarök teilzunehmen, ist Jan bereit, mit analogen Hindernissen, realen Gegnern und mächtigen Avataren zu kämpfen. Er wird sogar damit fertig, dass sein Verbündeter aus dem Spiel, der alles zerschmetternde Gotrax, sich in der Realität als Mädchen erweist. Karo ist zwar schnippisch und schüchtert Jan ziemlich ein. Aber der Trip von einer Katastrophe in die nächste macht aus den beiden ein ziemlich gutes Team.

Anleihen aus der Rollenspiel-Welt

„Offine – Das Leben ist kein Bonuslevel“ ist eine Koproduktion der Rat Pack Filmproduktion mit der Filmakademie Baden-Württemberg, SWR, ARTE und BR. Für die Spielwelten arbeitete das Team mit Piranha Bay zusammen, die realen Figuren wurden von Moritz Jahn und Mala Emde, Ugur Ekeroglu, David Schütter, Hannes Wegener, Kida Khodr Ramadan, Young Ngo u. v. a. gespielt, Gamer wie Sarazar hatten Gastauftritte.


OFFLINE – DAS LEBEN IST KEIN BONUSLEVEL
2019, SWR Fernsehen


Pressekontakt: Annette Gilcher

Bildkommunikation

Telefon:
07221 929 26868
zum Mailformular