Frau im Grünen (Foto: SWR)

30. November 2021, Steckbrief

#wersindwir - Jilaz Baker: Ingenieurin mit neuem Leben in Mainz

STAND

Mit der neuen Reihe #wersindwir wollen wir tiefere Einblicke in die SWR Welt geben und eine engere Verbindung zu unserer Community herstellen. Unsere Beschäftigten stellen sich vor:

Jilaz Baker (Jahrgang 1991, geboren und ausgewachsen in Aleppo) ist vor sechs Jahren nach Deutschland gekommen. Seit August 2021 ist sie als Ingenieurin in der HA IMP (Hauptabteilung IT, Medien- und Produktionstechnik) mit Schwerpunkt DigAS (Digitaler Aktualitätenspeicher) am Standort Mainz tätig. Die 30-Jährige mag Bücher und Basketball, Filme und Serien mit realem Hintergrund, schönes Wetter und puzzeln mit ihrer Tochter. 

Das bin ich: 

Eine kurdisch-syrische Frau mit Namen Jilaz Baker.

So nennt sich mein neuer Job und dort ist er verankert:

Seit August 2021 arbeite ich als Ingenieurin in der Abteilung Medien- und Verwaltungssysteme in Mainz.

Das ist mein Arbeitsfeld:

Meine Abteilung ist für viele Unternehmensanwendungen von SAP (Systemanalyse Programmentwicklung) über grafips (zentrales Infomations- und Planungssystem) bis zu DigAS und VPMS (Video Production Management System) zuständig. In der Gruppe MAM-Systeme betreuen wir SWR-weit sendenahe IT-Systeme wie DigAS und OpenMedia (SWR-weites Redaktions-, Newsroom- und Agenturverteilsystem). Mein Schwerpunkt ist DigAS.

Da komme ich her:

Ich komme ursprünglich aus Aleppo in Syrien, dort habe ich Elektrotechnik mit Fachrichtung Kommunikationstechnik studiert und bin seit sechs Jahren in Deutschland. 

In Mainz habe ich mit meiner Familie einen neuen Lebensabschnitt angefangen. Von 2018 bis Anfang 2021 habe ich dann Medientechnik an der Hochschule Rhein-Main in Wiesbaden studiert. Während meines Studiums habe ich mein Praxis-Semester beim ZDF (im Schaltraum) abgeschlossen und dort meine Bachelorarbeit geschrieben.

Jetzt freue ich mich, meine Karriere im SWR aufzubauen und mich weiterzuentwickeln.

Das wird spannend für mich:

Neue Projekte, neue Herausforderungen, neue Ziele zu erreichen, nette und lustige Kolleginnen und Kollegen kennenzulernen.

Das mache ich am liebsten:

Spazieren gehen und mit Freunden und Freundinnen eine schöne Zeit verbringen. UNO spielen, puzzeln mit meiner fünfjährigen Tochter.

Da bin ich auch zu finden:

In Kiel, wo meine Eltern wohnen. Und an jedem Ort, wo schönes Wetter ist.

Das mag ich:

Bücher lesen, Basketball spielen, Filme und Serien anschauen. Besonders interessant für mich sind die Filme, die auf wahren Ereignissen basieren.

Mein drei Lieblings-Filme und Serien, die ich in der letzten Zeit angeschaut habe waren:

  • Charité - eine deutsche Krankenhaus-Serie
  • Erschütternde Wahrheit – ein amerikanischer Sport-Film
  • Hidden Figures – ein amerikanischer Historien-Film

Das mag ich nicht:

Wenn Leute keine Rücksicht aufeinander nehmen, schlechte Laune und Regen.

STAND
AUTOR/IN