Kai Gniffke im SWR-Podcaststudio Stuttgart (Foto: SWR, Neligan, Patricia)

EINBLICK | 25.01.2023

Miteinander reden

STAND
AUTOR/IN
Kai Gniffke

Zuhören. Austausch. Ins Gespräch kommen. Das habe ich mir als SWR Intendant und seit Anfang Januar auch in meinem neuen als ARD-Vorsitzender vorgenommen. Denn direkter Austausch schafft Gemeinschaft. Und das Miteinander in dieser Gesellschaft, das Verbindende - darum geht es dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Und dafür stehe ich. Deshalb habe ich gestern live im Netz alle Fragen der Nutzenden beantwortet.

Das war eine echte Premiere für mich! Vielleicht wart Ihr gestern Abend bei Instagram und habt die Live-Diskussion auf dem SWR3- und dem ARD-Kanal mitverfolgt, die ich mit Freunden, wohlwollenden Kritikern und auch Gegnern des öffentlich-rechtlichen Rundfunks hatte. Jeder konnte sich ohne Anmeldung zuschalten lassen und einfach live seine persönliche Frage stellen oder Kritik loswerden.

Hier könnt Ihr die Fragen und Antworten nachlesen:

Deshalb haben wir uns gestern im Netz über anderthalb Stunden intensiv ausgetauscht: über den Rundfunkbeitrag, über die Programme, die Anzahl der Landesrundfunkanstalten, dialektsprechende junge Menschen, junge Menschen mit Einschränkungen, zu viel Sportberichterstattung, zu wenig coole Krimis und vieles mehr. Etliche Gedanken nehme ich mit und werden mich auch die nächste Zeit noch beschäftigen.

Bei allen 14.000, die dabei waren, bei denjenigen, die mitdiskutiert haben, die mit 1300 Kommentaren die Diskussion begleiteten, die hunderte von Fragen gestellt haben und auch bei denjenigen, die den Talk möglich gemacht haben möchte ich mich herzlich bedanken. Und natürlich ein großes Danke an SWR3-Moderator Constantin Zöller! Gerne wieder. Freue mich schon jetzt darauf, weiter im Gespräch zu bleiben!

Ihr Kai Gniffke

STAND
AUTOR/IN
Kai Gniffke